Hilfe und RatHauskauf in der Ukraine

Ein Rat oder konkrete Hilfe benötigt? Das ist das richtige Forum dafür .... Hier ist die Ukraineauskunft.
Forumsregeln
Ein Rat oder konkrete Hilfe benötigt? Das ist das richtige Forum dafür .... Hier ist die Ukraineauskunft.

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [code][quote="name"] Zitat [/quote][/code]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[code][media] Link [/media][/code].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
remus25
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 12
Registriert: Mittwoch 3. September 2014, 17:12
7
    Windows 10 Chrome
Bildschirmauflösung: 360x740
Schweiz

Hauskauf in der Ukraine

#1 Beitrag von remus25 »

Hallo Leute

Ich möchte dieses oder nächstes Jahr ein Haus in der Ukraine kaufen
Was muss ich beachten bevor oder nachdem ich den Kaufvertrag unterschrieben habe ?
Welche Schriftstücke sollte ich bekommen ?

Muss ich als [smilie=schwyz] Grundstücksteuer oder sonstige Steuern in UA bezahlen ?

Danke

Schlagworte:
Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Ahrens
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 102
Registriert: Montag 18. Juni 2012, 14:05
10
Wohnort: Kiew
    Windows 8.1 Chrome
Bildschirmauflösung: 384x854
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal
Ukraine

Re: Hauskauf in der Ukraine

#2 Beitrag von Ahrens »

Das ist die beste Zusammenfassung, die man im Internet findet:

https://ahrens.kiev.ua/Immobilienkauf-U ... 57-de.html
Web : https://ahrens.kiev.ua/de.html
Tel. : +380 (0)44 592 73 71

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

remus25
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 12
Registriert: Mittwoch 3. September 2014, 17:12
7
    Windows 10 Chrome
Bildschirmauflösung: 360x740
Schweiz

Re: Hauskauf in der Ukraine

#3 Beitrag von remus25 »

Danke Dir GOOD

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

маркус
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 11
Registriert: Donnerstag 14. Juni 2018, 13:16
4
    Mac OS X Safari
Bildschirmauflösung: 414x896
Großbritannien

Re: Hauskauf in der Ukraine

#4 Beitrag von маркус »

Die Bezahlung ist ja theoretisch, die Praxis schaut anders aus.
Normalerweise wird bar bezahlt. Dazu legt der Notar ein Konto (virtuell) und du zahlst das bar beim Notar ein, der gibt das gleich dem Käufer.
So wurde offiziell ein Konto benutzt. So war das bei mir. Ich hab auch in Euro bezahlt. Viele Verkäufer (besonders wenn sie das Objekt nicht 3 Jahre gehalten haben) möchten gerne die Steuerlast drücken und den verbrieften Kaufpreis niedriger angeben. Darauf habe ich mich nicht eingelassen.

Kauf nix, das noch nicht fertig ist. Es gibt genug, die heute noch auf die Fertigstellung warten.

Du bekommst den notariellen Vertrag und den Technischen Passport des Hauses.

Wichtig ist auch das der Notar ein paar Kopien des Vertrags macht. Die brauchst du später um dich anzumelden bei den Versorgern.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Mattheo
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 1
Registriert: Sonntag 24. März 2013, 11:19
9
Wohnort: Vorzel Ukraine
    Android Chrome
Bildschirmauflösung: 360x740
Hat sich bedankt: 1 Mal
Deutschland

Re: Hauskauf in der Ukraine

#5 Beitrag von Mattheo »

Würde auch darauf achten ob das Bodenstück privatisiert ist.Steuer sind später auch jährlich fällig.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Frank
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 758
Registriert: Donnerstag 11. Juli 2019, 22:43
2
    Windows 10 Firefox
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 75 Mal
Danksagung erhalten: 105 Mal
Deutschland

Re: Hauskauf in der Ukraine

#6 Beitrag von Frank »

Freunde sagen ab 300 Euro bekommt man was.... Nahe Kyjiw. Steuer ist dann nicht interessant....

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Tilko
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 206
Registriert: Sonntag 16. Mai 2010, 18:51
12
Wohnort: ML
    Windows 7 Firefox
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 66 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal
Deutschland

Re: Hauskauf in der Ukraine

#7 Beitrag von Tilko »

Frank hat geschrieben: Mittwoch 14. August 2019, 01:45 Freunde sagen ab 300 Euro bekommt man was.... Nahe Kyjiw. Steuer ist dann nicht interessant....
Ja, dafür gibts ein Plumsklo aber ohne Grundstück in der Nähe von Kiev. Bisschen weiter weg gibs den Quadratmeter auf dem es steht mit dazu. |-D |-D |-D

Gruß Tilko [smilie=ukr_prapor]

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Frank
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 758
Registriert: Donnerstag 11. Juli 2019, 22:43
2
    Windows 10 Firefox
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 75 Mal
Danksagung erhalten: 105 Mal
Deutschland

Re: Hauskauf in der Ukraine

#8 Beitrag von Frank »

War vielleicht etwas ungenau. Meinte in Poltawa.
Ein Freund von dort hat heute erst wieder deswegen angefragt ob ich nun Interesse daran habe worüber wir letzte Woche diesbezüglich dort gesprochen hatten.
Und er nannte wieder 300 Euro was ich ausgesprochen niedrig finde. Kenne eher das 10fache.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

маркус
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 11
Registriert: Donnerstag 14. Juni 2018, 13:16
4
    Mac OS X Safari
Bildschirmauflösung: 414x896
Großbritannien

Re: Hauskauf in der Ukraine

#9 Beitrag von маркус »

300 Euro für die Notargebühr?
Ansonsten 2 Nullen dran.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Frank
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 758
Registriert: Donnerstag 11. Juli 2019, 22:43
2
    Windows 10 Firefox
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 75 Mal
Danksagung erhalten: 105 Mal
Deutschland

Re: Hauskauf in der Ukraine

#10 Beitrag von Frank »

30.000 ?

Ich habe dieses Jahr Bekannte besucht. Die wohnen in einem Haus zur Miete, das wollen sie kaufen. Der Besitzer verlangt 3.000 Dollar.

Oder lese das von Jens
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Tilko
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 206
Registriert: Sonntag 16. Mai 2010, 18:51
12
Wohnort: ML
    Windows 7 Firefox
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 66 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal
Deutschland

Re: Hauskauf in der Ukraine

#11 Beitrag von Tilko »

Bei 3000$ ist das ne alte Holz- oder Lehmhütte wenn nicht wird er verarscht.

Gruß Tilko [smilie=ukr_prapor]

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Frank
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 758
Registriert: Donnerstag 11. Juli 2019, 22:43
2
    Windows 10 Firefox
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 75 Mal
Danksagung erhalten: 105 Mal
Deutschland

Re: Hauskauf in der Ukraine

#12 Beitrag von Frank »

Nix da. Das ist es, gemauert.
Habe es mir ja dieses Jahr angeschaut.
Rechts steht noch ein Bretterschuppen.
Und der Preis ist offiziell.

Brauchst ja nur bei Jens in Blog zu lesen. Er hat für 5000 $ sein momentan 2. Haus gekauft, fast im Vorstadtbereich.
Wo er jetzt drin wohnt war glaube auch nicht viel teurer.
Dateianhänge
Haus3000.jpg

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
HolgerPils
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 4
Registriert: Sonntag 2. Januar 2022, 09:45
Wohnort: Radeberg
    Windows 7 Chrome
Bildschirmauflösung:
Deutschland

Re: Hauskauf in der Ukraine

#13 Beitrag von HolgerPils »

Hallo an alle.
Habe mich gerade hier angemeldet. Der Grund ist, ich war mal mit einer Ukrainerin verheiratet. Jetzt seit 21 Jahren geschieden. Deren Mutter, also meine Ex-Schwiegermutter möchte mir ihren Hof übertragen. Ich bin 1963 geboren, muss,also noch ein wenig Arbeiten. Lohnt es sich das Haus zu nehmen? Kann man in der Ukraine seinen Lebensabend verbringen? Ich war schon mehrmals da. Das Haus nehme ich momentan als Urlaubsdomizil.Ansonsten würde alles total Verwildern.
Ist in der Nähe von Shitomir,Rudnya. War aber leider 2018 das letzte mal da. Auf dem Dorf wohnt kaum noch jemand.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Frank
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 758
Registriert: Donnerstag 11. Juli 2019, 22:43
2
    Windows 10 Firefox
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 75 Mal
Danksagung erhalten: 105 Mal
Deutschland

Re: Hauskauf in der Ukraine

#14 Beitrag von Frank »

Kenne einige die sind dann in Rente oder wollen dann in die Ukraine.
Bedenke wenn du dann nicht mehr so mobil bist du dir alles bringen lassen mußt. Man weis ja nie wie es mit der Gesundheit so geht.
Also irgendwo alleine in die Pampa ist wohl nicht zu bevorzugen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Bernd D-UA
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 692
Registriert: Dienstag 16. Juni 2020, 08:23
2
Wohnort: Reutlingen
    Android Chrome
Bildschirmauflösung: 1205x753
Hat sich bedankt: 164 Mal
Danksagung erhalten: 104 Mal
Deutschland

Re: Hauskauf in der Ukraine

#15 Beitrag von Bernd D-UA »

Ist der Kauf bzw. der Besitz als nicht ortsansässiger Ausländer (Deutscher) denn möglich?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
HolgerPils
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 4
Registriert: Sonntag 2. Januar 2022, 09:45
Wohnort: Radeberg
    Windows 7 Chrome
Bildschirmauflösung:
Deutschland

Re: Hauskauf in der Ukraine

#16 Beitrag von HolgerPils »

Hallo Frank,
daran habe ich Absichtlich nicht Gedacht. Gerade das Jahr 2021 hat mir gezeigt, das fast alle die ich kenne, einen Herzinfarkt hatten oder einfach so Umgefallen sind. Und keiner hatte Corona, war Genesen oder Geimpft. Ich selber bin Geimpft, habe im Dez. einen Positiven Test bekommen, hatte Corona und gelte als Genesen. Also, was Passiert, das Passiert, egal wo und wann. Und der letzte meiner Kumpels kommt morgen aus dem Krankenhaus Usti nach Hause. Herzinfarkt. Zehn Jahre jünger wie ich. Wenn ich alles Bedenke, bleibe ich ab Montag früh im Bett liegen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
HolgerPils
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 4
Registriert: Sonntag 2. Januar 2022, 09:45
Wohnort: Radeberg
    Windows 7 Chrome
Bildschirmauflösung:
Deutschland

Re: Hauskauf in der Ukraine

#17 Beitrag von HolgerPils »

Hallo Bernd,
ja, das ist möglich. Auch ohne Residenz. Ein Freund hat es ohne Residenz in Vinnytsya gemacht.Inkl. Grund und Boden. Ich habe ihn 2018 das letzte mal Besucht.Leider ist er 2019 verstorben. Ich kann ihn also nicht mehr Fragen. Aber alleine auf meine Ex- Schwiegermutter möchte ich mich auch nicht Verlassen. Auch wenn ich sie brauchen werde.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Bernd D-UA
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 692
Registriert: Dienstag 16. Juni 2020, 08:23
2
Wohnort: Reutlingen
    Android Opera
Bildschirmauflösung: 1205x753
Hat sich bedankt: 164 Mal
Danksagung erhalten: 104 Mal
Deutschland

Re: Hauskauf in der Ukraine

#18 Beitrag von Bernd D-UA »

Danke für die Info

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

arc01
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 8
Registriert: Dienstag 22. Januar 2013, 23:02
9
    Linux Chrome
Bildschirmauflösung: 1080x675
Hat sich bedankt: 1 Mal
Deutschland

Re: Hauskauf in der Ukraine

#19 Beitrag von arc01 »

Als Käufer benötigt man:
- einen Reisepass
- eine ukrainische Steueridentifikationsnummer (TID) (bekommt man mit dem Pass und evtl. mit notariell bestätigter Pass-Übersetzung bei den regionalen Ämtern des staatlichen Steuerdienstes (in größeren Städten gibt es manchmal extra ein Büro für Ausländer). Die TID ist ein wichtiges Dokument, die man auch für andere Geschäftsvorgänge benötigt (Konto-Eröffnung, Anmeldung, etc.)
- einen netten Notar, der falls notwendig gewillt und in der Lage ist, mit einer Überschreitung der Grenze für Barzahlungen umzugehen.
- je nach Sprachkenntnissen (ukrainisch) einen Übersetzer
- Geld ;-)

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
HolgerPils
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 4
Registriert: Sonntag 2. Januar 2022, 09:45
Wohnort: Radeberg
    Windows 7 Chrome
Bildschirmauflösung:
Deutschland

Re: Hauskauf in der Ukraine

#20 Beitrag von HolgerPils »

Hallo arc 01,
Danke für deine Antwort.
Aber erstmal ein Gesundes neue Jahr für dich und alle anderen hier.
Ja, das ist das, was ich bis jetzt auch Herausgefunden habe. Und es mangelt an dem letzten Punkt: -Geld.
Und manchmal wird auch so Übersetzt, das es nicht Wörtlich ist, sondern so wie es die Person Interpretiert. Und mit Lesen und Verstehen habe ich eben Probleme.Ich kann es Lesen wie ein Kind in der zweiten Klasse. Aber ich Verstehe es dann eben auch so.
Irgendwie habe ich das Gefühl, für Ausländer kostet es das doppelte, wir sind ja prinzipiell Reich.
Irgendwie Wissen die nicht, wie sie mit Ausländern Umgehen sollen.Die einen Schauen einen an, als wäre man gerade vom Mars gekommen, die anderen Versuchen, einen Vorteil für sich aus der Situation zu ziehen.Jedenfalls wird nichts Uneigennützig getan. Vielleicht um Später wirklich mal einen Vorteil zu haben.
Es wird das schnelle Geld gesucht, mit so wenig Aufwand wie irgend möglich.Jedenfalls ist das mein Gefühl. Ich möchte niemanden Beleidigen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Hans0504
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 116
Registriert: Sonntag 21. Februar 2016, 20:31
6
    Mac OS X iPhone
Bildschirmauflösung: 375x667
Danksagung erhalten: 30 Mal
Deutschland

Re: Hauskauf in der Ukraine

#21 Beitrag von Hans0504 »

Bernd D-UA hat geschrieben: Sonntag 2. Januar 2022, 17:15 Ist der Kauf bzw. der Besitz als nicht ortsansässiger Ausländer (Deutscher) denn möglich?
Hallo Bernd,

Ja das ist rechtlich möglich und du wirst genauso wie ein Einheimischer behandelt. Nur wenn du innerhalb von 3 Jahren wieder verkaufen solltest, dann zahlst du einen höheren Spekulationssteuersatz wie die Ukrainer.

Im weiteren brauchst du eine UA Steuer-Id. und deinen Reisepass inkl. Übersetzung und Beglaubigung. Gut ist auch einen Dolmetscher zum Notartermin zu haben. Wir haben einen guten und vertrauenswürdigen Makler vor Ort gehabt. Der hat uns gut beraten.

Einen Anwalt hatte ich auch vorgesehen und habe dafür 1900 € für einen deutschen „Anwalt“ in Kiew rausgeschmissen!!!!!

Nimm dir besser einen preiswerten ukrainischen Anwalt vor Ort. Den bekommst du schon für 2000 Hriwna. Die deutschen Anwälte sind hinsichtlich Preis-/Leistung viiiiel zu teuer und nutzen die unsichere Situation vollkommen aus. Sie verarschen auf gut deutsch die eigenen Landsleute mit Ihrer mittelmäßigen Dienstleistung.

Später habe ich eine gute Ukrainische Anwaltskanzlei in Kiew gefunden, die auch deutsch/englisch-sprachige Anwälte haben und auch normale Preise anbieten. Meine Empfehlung lautet mit CBBL (Cross Border Business Lawyers) Kontakt aufzunehmen. Die behandeln dich auch nicht wie einen Idioten. Hier die Kontaktdaten: Igor Dykunskyy, LL.M TEL. +380-44-384 24 54, Mail: dykunskyy@cbbl-lawyers.de Homepage: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... Dort erhältst du auch alle Infos die du für den Hauskauf benötigst.

Meine einzige Sorge war, ob die Papiere alle iO. waren. Das ist uns trotz unserem tollen, teuren, deutschen „Anwalt“ in Kiew nicht gelungen. Letztendlich haben wir das gemeinsam mit dem Makler und der Notarin hinbekommen.

Die zweite Sorge war das Bargeld. Ich habe das Geld am Tag meines Fluges bei der Heimbank abgehoben und unauffällig in einer Laptoptasche deponiert. Am Zoll habe ich es ordentlich in Deutschland und auch in UA deklariert. Für den Mittelnachweiss des Geldes reichte die Barauszahlungsquittung der Hausbank. Am nächsten Tag hatten wir dann sofort den Notartermin. Dorthin sind wir wieder mit einem Ubertaxi und der Laptoptasche gefahren. Ganz so als ob wir einen Businesstermin hätten. Dort wurden dann alle Verträge fertig gemacht und in einem separaten Raum mit Zählmaschine die Geldübergabe erledigt. Die Notarin hat bestätigt, dass das Geld bereits über ein Konto überwiesen wurde. Offiziell müssen sich beide Parteien aber physisch in einer Bank treffen, dort ein Konto eröffnen über den der Transfer erledigt wird. Dann erhältst du ein Statement von der Bank und beide Parteien gehen mit den Statements zum Notar. Dann werden die Verträge unterzeichnet. Dann geht es wieder zur Bank und du bezahlst den Notar und das Geld für den Pensionsfond (1%). Dann geht es wieder zu Notar und die Eintragung ins Register wird vorgenommen. Ab diesem Zeitpunkt gehört das Haus dir.

Gerne teile ich meine weiteren Erfahrungen über PN.

LG

Hans

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Bernd D-UA
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 692
Registriert: Dienstag 16. Juni 2020, 08:23
2
Wohnort: Reutlingen
    Windows 10 Opera
Bildschirmauflösung: 1205x753
Hat sich bedankt: 164 Mal
Danksagung erhalten: 104 Mal
Deutschland

Re: Hauskauf in der Ukraine

#22 Beitrag von Bernd D-UA »

Hallo Hans,

vielen Dank, das war sehr ausführlich, das hilft mir schon weiter!

Liebe Grüße Bernd

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

malshandir
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 209
Registriert: Samstag 14. August 2021, 13:44
    Windows 10 Chrome
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal
Großbritannien

Re: Hauskauf in der Ukraine

#23 Beitrag von malshandir »

Wir haben eine Garage in Teremki und da werden 20k $ geboten, wiel die Nachfrage so hoch ist. ich sage immer keine Wohnungen in Kiew bauen sondern Parkhäuser.
Aber 5000 oder 3000 USD gibt es nichts auch im Umland.
Rohbau mit Glück im Umland 18k Griwna.
Aber Immobilienpreis können in Kiew locker mit den Metropolen Europas mithalten.
Am Stadtrand bekommste Altbestand mit Glück für 1200 USD/qm etwas. Aber viel Glück.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

malshandir
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 209
Registriert: Samstag 14. August 2021, 13:44
    Windows 10 Chrome
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal
Großbritannien

Re: Hauskauf in der Ukraine

#24 Beitrag von malshandir »

Achja ein kleiner Tipp, wenn jemand plant spekulativ zu verkaufen, dann ist es einfacher die Immobilie als Unternehmen zu erwerben und dann das Unternehmen zu verkaufen, dann bleibt der Eigentümer (Die Gesellschaft) bestehen, nur der Eigentümer der Gesellschaft wechselt.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: CommonCrawl [Bot] und 0 Gäste