Ukraine verstehenMariupol – Hafen der Veränderung an der Frontlinie

Automatisch integrierte Beiträge von Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... ....
Forumsregeln
Neue Themen werden vom RSS-Bot (ein Programm) gestartet.
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
RSS-Bot-UV
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 0
Registriert: Mittwoch 31. Januar 2018, 18:41
4
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Danksagung erhalten: 4 Mal
Deutschland

Mariupol – Hafen der Veränderung an der Frontlinie

#1 Beitrag von RSS-Bot-UV »


Bild
#RegioU­kraine erscheint in Koope­ra­tion mit Kyjiwer Gespräche.Mariupol ist eine Hafenstadt und das Industriezentrum des Teils der Pryasowja, der zum Oblast Donezk gehört. Seit 2014 ist sie zudem ein militärischer Vorposten im Krieg in der Ostukraine. Welche dieser Identitäten überwiegt, ist schwer zu sagen. Sie alle sind verwoben in einem Prozess des permanenten Umbruchs.Zur Zeit der Stadtgründung ist die Umgebung geprägt durch kosakische Versorgungs- und Handelsrouten, ...
#Reportage #aktuell #Donbas #Donbass #Gesellschaft #Ostukraine #RegioUkraine


Herkunft: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Vorkuta
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 329
Registriert: Donnerstag 15. März 2018, 16:51
4
Wohnort: Bohemia - CZ
    Windows 8.1 Chrome
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal
Tschechien

Mariupol – Hafen der Veränderung an der Frontlinie

#2 Beitrag von Vorkuta »

Ich bevorzuge und mag bei meinen Reisen keine Großstädte, und Mariupol mit 440.000 Einwohner zähle ich dazu - allerdings würde mich die Stadt schon mal interessieren - weiß aber nicht, ob man sie derzeit besuchen kann, da ja die Grenz- & Frontlinie dicht bei ist.

Hab' mir mal paar Info's zusammengeklaubt:

Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Und ein schönes Hotel hab' ich auch schon gefunden: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...
Staune, daß es hier Zimmer für 400 Grivna gibt ?

Warten wir mal den Sommer ab . . .

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 11974
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
13
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    Ubuntu Firefox
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 183 Mal
Danksagung erhalten: 2095 Mal
Ukraine

Re: Mariupol – Hafen der Veränderung an der Frontlinie

#3 Beitrag von Handrij »

Mariupol ist Kriegsgebiet, dort haben ausländische Touristen nichts zu suchen. Die Frontlinie verläuft gerade einmal zwölf Kilometer von der östlichen Stadtgrenze entfernt. Die gesamten Oblaste Luhansk und Donezk gehören zum Einsatzgebiet und ein Besuch dort bedarf in der Regel einer Sondererlaubnis. Kontrolliert wird das an den Straßenkontrollpunkten und dort dürftest du mit einem ausländischen Kennzeichen ziemlich schnell zurückgeschickt werden. Mit dem Zug kannst du allerdings bis Mariupol fahren, du musst aber jedoch damit rechnen als auffälliger Ausländer vom Militär kontrolliert und wieder zurückgeschickt zu werden.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Frank
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 791
Registriert: Donnerstag 11. Juli 2019, 22:43
3
    Windows 10 Firefox
Bildschirmauflösung: 1536x864
Hat sich bedankt: 78 Mal
Danksagung erhalten: 111 Mal
Deutschland

Re: Mariupol – Hafen der Veränderung an der Frontlinie

#4 Beitrag von Frank »

Hat sich daran etwas geändert?
Hatte vor ca. 2 Jahren jemand kennengelernt welcher bei den Sicherheitsbehörden in Mariupol arbeitete (jetzt nach Israel ausgewandert).
Meinte es gäbe für mich kein Problem in die Stadt zu fahren mit dem Auto. (letztes Jahr wurde zeitmäßig dann leider nix draus)
Klar hat man die Straßenkontrollpunkte.
Kenne die vor der Krym. Dort hat hat sich für mein deutsches Auto niemand interessiert.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Frank
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 791
Registriert: Donnerstag 11. Juli 2019, 22:43
3
    Windows 10 Firefox
Bildschirmauflösung: 1536x864
Hat sich bedankt: 78 Mal
Danksagung erhalten: 111 Mal
Deutschland

Re: Mariupol – Hafen der Veränderung an der Frontlinie

#5 Beitrag von Frank »

Hier hat ja auch jemand entspannt davon geschrieben
bald-mariupol-t107590.html

Schade dass gpart nicht mehr online ist

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 11974
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
13
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    Ubuntu Firefox
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 183 Mal
Danksagung erhalten: 2095 Mal
Ukraine

Re: Mariupol – Hafen der Veränderung an der Frontlinie

#6 Beitrag von Handrij »

Ukrainer dürfen sich auf ukrainischem Staatsgebiet ohne Einschränkungen bewegen. Allerdings brauchen sie für die Überfahrt ins Separatistengebiet einen (elektronischen) Passierschein des Geheimdienstes SBU.

An der Verwaltungsgrenze zur Krim gibt es kein Problem, da es dort keinen Militäreinsatz gibt (soviel zum Krieg mit Russland). Jeder kann bis zum Kontrollpunkt fahren und rüberwinken. Im Gegensatz dazu sind die Oblaste Luhansk und Donezk Einsatzgebiet der sogenannten "Vereinigten Kräfte" in dem eine Vorform des Kriegsrechts mit erweiterten Personenkontrollen, Befugnissen für das Militär bspw. für willkürliche Festnahmen gibt. Dieses Gebiet ist dafür in drei Zonen wiederum eingeteilt. Das heißt es gibt grün, gelb und rot. Rot sind die unmittelbaren Frontgebiete, dahin kommst du als ziviler Ausländer überhaupt nicht. Gelb sind frontnahe Gebiete, wie beispielsweise Mariupol. Hier darfst du eigentlich nur mit Erlaubnis rein und auf dem Weg nach Mariupol gilt es auf der Straße mindestens einen Kontrollpunkt zu passieren. Mit entsprechenden Sprachkenntnissen kannst du dich sicherlich bis Mariupol durchquatschen (oder du setzt dich gleich in den Zug Kiew-Mariupol), aber du musst als auffälliger Ausländer immer mit Kontrollen und einem Zurückgeschicktwerden rechnen. Wenn du beispielsweise einen Mietwagen in Kiew nimmst, musst du unterschreiben, dass du mit dem Wagen nicht ins Kriegsgebiet also die OOS-Zone fährst. Mit dem Zug kommst du beispielsweise auch problemlos nach Slowjansk, Kramatorsk, Sjewjerodonezk und inzwischen auch wieder nach Awdijiwka. Allerdings ist das kein Touristengebiet, schon gar nicht für irgendwelche Rentner in ihren Wohnwägelchen.

2018 sah es so aus und seitdem hat sich eigentlich nichts geändert. Definitiv Schluss ist im Stadtteil Wynohradne / Winogradnoje.
изображение.png

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 11974
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
13
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    Ubuntu Firefox
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 183 Mal
Danksagung erhalten: 2095 Mal
Ukraine

Re: Mariupol – Hafen der Veränderung an der Frontlinie

#7 Beitrag von Handrij »

Frank hat geschrieben: Mittwoch 3. März 2021, 00:34 Hier hat ja auch jemand entspannt davon geschrieben
bald-mariupol-t107590.html

Schade dass gpart nicht mehr online ist
Als EU-Mitarbeiter bekommst du alle möglichen Genehmigungen. Und der Aliengunner hatte mit seiner Frau und wohl Wohnsitz und Verwandtschaft einen entsprechenden nichttouristischen Anlass.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 11974
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
13
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    Ubuntu Firefox
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 183 Mal
Danksagung erhalten: 2095 Mal
Ukraine

Re: Mariupol – Hafen der Veränderung an der Frontlinie

#8 Beitrag von Handrij »

Btw seit Oktober 2019 gilt im gesamten Einsatzgebiet das gelbe Niveau, also ständig verdachtsunabhängige Personenkontrollen usw.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Frank
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 791
Registriert: Donnerstag 11. Juli 2019, 22:43
3
    Windows 10 Firefox
Bildschirmauflösung: 1536x864
Hat sich bedankt: 78 Mal
Danksagung erhalten: 111 Mal
Deutschland

Re: Mariupol – Hafen der Veränderung an der Frontlinie

#9 Beitrag von Frank »

Also kontrollieren können sie mich ja, damit hätte ich keine Probleme.
Grundsätzlich habe ich noch nie gehört dass man nicht nach Mariupol fahren kann (darf), eher das Gegenteil.
nach Slowjansk und paar km weiter wollte ich vor 2 Jahren ca, habe ich dann zeitlich nicht geschafft.
Dorthin gäbe es auch keinerlei Probleme wurde mir gesagt.
Naja abgesehen davon wurde ich auch schon gefragt ob ich mir die Frontlinie mal anschauen will. Aber da sage ich mir selber dass ich dort nix zu suchen habe...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 11974
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
13
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    Ubuntu Firefox
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 183 Mal
Danksagung erhalten: 2095 Mal
Ukraine

Re: Mariupol – Hafen der Veränderung an der Frontlinie

#10 Beitrag von Handrij »

Die ersten Kontrollpunkte stehen hinter Slowjansk in Richtung Bachmut. Ich kann mir nicht vorstellen, dass sie da irgendwelche Touristentypen vor allem mit Wohnwägelchen einfach so durchlassen. Ukrainer wissen auch nicht, welche Beschränkungen für Ausländer gelten.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Frank
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 791
Registriert: Donnerstag 11. Juli 2019, 22:43
3
    Windows 10 Firefox
Bildschirmauflösung: 1536x864
Hat sich bedankt: 78 Mal
Danksagung erhalten: 111 Mal
Deutschland

Re: Mariupol – Hafen der Veränderung an der Frontlinie

#11 Beitrag von Frank »

Also die Auskunft zu Mariupol hatte ich damals von der Patrol Police dort. Die müßten es eigentlich wissen.
Zu Slowjansk allerdings nur von einem in D wohnenden welcher die Eltern in der Stadt hat.

Heute früh hatte ich Kontakt zu jemand welcher gpart kennt.
Wie sagt man so schön ... die Welt ist ein Dorf

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 11974
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
13
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    Ubuntu Firefox
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 183 Mal
Danksagung erhalten: 2095 Mal
Ukraine

Re: Mariupol – Hafen der Veränderung an der Frontlinie

#12 Beitrag von Handrij »

Frank hat geschrieben: Mittwoch 3. März 2021, 23:08 Also die Auskunft zu Mariupol hatte ich damals von der Patrol Police dort. Die müßten es eigentlich wissen.
Nun denn, auf ins Rentnerparadies Mariupol!!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Frank
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 791
Registriert: Donnerstag 11. Juli 2019, 22:43
3
    Windows 10 Firefox
Bildschirmauflösung: 1536x864
Hat sich bedankt: 78 Mal
Danksagung erhalten: 111 Mal
Deutschland

Re: Mariupol – Hafen der Veränderung an der Frontlinie

#13 Beitrag von Frank »

Genau, wenn ich dann irgendwann Rentner bin :-D
Dieses Jahr steht es eher nicht auf der Prioritätenliste.
Obwohl gpart mal treffen solange er noch dort ist wäre schon reizvoll.
Aber erstmal abwarten wie es mit dem Coronamist weiter geht

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

aliengunner
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 11
Registriert: Samstag 28. Juli 2018, 15:48
4
    Windows 10 Firefox
Bildschirmauflösung: 408x884
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Deutschland

Re: Mariupol – Hafen der Veränderung an der Frontlinie

#14 Beitrag von aliengunner »

Ich bin letzte Woche erst wieder aus Mariupol zurück gekehrt. Mietwagen in Kiew mit angegebenem Ziel Mariupol war kein Problem (HERTZ). Ich hatte seit meinem ersten Besuch im Juli 2018 keine Probleme, die Kontrollen (übrigens Polizei und nicht Militär) zu überstehen. Natürlich hatte ich immer gesagt, dass ich zu meiner Freundin (später Frau) nach Mariupol wollte. Kontrolliert hat dies aber keiner, sprich, ich musste nie irgendwelche Papiere vorzeigen. Außer meinem Reisepass. Einmal erfolgte wurden meine Personendaten per Computer abgeglichen. Das wars aber schon. Letztes Jahr Mai war ich sogar mit meinem deutschen PKW in Mariupol, weil wegen Corona keine Flugzeug unterwegs war. Auch kein Problem. Auf der Heimreise wurde ich einmal gefragt, ob ich Waffen in meinem Gepäck hätte...
Es gibt keine offiziellen Verbote, nach Mariupol zu reisen. Auch nicht für Ausländer.
Bei weiteren Fragen einfach fragen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: CommonCrawl [Bot] und 0 Gäste