Allgemeines DiskussionsforumGesetz gegen mißliebige öffentliche Äußerungen in den Medien

Forum für Diskussionen über ukrainische Politik, Wirtschaft, Kultur, Gesellschaft usw.
Forumsregeln
Forum für Diskussionen über ukrainische Politik, Wirtschaft, Kultur, Gesellschaft usw.

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Kurt Simmchen - galizier
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1730
Registriert: Mittwoch 17. Februar 2010, 01:00
12
Wohnort: Oblast Ivano-Frankivsk
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 285 Mal
Danksagung erhalten: 1015 Mal
Ukraine

Gesetz gegen mißliebige öffentliche Äußerungen in den Medien

#1 Beitrag von Kurt Simmchen - galizier »

Wer hat was gehört über ein Gesetz, das heute verabschiedet worden sein soll und das Äußerungen, die der Macht nicht gefallen unabhängig vom Wahrheitsgehalt mit mindestens 2 Jahren Haft bedroht.

War gerade in den TV-Nachrichten.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 11974
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
13
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 183 Mal
Danksagung erhalten: 2095 Mal
Ukraine

Re: Gesetz gegen mißliebige öffentliche Äußerungen in den Medien

#2 Beitrag von Handrij »

das ist noch nicht mal die Hälfte:
Vermummungsverbot bei Demos
Uniformverbot bei Demos
Errichtung "kleiner architektonischer Formen" (Zelte, Bühnen usw.) nur nach behördlicher Genehmigung
Autokolonnen mit mehr als fünf Teilnehmern brauchen eine Erlaubnis
die Strafen für Blockaden und Besetzungen von öffentlichen Gebäuden wurden verschärft
Blockaden von Wohnhäusern unter Strafe gestellt
"extremistische Aufrufe" oder zu Besetzungen usw. werden geahndet
Verleumdung im Internet und anderen Medien ist unter Strafe gestellt
ebenso die Verbreitung persönlicher Daten von Richtern, Milizionären und deren Familienangehörigen (können auch gut Angaben zum Vermögen/Einkommen sein)
SIM-Karten nur noch gegen Passangaben
Internetmedien/-nachrichtenagenturen müssen sich registrieren, ohne Registrierung Verbot
Internetprovider müssen prinzipiell zensieren können
politische Organisationen bzw. Organisationen, die die öffentliche Meinung beeinflussen und Gelder aus dem Ausland beziehen, müssen sich als "ausländische Agenten" registrieren lassen, monatliche Angaben zu Angestellten, evtl. Sonder-Besteuerung der ausländischen Gelder

rus: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...
ukr.: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

des Weiteren noch Prozesse und Verurteilungen in Abwesenheit der/des Angeklagten ---> Timoschenko kriegt die nächste Strafe

Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

sowie noch einige "antifaschistische" Gesetze bspw. fällt die UPA jetzt unter Verherrlichung der Gegner der Antihitlerkoalition bzw. des Faschismus

Heute haben die Regionalen ihre feuchten Träume realisiert. Vermutlich wird es kaum Entrüstung in der Bevölkerung geben. Eigentlich müsste jetzt erst recht die Bude brennen, aber ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 11974
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
13
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 183 Mal
Danksagung erhalten: 2095 Mal
Ukraine

Re: Gesetz gegen mißliebige öffentliche Äußerungen in den Medien

#3 Beitrag von Handrij »

hier das Video, wie die Abstimmung ablief:

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Optimist
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Gesetz gegen mißliebige öffentliche Äußerungen in den Medien

#4 Beitrag von Optimist »

Nun wissen alle wohin der Weg führt für die Ukraine!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 11974
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
13
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 183 Mal
Danksagung erhalten: 2095 Mal
Ukraine

Re: Gesetz gegen mißliebige öffentliche Äußerungen in den Medien

#5 Beitrag von Handrij »

Die Gesetze an sich sind nichts ungewöhnliches, wenn man so will eine Anpassung an (schlechte) europäische Standards, nur in der ukrainischen Realität werden sie willkürlich Anwendung finden, wie auch schon jetzt bereits Gesetze je nach Laune gelten oder nicht.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 11974
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
13
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 183 Mal
Danksagung erhalten: 2095 Mal
Ukraine

Re: Gesetz gegen mißliebige öffentliche Äußerungen in den Medien

#6 Beitrag von Handrij »

laut dem Serkalo sind die Dinger schon unterzeichnet worden ....
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

wenn das stimmt, würden sie bereits morgen veröffentlicht werden können und wären am Sonnabend in Kraft ....

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Optimist
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Gesetz gegen mißliebige öffentliche Äußerungen in den Medien

#7 Beitrag von Optimist »

Die Gesetze sind die selben wie in Russland. Eins zu eins übernommen. Man hat sich nicht einmal die Arbeit gemacht eigene Sätze zu formulieren.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
13
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 800x1280
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Gesetz gegen mißliebige öffentliche Äußerungen in den Medien

#8 Beitrag von Sonnenblume »

Optimist hat geschrieben:Die Gesetze sind die selben wie in Russland. Eins zu eins übernommen. Man hat sich nicht einmal die Arbeit gemacht eigene Sätze zu formulieren.
Nur die Strafen sind noch schärfer. Sie haben sich also was dabei gedacht.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Kurt Simmchen - galizier
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1730
Registriert: Mittwoch 17. Februar 2010, 01:00
12
Wohnort: Oblast Ivano-Frankivsk
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 285 Mal
Danksagung erhalten: 1015 Mal
Ukraine

Re: Gesetz gegen mißliebige öffentliche Äußerungen in den Medien

#9 Beitrag von Kurt Simmchen - galizier »

Ich glaube aber nicht, dass sie einen TÜV für den Dampfkessel haben, den sie jetzt anfangen zu heizen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
13
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 800x1280
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Gesetz gegen mißliebige öffentliche Äußerungen in den Medien

#10 Beitrag von Sonnenblume »

galizier hat geschrieben:Ich glaube aber nicht, dass sie einen TÜV für den Dampfkessel haben, den sie jetzt anfangen zu heizen.
Ich denke, du überschätzt da etwas das Feuer. Es wird keinen Dampf erzeugen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Optimist
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Gesetz gegen mißliebige öffentliche Äußerungen in den Medien

#11 Beitrag von Optimist »

Also so einfach zum Alltag übergehen? Das werden sich die protestierenden Ukrainer nicht gefallen lassen, dafür stehen zu viele derzeit in Opposition zur Macht!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
13
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 800x1280
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Gesetz gegen mißliebige öffentliche Äußerungen in den Medien

#12 Beitrag von Sonnenblume »

Optimist hat geschrieben:Also so einfach zum Alltag übergehen? Das werden sich die protestierenden Ukrainer nicht gefallen lassen, dafür stehen zu viele derzeit in Opposition zur Macht!
Es wird ihnen nichts anderes übrig bleiben, solange sie nur wissen, gegen wen sie sind und nicht für wen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 11974
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
13
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 183 Mal
Danksagung erhalten: 2095 Mal
Ukraine

Re: Gesetz gegen mißliebige öffentliche Äußerungen in den Medien

#13 Beitrag von Handrij »

Wenn morgen in Kiew und anderswo nicht Hunderttausende auf der Straße sind, dann war es das und danach sieht es bislang auch aus.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Optimist
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Gesetz gegen mißliebige öffentliche Äußerungen in den Medien

#14 Beitrag von Optimist »

Handrij hat geschrieben:Wenn morgen in Kiew und anderswo nicht Hunderttausende auf der Straße sind, dann war es das und danach sieht es bislang auch aus.
Das wäre eine etwas zu einfache Lösung. Klar wäre das auch Wunschdenken der Regierung. Aber nach einer Spassveranstaltung, die man dann Mangels Publikum abbricht, sieht das schon nicht mehr aus.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 11974
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
13
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 183 Mal
Danksagung erhalten: 2095 Mal
Ukraine

Re: Gesetz gegen mißliebige öffentliche Äußerungen in den Medien

#15 Beitrag von Handrij »

Am Publikum mangelt es schon lange und das was da täglich abläuft ist nicht einmal mehr als Spaßveranstaltung zu bezeichnen, das beeindruckt Janukowitsch & Co. schon lange nicht mehr. Nur "Slawa Ukrajiny" skandieren und die Nationalhymne alle fünf Minuten abzusingen bringt die Regierung nicht in Bedrängnis, eher das Gegenteil ist der Fall, wie wir sehen. Klitschko & Co. haben ganze Arbeit geleistet und sind ihr Geld wert ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
toto66
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1484
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 14:20
9
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1261 Mal
Danksagung erhalten: 2497 Mal

Re: Gesetz gegen mißliebige öffentliche Äußerungen in den Medien

#16 Beitrag von toto66 »

Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen.
George Orwell


Die Fähigkeit, das Wort "Nein" auszusprechen, ist der erste Schritt zur Freiheit.
Nicolas Chamfort

Wer anderen die Freiheit verweigert, verdient sie nicht für sich selbst.
Abraham Lincoln

Man darf nicht warten, bis der Freiheitskampf Landesverrat genannt wird.
Erich Kästner

Wenn man es jetzt mal im Rückblick betrachtet war die Wende nach Moskau nichts weiter als der (bislang erfolgreiche) Versuch von Janek, Macht und Pfründe über die Errichtung einer lupenreinen putin-russischen Diktatur in der UA zu sichern.
Der Unterschied zwischen den beiden ist wohl, das der eine populär ist und auch freie Wahlen in seinem Land haushoch gewinnen würde. Der andere, naja, der muss die Schrauben der Diktatur gewaltig anziehen, um sich nochmal wählen zu lassen. Auf welche Art auch immer. Aber ich bin sicher, auch dazu hat der Kreml schon eine Idee.
Aber immerhin erfahren wir mehr und mehr, was die beiden Gangster bei ihren zahlreichen Treffen der letzten Monate zu besprechen hatten..... und was es für 15 Milliarden so alles gibt. Dafür kann man sich einen Staatsstreich kaufen.

Ich glaube ja, die Konzentration auf den Maidan in Kiev war ein schwerer Fehler der Opposition. Man muss regionale Bewegungen und Köpfe schaffen.
Egal wie, bis zu Wahlen wird das Klima in der UA sehr unberechenbar und frostig werden.
Ich bin überzeugt, das die UA hinter den Kulissen der gegenwärtigen Macht als unabhängiger, souveräner Staat bereits aufgehört hat zu existieren. Da passiert nur noch, was der Kreml abnickt.
Zuletzt geändert von toto66 am Sonntag 19. Januar 2014, 11:26, insgesamt 1-mal geändert.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 11974
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
13
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 183 Mal
Danksagung erhalten: 2095 Mal
Ukraine

Re: Gesetz gegen mißliebige öffentliche Äußerungen in den Medien

#17 Beitrag von Handrij »

Interessant wird, wer jetzt an Ljowotschkins Stelle rückt und wie sie die Regierung umbauen. Angeblich hat Putin da schon bestimmte Forderungen gestellt.

---
von unterwegs gesendet

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
13
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 800x1280
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Gesetz gegen mißliebige öffentliche Äußerungen in den Medien

#18 Beitrag von Sonnenblume »

Handrij hat geschrieben:Interessant wird, wer jetzt an Ljowotschkins Stelle rückt und wie sie die Regierung umbauen. Angeblich hat Putin da schon bestimmte Forderungen gestellt.

---
von unterwegs gesendet
Ja, für viele von uns mag das interessant sein, für eine Menge Ukrainer scheinbar nicht. Ich habe mehr und mehr den Eindruck, diese brauchen, wie die Russen, EINEN Anführer. Und wenn der die Klaviatur von Brot und Spiele beherrscht, ist alles gut. Und solange man sie nicht mit einem 2. Kandidaten verwirrt (oder mit 3-um Gottes Willen), ist das Leben in Ordnung. Ich frage mal ganz unschuldig, sind diese nicht wirklich besser im Reiche Putins aufgehoben?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
toto66
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1484
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 14:20
9
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1261 Mal
Danksagung erhalten: 2497 Mal

Re: Gesetz gegen mißliebige öffentliche Äußerungen in den Medien

#19 Beitrag von toto66 »

Tja, die Frage, die sich sicher gerade alle diejenigen stellen, die in der Opposition sind ist sicher die, was überhaupt man tun kann. Da sich in den Regionen des Ostens und wohl auch weitgehend im Süden alle dem Kreml und der Janek-Clique ergeben haben und die Oligarchen dort weiter ungestört ihren (industriellen) Geschäften hingeben können, das Bankgeschäft und der Handel über die Grenzen weiter funktionieren, also der Rubel weiter rollt sind die Möglichkeiten wirklich Druck zu machen wohl eher gering.
Und ist es ein Wunder, das die Leute ermüden ? 2 Monate haben sich alles in allem sicher Millionen Menschen am Protest beteiligt, haben in ihren Städten und Dörfern demonstriert, haben gespendet und gesammelt, tage - und wochenlang Freunde, Familie und Arbeit gelassen und auf dem Maidan ausgeharrt, aber das ausschlaggebende Drittel der Bevölkerung, nämlich die , die die grossen Betriebe am laufen halten, diejenigen, die die Bastion der Regionalen erschüttern können haben sich für das (momentane) Fressen und gegen Moral, Demokratie und Freiheit entschieden.
Vollkommen egal, ob man pro oder kontra EU oder was auch immer ist, die jüngsten Gesetze müssten jedem deutlich machen, wohin die Reise geht.
Aber der Osten arbeitet,schweigt.. oder klatscht gar Beifall.
Janek ist auf dem Weg das zu erreichen für den Moment, was er braucht, nämlich Hoffnungslosigkeit.
Und dazu trägt auch das hilflose Agieren der EU wesentlich bei. Ausser blabla ist da nichts. Und gerade da wäre es möglich wirksamen Druck zu machen, Konten einzufrieren, Geldwäscheermittlungen aufzunehmen, Reisebeschränkungen zu erlassen etc. Aber wie gesagt, bla, bla, bla.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Jensinski
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 799
Registriert: Sonntag 14. August 2011, 11:05
11
Wohnort: Sahunivka
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 2 Mal
Ukraine

Re: Gesetz gegen mißliebige öffentliche Äußerungen in den Medien

#20 Beitrag von Jensinski »

toto66 hat geschrieben:aber das ausschlaggebende Drittel der Bevölkerung, nämlich die , die die grossen Betriebe am laufen halten, diejenigen, die die Bastion der Regionalen erschüttern können haben sich für das (momentane) Fressen und gegen Moral, Demokratie und Freiheit entschieden.
Tja, mit vollem Bauch lässt sich gut revolutionieren, darüber diskutieren und trefflich anderen vorschreiben, wie sie denn an der Zukunft mitgestalten sollen. Realität ist dann aber doch etwas anderes.

LG,
Jens

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
toto66
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1484
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 14:20
9
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1261 Mal
Danksagung erhalten: 2497 Mal

Re: Gesetz gegen mißliebige öffentliche Äußerungen in den Medien

#21 Beitrag von toto66 »

Jensinski hat geschrieben:
toto66 hat geschrieben:aber das ausschlaggebende Drittel der Bevölkerung, nämlich die , die die grossen Betriebe am laufen halten, diejenigen, die die Bastion der Regionalen erschüttern können haben sich für das (momentane) Fressen und gegen Moral, Demokratie und Freiheit entschieden.
Tja, mit vollem Bauch lässt sich gut revolutionieren, darüber diskutieren und trefflich anderen vorschreiben, wie sie denn an der Zukunft mitgestalten sollen. Realität ist dann aber doch etwas anderes.

LG,
Jens
Wenn der Statz auf mich gemünzt war: ich mag niemandem etwas vorschreiben. Ich wollte lediglich aufzeigen, wieso aus meiner Sicht Janek und Co so agieren können wie sie es tun.
Und ich mache mir lediglich Gedanken darüber, wieso die, denen im Artikel
Die „ukrainischen Psychosen“ der Galizier
Herkunft: http://ukraine-nachrichten.de/ukrainisc ... n-analysen
quasi die Europatauglichkeit abgesprochen wird, es schaffen aufzustehen und sich eben auch in grossem Mass zu solidarisieren. Wieso jene erkennen, das der Weg der UA unter Janukowitsch direkt in eine Diktatur führt und sie sich dagegen wehren, während meine Frau aus Lugansk auf "odnoklassniki" Hetzvideos gegen die Demonstranten und gegen die EU mit unsäglichem Inhalt gesandt bekommt. Ua von ihrerehemaligen, längst pensionierten Klassenlehrerin.
Wieso in Kleinstädten im Westen 2000 Leute demonstrieren und in Donezk 200.
Es geht doch längst nicht mehr um die EU-Assoziierung. Es ist doch nicht möglich, das nur die Leute im Westen und im Zentrum verstehen, das die Regionalen gerade das Land in dem alle Ukrainer leben, grundsätzlich verändern und verscherbeln.
Ich hoffe, die zivilgesellschaftliche und die parteipolitische Opposition bringen gemeinsam genug Kraft, Ausdauer und Kreativität auf um Janek auf diesem weg noch zu stoppen.
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 11974
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
13
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 183 Mal
Danksagung erhalten: 2095 Mal
Ukraine

Re: Gesetz gegen mißliebige öffentliche Äußerungen in den Medien

#22 Beitrag von Handrij »

Naja, das war's jetzt wirklich. Maximal 100.000 in Kiew und in den anderen Städten auch eher mau.
Heute wurden zwar Klitschko & Co. zum ersten Mal ausgebuht und ausgepfiffen, weil sie sich nicht auf einen einheitlichen Kandidaten festlegen wollen und weiter Pseudoaktionen ankündigen, aber Folgen wird das nicht haben. Да здравствует Малороссия!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Jensinski
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 799
Registriert: Sonntag 14. August 2011, 11:05
11
Wohnort: Sahunivka
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 2 Mal
Ukraine

Re: Gesetz gegen mißliebige öffentliche Äußerungen in den Medien

#23 Beitrag von Jensinski »

@toto66: Ja, das war an Dich gerichtet. Es ist ok, wenn Du schreibst, dass Du niemandem etwas vorschreibst. Aber Du hast auch nicht das Recht, zu kritisieren, ohne Hintergründe zu kennen. Ich habe es in unserer Familie erlebt, wie Menschen zur Anti-Maidan-Demo gezwungen wurden. Ein Nein hätte für denjenigen den Verlust des Arbeitsplatzes bedeutet und er hat nur noch ein paar Jahre bis zur Rente. Es hat ihm zwar nicht gefallen, aber er ist dann doch mit nach Kiew.

Und genau so werden eben viele andere denken und abwägen müssen. Das ist eine Sache, die wirklich jeder mit sich selbst abmachen muss und das hat man zu akzeptieren.

Und noch etwas. Dass die Westukrainer aktiver sind, würde ich nur im Zusammenhang mit dem gescheiterten Assiabkommen sehen. Da spielt die Nähe zur EU-Grenze sowie der geschichtliche Hintergrund mit. Als es aber nach den ersten Schlägereien der Berkut zu Großdemos kam, war das ganze Land empört und dabei! Tja, und da wurde eben eine riesige Chance verpasst. Bedanken darf man sich bei denen, die ohne Plan auf den Zug aufgesprungen sind und nur die Gunst der Stunde nutzen wollten...

LG,
Jens

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
mbert
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 2285
Registriert: Mittwoch 27. Oktober 2010, 13:18
12
Wohnort: Hamburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 2056x1329
Hat sich bedankt: 1608 Mal
Danksagung erhalten: 1436 Mal
Deutschland

Re: Gesetz gegen mißliebige öffentliche Äußerungen in den Medien

#24 Beitrag von mbert »

@Jens, ich kann Deine Seite auch gut verstehen. Ich habe ja selber meinen ersten Kontakt zur Ukraine auch in der Mitte gemacht und über Jahre hinweg die Gegend und die Leute dort kennengelernt. Wenn ich lese, was toto66 geschrieben hat, ist mir sofort klar, was genau er meint, weil ich den Westen nun auch etwas besser kenne. Früher hätte ich ihn nicht verstanden, weil ich einfach noch eine andere Perspektive hatte.

Was ich im Laufe der Jahre über die Besonderheiten der "Wessis" gelernt habe, ist, dass sie auf einer bestimmten Ebene, die ich so von der Zentralukraine nicht kenne, solidarisch und auch bereit sind, etwas zu tun. Das ist schwer in Worte zu fassen, und es will auch gewiss nicht sagen, dass man in anderen Teilen der Ukraine passiv und nicht solidarisch sei, so platt das klingt, man muss es mal aus der Nähe erlebt haben.

Natürlich spielt die im Westen noch radikalere Ablehnung der Regierung eine Rolle bei ihrer aktiven Rolle in den Protesten, aber es ist eben auch die grundsätzlich größere Bereitschaft, sich zusammen zu tun und einfach etwas zu versuchen. Das ist etwas, das ich in den letzten Jahren an den Menschen in Galizien unheimlich habe schätzen gelernt. Als geschichtsinteressierter Mensch denke ich da an die Initiativen zur Habsburger Zeit, die Gründung eigener Schulen und landwirtschaftlicher Genossenschaften, was die Initiative jedes einzelnen erforderte, vielleicht hat sich das im Laufe der Jahre in der Mentalität der Menschen festgesetzt, das ist aber natürlich nur eine Spekulation.

Ich weiß, das hat jetzt nur am Rand mit dem Thema zu tun, aber als ich Deinen Kommentar las, Jens, fühlte ich mich sofort an mich selber vor etwa 5 Jahren erinnert :)
Es genügt nicht, nur keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Optimist
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Gesetz gegen mißliebige öffentliche Äußerungen in den Medien

#25 Beitrag von Optimist »

Handrij hat geschrieben:Naja, das war's jetzt wirklich. Maximal 100.000 in Kiew und in den anderen Städten auch eher mau.
Heute wurden zwar Klitschko & Co. zum ersten Mal ausgebuht und ausgepfiffen, weil sie sich nicht auf einen einheitlichen Kandidaten festlegen wollen und weiter Pseudoaktionen ankündigen, aber Folgen wird das nicht haben. Да здравствует Малороссия!
"Naja, das war's jetzt wirklich. " Aber nur für Ungeduldige ohne Ausdauer!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Jensinski
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 799
Registriert: Sonntag 14. August 2011, 11:05
11
Wohnort: Sahunivka
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 2 Mal
Ukraine

Re: Gesetz gegen mißliebige öffentliche Äußerungen in den Medien

#26 Beitrag von Jensinski »

Optimist hat geschrieben:"Naja, das war's jetzt wirklich. " Aber nur für Ungeduldige ohne Ausdauer!
Stimmt, wir haben ja noch die „Wessis“ :)

LG,
Jens

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Jensinski
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 799
Registriert: Sonntag 14. August 2011, 11:05
11
Wohnort: Sahunivka
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 2 Mal
Ukraine

Re: Gesetz gegen mißliebige öffentliche Äußerungen in den Medien

#27 Beitrag von Jensinski »

@mbert: Ich kenne die Westukraine nicht so gut wie du oder Galizier oder auch toto66. Darum mal eine Frage. In wessen Händen sind die Firmen? Ich vermute mal, dass in diesem Teil des Landes die Regionalen wenig zu melden haben, nicht nur in der Politik. Und das ist ja das traurige, was so bei uns anfängt und sich weiter gen Osten verschlimmert. Dass die Firmenbesitzer das eben auch politisch ausnutzen! Und wie ich schon schrieb, da kann man den Menschen keine Vorwürfe machen.

LG,
Jens

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
toto66
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1484
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 14:20
9
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1261 Mal
Danksagung erhalten: 2497 Mal

Re: Gesetz gegen mißliebige öffentliche Äußerungen in den Medien

#28 Beitrag von toto66 »

Jensinski hat geschrieben:@toto66: Ja, das war an Dich gerichtet. Es ist ok, wenn Du schreibst, dass Du niemandem etwas vorschreibst. Aber Du hast auch nicht das Recht, zu kritisieren, ohne Hintergründe zu kennen. ................

LG,
Jens
Naja, ich kenne die Hintergründe schon. Meine komplette Familie in Deutschland, die meiner Frau in und um Lugansk. Den Druck, den man dort im Osten auf den Einzelnen oder Kollektive ausüben kann bekommen wir schon mit. Auch früher schon, beispielsweise vor den Parlamentswahlen.
Und mir ist natürlich vollkommen klar, das es leichter ist in Lviv, wo die Polizisten den Rednern auf der Bühne Beifall spenden gegen Janek auf die Strasse zu gehen als tief im Osten, wo die Teilnahme an solchen Demos mit direkten Gefahren für Freiheit,Leib und Leben verbunden wäre.
Aber ich habe zB Familienangehörige in Lugansk gefragt, was sich dort so tut, ob sich überhaupt etwas tut. Solche Sachen wie die täglichen Veranstaltungen, eine Bühne des Maidan, Geld-und Sachspendensammlungen Tag für Tag, einen oppositionellen Studentenrat etc wie in Lviv gibt es dort nach dem, was ich in Erfahrung bringen konnte nicht. Und wenn die Berkut-Aktion die Menschen empören konnte müssten es doch die verabschiedeten Gesetzesänderungen erst recht.
Ich glaube, das ich recht beobachte, wenn ich behaupte, das die Solidarität der Menschen im Westen, im Zentrum mit der Opposition (nicht unbedingt mit der parteipolitischen) und vor allem auch miteinander wesentlich grösser ist als das im Osten und Süden der Fall ist. Wahrscheinlich, weil sie sich in ihrer Ablehnung des Regimes einiger sind.
Aber das sind meine Beobachtungen und Gedanken, keine Verurteilungen.
Ich habe mir vor einigen Tagen diesen Film hier angesehen:



und ich dachte, Gott, wie dankbar muss ich persönlich diesen mutigen Menschen sein.
Hoffen wir, das es in der Ukraine auch genug von dieser Sorte gibt.
Eigentlich müsste man diesen Film ukrainisch synchronisieren und auf Kanal 5 ausstrahlen....

@Jens: ich las gerade noch deinen letzten Beitrag zwecks Firmen und in wessen Händen. naja, das zielt schon in die richtige Richtung. Ich glaub, es macht schon einen grossen Unterschied, das es die grossen "Kombinate" , Gruben etc. hier einfach nicht gibt. Und das die Leute hier im Westen nach dem Zusammenbruch des Sowjetreiches es wohl eher gelernt haben aus eigener Kraft was zu machen. Ich glaub, das stärkt das Kreuz.
Zuletzt geändert von Handrij am Sonntag 19. Januar 2014, 18:06, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Video eingebunden

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
mbert
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 2285
Registriert: Mittwoch 27. Oktober 2010, 13:18
12
Wohnort: Hamburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 2056x1329
Hat sich bedankt: 1608 Mal
Danksagung erhalten: 1436 Mal
Deutschland

Re: Gesetz gegen mißliebige öffentliche Äußerungen in den Medien

#29 Beitrag von mbert »

In der Westukraine sind ein guter Teil der Firmen in "fremder" Hand. Aber nicht zuletzt aufgrund des großen Misstrauens, das Stalin gegenüber den "neu akquirierten" Regionen hatte, wurde die Westukraine nicht in dem gleichen Maße industrialisiert wie die Zentral- und Ostukraine, dadurch ist auch ein eher kleiner Teil der Menschen in Arbeiter-Berufen unterwegs, die ja z.B. im Donbass einen großen Anteil ausmachen und total abhängig sind von den Oligarchen, denen die Fabriken und Bergwerke gehören.
Es genügt nicht, nur keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Kurt Simmchen - galizier
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1730
Registriert: Mittwoch 17. Februar 2010, 01:00
12
Wohnort: Oblast Ivano-Frankivsk
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 285 Mal
Danksagung erhalten: 1015 Mal
Ukraine

Re: Gesetz gegen mißliebige öffentliche Äußerungen in den Medien

#30 Beitrag von Kurt Simmchen - galizier »

Jensinski hat geschrieben:@mbert: Ich kenne die Westukraine nicht so gut wie du oder Galizier oder auch toto66. Darum mal eine Frage. In wessen Händen sind die Firmen? Ich vermute mal, dass in diesem Teil des Landes die Regionalen wenig zu melden haben, nicht nur in der Politik. Und das ist ja das traurige, was so bei uns anfängt und sich weiter gen Osten verschlimmert. Dass die Firmenbesitzer das eben auch politisch ausnutzen! Und wie ich schon schrieb, da kann man den Menschen keine Vorwürfe machen.

LG,
Jens
Erinnerst Du Dich an den einen Beitrag vor einiger Zeit, wo ich darüber geschrieben hatte, dass man in Russland aufgerufen hatte keine galizischen Produkte zu kaufen, weil man die Bandera-Leute nicht unterstützen wolle. Man hatte dann aber schnell zurück gerudert, weil es den russischen Eigentümer der wenigen großen Werke an die Gewinne ging.

Dem Übrigen von mbert und toto66 kann ich nur beipflichten.
Bald sind es 100 Jahre Widerstand gegen Okkupanten. Das schult.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

retlaw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Gesetz gegen mißliebige öffentliche Äußerungen in den Medien

#31 Beitrag von retlaw »

Handrij hat geschrieben:Naja, das war's jetzt wirklich. Maximal 100.000 in Kiew und in den anderen Städten auch eher mau.
Heute wurden zwar Klitschko & Co. zum ersten Mal ausgebuht und ausgepfiffen, weil sie sich nicht auf einen einheitlichen Kandidaten festlegen wollen und weiter Pseudoaktionen ankündigen, aber Folgen wird das nicht haben. Да здравствует Малороссия!

Ich habe heut, den Tag über, per Webcam den Maidan beobachtet!!! Man müßte schon einen Mehrfachmultiplikator einsetzen, um auf 100 0000 zu kommen...

Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Es sei denn, Putin, der ja sowieso an allem Schuld ist, hat heut früh auch noch die Kameraführung übernommen. Dann sind meine Beobachtungen natürlich hinfällig...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 11974
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
13
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 183 Mal
Danksagung erhalten: 2095 Mal
Ukraine

Re: Gesetz gegen mißliebige öffentliche Äußerungen in den Medien

#32 Beitrag von Handrij »

Ich habe heut, den Tag über, per Webcam den Maidan beobachtet!!! Man müßte schon einen Mehrfachmultiplikator einsetzen, um auf 100 0000 zu kommen...
Ich habe auch bewusst maximal geschrieben, einzig wenn man eine gewisse Bewegung unterstellt, kann man in den zwei Stunden von 100 000 Leuten sprechen.

der Maidan ist jetzt endgültig gespalten, die jungen Leute haben die Nase voll von zwei Monaten ergebnislosem Nichtstun ...

"Провокаторы - это те, кто зовут людей на революцию, а потом 2 месяца рассказывают им сказки." - Роман Шрайк
Ігор Луценко: "за те, що сьогодні сталося стихійно, відповідальна опозиція. не давати адекватного виходу енергії протесту - вийде такий, який вийшов."

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 11974
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
13
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 183 Mal
Danksagung erhalten: 2095 Mal
Ukraine

Re: Gesetz gegen mißliebige öffentliche Äußerungen in den Medien

#33 Beitrag von Handrij »

btw. mir ist gerade bei Hromadske.tv bei der Übernahme der Übertragung von Espreso.tv aufgefallen, dass der Schwenk über die Menschenmenge manipuliert war. Das sah nach 20-30.000 Leuten aus, aber die Videoprobki-Kamera zeugte von allenfalls ein paar Tausend, die den Führern zuhörten. Klitschko hat sich gleich verkrümelt, nachdem er heute Feuerlöscherpulver abbekam.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Jensinski
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 799
Registriert: Sonntag 14. August 2011, 11:05
11
Wohnort: Sahunivka
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 2 Mal
Ukraine

Re: Gesetz gegen mißliebige öffentliche Äußerungen in den Medien

#34 Beitrag von Jensinski »

toto66 hat geschrieben: Ich habe mir vor einigen Tagen diesen Film hier angesehen und ich dachte, Gott, wie dankbar muss ich persönlich diesen mutigen Menschen sein.
Hoffen wir, das es in der Ukraine auch genug von dieser Sorte gibt.
Eigentlich müsste man diesen Film ukrainisch synchronisieren und auf Kanal 5 ausstrahlen....
Habe mir den Film eben angeschaut.... :~(~~~ Danke für den Tipp und ja, der sollte synchronisiert werden und landesweit zur besten Sendezeit kommen! Es ist gut, immer mal wieder daran erinnert zu werden. Warum nur haben die Ukrainer so wenig Glück? :(

LG,
Jens

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

retlaw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Gesetz gegen mißliebige öffentliche Äußerungen in den Medien

#35 Beitrag von retlaw »

Handrij hat geschrieben:
Ich habe heut, den Tag über, per Webcam den Maidan beobachtet!!! Man müßte schon einen Mehrfachmultiplikator einsetzen, um auf 100 0000 zu kommen...
Ich habe auch bewusst maximal geschrieben, einzig wenn man eine gewisse Bewegung unterstellt, kann man in den zwei Stunden von 100 000 Leuten sprechen.

der Maidan ist jetzt endgültig gespalten, die jungen Leute haben die Nase voll von zwei Monaten ergebnislosem Nichtstun ...

"Провокаторы - это те, кто зовут людей на революцию, а потом 2 месяца рассказывают им сказки." - Роман Шрайк
Ігор Луценко: "за те, що сьогодні сталося стихійно, відповідальна опозиція. не давати адекватного виходу енергії протесту - вийде такий, який вийшов."

Ich meine ja nur. Einige Deutsche Medien machen sogar mal janz locker völlig objektiv, demokratisch/meinungsfreiisch "über 200 000"....

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 11974
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
13
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 183 Mal
Danksagung erhalten: 2095 Mal
Ukraine

Re: Gesetz gegen mißliebige öffentliche Äußerungen in den Medien

#36 Beitrag von Handrij »

das ist AFP - Agence France-Presse ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
toto66
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1484
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 14:20
9
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1261 Mal
Danksagung erhalten: 2497 Mal

Re: Gesetz gegen mißliebige öffentliche Äußerungen in den Medien

#37 Beitrag von toto66 »

Ich glaube ja, die jungen ungeduldigen Leute haben der Sache selbst heute einen Bärendienst erwiesen. Brennende Polizeibusse, vermummte Jugendliche mit Knüppeln in triumphierenden Posen.. das sind doch die Bilder, die Janek brauchte. Schei....

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
13
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 800x1280
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Gesetz gegen mißliebige öffentliche Äußerungen in den Medien

#38 Beitrag von Sonnenblume »

Nach meinem Eindruck war die Zahl 100.000 schon ok. Heute standen auch sehr viele dicht gedrängt hinter der Bühne und um vom Hotel Kosatzki zur Metro Chreschtschatik zu kommen, das brauchte durch die dichten Massen schon eine Weile. Hier ein paar Bilder, die nicht manipuliert sind.
Dateianhänge
IMG_4143_stitch (Kopie).jpg
IMG_4143_stitch (Kopie).jpg (79.61 KiB) 777 mal betrachtet
IMG_4094_stitch (Kopie).jpg
IMG_4094_stitch (Kopie).jpg (92.31 KiB) 780 mal betrachtet
IMG_4078_stitch (Kopie).jpg
IMG_4078_stitch (Kopie).jpg (99.44 KiB) 780 mal betrachtet
IMG_4160 (Kopie).JPG
IMG_4160 (Kopie).JPG (194.06 KiB) 780 mal betrachtet
IMG_4219 (Kopie).JPG
IMG_4219 (Kopie).JPG (187.71 KiB) 780 mal betrachtet

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
toto66
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1484
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 14:20
9
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1261 Mal
Danksagung erhalten: 2497 Mal

Re: Gesetz gegen mißliebige öffentliche Äußerungen in den Medien

#39 Beitrag von toto66 »

Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

hier gibts livestreams von den gegenwärtigen Auseinandersetzungen. Sieht schon bisschen übel aus...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
13
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 800x1280
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Gesetz gegen mißliebige öffentliche Äußerungen in den Medien

#40 Beitrag von Sonnenblume »

toto66 hat geschrieben:Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

hier gibts livestreams von den gegenwärtigen Auseinandersetzungen. Sieht schon bisschen übel aus...
Ja das ist übel, aber das sind ganz sicher nicht die, die auf den Fotos zu sehen sind.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
toto66
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1484
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 14:20
9
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1261 Mal
Danksagung erhalten: 2497 Mal

Re: Gesetz gegen mißliebige öffentliche Äußerungen in den Medien

#41 Beitrag von toto66 »

nee, das wollte ich auch nicht ausdrücken.
Verbrate gerade mein komplettes downloadvolumen auf dem stream...^^

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

retlaw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Gesetz gegen mißliebige öffentliche Äußerungen in den Medien

#42 Beitrag von retlaw »

Sonnenblume hat geschrieben:Nach meinem Eindruck war die Zahl 100.000 schon ok. Heute standen auch sehr viele dicht gedrängt hinter der Bühne und um vom Hotel Kosatzki zur Metro Chreschtschatik zu kommen, das brauchte durch die dichten Massen schon eine Weile. Hier ein paar Bilder, die nicht manipuliert sind.


Das Problem bei diesen Bildern, die Du ins Netz gestellt hast, ist, daß sie mehr oder weniger aus der "Froschperspektive" (in diesem Falle Augenhöhe) gemacht wurden???
Eigentlich ein billiger Trick im Journalismus und in der Fotografie, um "Masse" manipulatorisch vorzutäuschen...

Die Webcam, die ich zu Rate gezogen hab, gibt das Bild aus der Vogelperspektive.... Da sieht das Ganze doch sehr anders aus....

Ich werde mich nicht mehr an den Zahlenspielen hochziehen.
Die Zahlenmanipulation gehörte, je nach Seite ganz offensichtlich zum revolutionären Profigeschäftgeschäft...
Jetzt aber, wo Otpor abgezogen ist, sollten Lüge, Manipulation, Verdrehung als Handwerk der Berufsrevoluzzer ausgedient haben. Eigentlich hätte man aus der so genannten "Orangenen Revolution" die notwendigen Schlußfolgerungen ziehen müssen.
Offensichtlich hatten leider nicht die, die es ehrlich meinen, das Sagen, sondern die , die auf schnellen Erfolg bei der Veränderung der Umverteilungsmechanismen in der Ukraine aus waren. Dabei hofften sie auf massive ausländische Unterstützung statt auf alle nationalen Kräfte zu bauen.
Natürlich haben die entsprechenden staatlichen Machtkräfte aus der Vergangenheit gelernt und die grundlegenden Handlungsweisen von Berufsrevoluzzern wie Otpor und ausländisch gesteuerten NGO´s durchschaut...

Man kann nur hoffen, daß, nach dieser zweiten großen Verarsche derer, die es ehrlich meinten(1. war Orangene), nicht dazu führt, daß von ihnen die Flinte gänzlich ins Korn geworfen wird... Denn nur sie können die große Mehrheit des Volkes mitreißen...

Zuletzt geändert von Handrij am Montag 20. Januar 2014, 08:04, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Video eingebunden

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
13
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 800x1280
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Gesetz gegen mißliebige öffentliche Äußerungen in den Medien

#43 Beitrag von Sonnenblume »

retlaw hat geschrieben:
Sonnenblume hat geschrieben:Nach meinem Eindruck war die Zahl 100.000 schon ok. Heute standen auch sehr viele dicht gedrängt hinter der Bühne und um vom Hotel Kosatzki zur Metro Chreschtschatik zu kommen, das brauchte durch die dichten Massen schon eine Weile. Hier ein paar Bilder, die nicht manipuliert sind.


Das Problem bei diesen Bildern, die Du ins Netz gestellt hast, ist, daß sie mehr oder weniger aus der "Froschperspektive" (in diesem Falle Augenhöhe) gemacht wurden???
Eigentlich ein billiger Trick im Journalismus und in der Fotografie, um "Masse" manipulatorisch vorzutäuschen...

Die Webcam, die ich zu Rate gezogen hab, gibt das Bild aus der Vogelperspektive.... Da sieht das Ganze doch sehr anders aus....
Es tut mir leid, dass ich nicht größer bin. Aber da ich schon öfter solche Massen erlebt habe und auch die dazugehörigen Zahlen kenne, glaube ich schon, ungefähr einschätzen zu können, was da los war. Ich weiß nicht, von wann deine webcam-Bilder waren, wahrscheinlich wieder von 10 Uhr Vormittags oder so. Wenn du welche von ca. 13 Uhr hast, können wir gern die Froschperspektive mit der Vogelperspektive vergleichen und den Betrachtern dann gern die Möglichkeit zu einem eigenen Urteil geben.
Was die billigen Tricks betrifft, so wirst du sicher aus eigener Erfahrung wissen, wovon du sprichst. Ich habe sowas nicht nötig, zumal ich kein Journalist bin.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
13
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 800x1280
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Gesetz gegen mißliebige öffentliche Äußerungen in den Medien

#44 Beitrag von Sonnenblume »

retlaw hat geschrieben:
Jetzt aber, wo Otpor abgezogen ist, sollten Lüge, Manipulation, Verdrehung als Handwerk der Berufsrevoluzzer ausgedient haben.
Wohin sind die abgezogen?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Optimist
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Gesetz gegen mißliebige öffentliche Äußerungen in den Medien

#45 Beitrag von Optimist »

Tut mir leid retlaw, was man da lesen muss sagt nur aus, dass Sie keinerlei Ahnung von der Ukraine und deren Menschen haben. Schade aber auch!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Optimist
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Gesetz gegen mißliebige öffentliche Äußerungen in den Medien

#46 Beitrag von Optimist »

Laut TV Ukraine waren ca. 500 000 Menschen heute Nachmittag auf dem Maidan. Es müssen sich noch sehr viele dort aufhalten, trotz der Gewalt die sich dort noch abspielen wird.

Das Ventil vom Dampfkessel hat sich geöffnet!

Aber ... es war auch zu erwarten... da keiner etwas getan hat um Druck abzulassen, so ist Tschernobyl auch in die Luft geflogen!

Ein hoher Preis für Ignoranz.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

retlaw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Gesetz gegen mißliebige öffentliche Äußerungen in den Medien

#47 Beitrag von retlaw »

Optimist hat geschrieben:Laut TV Ukraine waren ca. 500 000 Menschen heute Nachmittag auf dem Maidan. Es müssen sich noch sehr viele dort aufhalten, trotz der Gewalt die sich dort noch abspielen wird.

Das Ventil vom Dampfkessel hat sich geöffnet!

Aber ... es war auch zu erwarten... da keiner etwas getan hat um Druck abzulassen, so ist Tschernobyl auch in die Luft geflogen!

Ein hoher Preis für Ignoranz.

ARD (die sonst immer die Zahlen so richtig nach oben 2geschönt" hat) sprach von "mehreren 10 000"


Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

da sind keene "Millionen" zu sehen

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Optimist
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Gesetz gegen mißliebige öffentliche Äußerungen in den Medien

#48 Beitrag von Optimist »

Bei ARD und ZDF sitzt man zwar in der ersten Reihe, aber die kurzen Berichte über die Ukraine sind lächerlich, zumal die Korrespondenten in Moskau ihren Sitz haben, schauen Sie sich das alles im ukrainischen Fernsehen an. Die Senderauswahl ist gross. 500 000 ist keine Million und die Zahl hat hier das ukrainische Fernsehen in den Raum gestellt. Zur Zeit sind ca. 30 000 Ukrainer auf dem Maidan, 22:21 Uhr Ortszeit, sagt auch das TV.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

retlaw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Gesetz gegen mißliebige öffentliche Äußerungen in den Medien

#49 Beitrag von retlaw »

Optimist hat geschrieben:Bei ARD und ZDF sitzt man zwar in der ersten Reihe, aber die kurzen Berichte über die Ukraine sind lächerlich, zumal die Korrespondenten in Moskau ihren Sitz haben, schauen Sie sich das alles im ukrainischen Fernsehen an. Die Senderauswahl ist gross. 500 000 ist keine Million und die Zahl hat hier das ukrainische Fernsehen in den Raum gestellt. Zur Zeit sind ca. 30 000 Ukrainer auf dem Maidan, 22:21 Uhr Ortszeit, sagt auch das TV.

Na denne muß sich wohl die Mehrzahl in den Zelten, die da rumstehn verkrochen haben????

Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...
Oder lügt die Webcam ooch schon??

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
13
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 800x1280
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Gesetz gegen mißliebige öffentliche Äußerungen in den Medien

#50 Beitrag von Sonnenblume »

retlaw hat geschrieben:
Optimist hat geschrieben:Bei ARD und ZDF sitzt man zwar in der ersten Reihe, aber die kurzen Berichte über die Ukraine sind lächerlich, zumal die Korrespondenten in Moskau ihren Sitz haben, schauen Sie sich das alles im ukrainischen Fernsehen an. Die Senderauswahl ist gross. 500 000 ist keine Million und die Zahl hat hier das ukrainische Fernsehen in den Raum gestellt. Zur Zeit sind ca. 30 000 Ukrainer auf dem Maidan, 22:21 Uhr Ortszeit, sagt auch das TV.

Na denne muß sich wohl die Mehrzahl in den Zelten, die da rumstehn verkrochen haben????

Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...
Oder lügt die Webcam ooch schon??
Wie spät haben wir es gerade?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: CommonCrawl [Bot] und 0 Gäste