Recht, Visa und DokumenteMehrere Fragen bzgl. der Ukrainer: Aufenthalt über 3 Monate

Forum für juristische Hinweise, Tipps zu Visaangelegenheiten, Staatsbürgerschaft und Dokumentenbeschaffung. Alle Fragen, die mit Ein- und Ausreise, Zollbestimmungen und Steuerrecht im Zusammenhang stehen. Fragen zu Heirat, Adoption, Familienzusammenführung und Kindernachzug.
Forumsregeln
Forum für juristische Hinweise, Tipps zu Visaangelegenheiten, Staatsbürgerschaft und Dokumentenbeschaffung. Alle Fragen, die mit Ein- und Ausreise, Zollbestimmungen und Steuerrecht im Zusammenhang stehen. Fragen zu Heirat, Adoption, Familienzusammenführung und Kindernachzug.

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format:

Code: Alles auswählen

[quote="name"] Zitat [/quote]
. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:

Code: Alles auswählen

[media] Link [/media]
.
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
kasamb
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 8
Registriert: Samstag 4. Februar 2012, 18:09
10
    Mac OS X iPhone
Bildschirmauflösung: 375x667
Hat sich bedankt: 1 Mal

Mehrere Fragen bzgl. der Ukrainer: Aufenthalt über 3 Monate

#1 Beitrag von kasamb »

Hallo!

Das gilt zwar nicht für Deutschland, aber vielleicht kennt jemand die Situation in Polen.

Wenn ein Ukrainer nach dem 24. Februar ohne Visum nach Polen eingereist ist, aber nicht als Flüchtling, d.h. er wollte kein Flüchtling sein, wie lange kann er ohne Visumsverlängerung in Polen bleiben? 6 Monate oder nach wie vor nur 3 Monate?

Wenn 3 Monate, wie hoch ist das Risiko bei einem Aufenthalt von 6 Monaten, dass er auf irgendeine Weise bestraft würde? Macht es einen Unterschied, wo genau im Schengen-Raum die Person diese 6 Monate verbringt?
Wenn er in Deutschland ist, kann es sein, dass man seine Einreise für ein Jahr dann sperren würde, weil er länger als die erlaubten 3 Monate geblieben war?

Es gibt leider sehr viele Fragen, und sie sind nicht sehr strukturiert und gelten nicht nur für Deutschland, also Entschuldigung.

Eine andere Frage:

Ein Ukrainer reiste am 31. März auf der Flucht vor dem Krieg in den Schengen-Raum ein, hielt sich in Deutschland auf und beschloss, sich nirgendwo zu registrieren oder anzumelden, bis er eine Wohnung gefunden hatte, obwohl er in diesem Fall keine Sozialleistungen erhält. Bis zum 31. August wurde er nicht fündig und beschloss, in die Ukraine zurückzukehren, da der Krieg seinen Wohnsitz nicht betraf und er glaubte, dass sein Leben nicht bedroht war.
Könnte er bestraft werden, weil er sich in diesen fünf Monaten nirgendwo angemeldet oder registriert hat, so dass man denken könnte, er sei nur ein Tourist?

Wenn es in beiden Fällen eine Strafe gäbe, könnte es sich dabei um eine Geldstrafe handeln oder lediglich darum, dass diese Person nicht in den Schengen-Raum zurückkehren darf? Würde es überhaupt einen Unterschied machen, wenn diese Person nach kurzer Zeit wieder in den Schengen-Raum als Flüchtling, insbesondere nach Polen oder Deutschland, reisen würde?

Danke schön

Schlagworte:
Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Bernd D-UA
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 691
Registriert: Dienstag 16. Juni 2020, 08:23
2
Wohnort: Reutlingen
    Linux Chrome
Bildschirmauflösung: 1205x753
Hat sich bedankt: 163 Mal
Danksagung erhalten: 104 Mal
Deutschland

Re: Mehrere Fragen bzgl. der Ukrainer: Aufenthalt über 3 Monate

#2 Beitrag von Bernd D-UA »

So gesehen, sagen wir mal ein Tourist, obwohl die keine Wohnung suchen, dann gilt 90 Tage Aufenthalt als Tourist, innerhalb von 180 Tagen, können am Stück verbraucht werden oder bei mehrfachen Besuchen. Das gilt für Deutschland und die EU und sogar auch umgekehrt für die Ukraine, also wenn z.B. ein Deutscher in die Ukraine reist.
Aber, ein Wohnung suchen um zu wohnen ist einfach so nicht erlaubt. Der/die Ukrainer/Innen hat keine Niederlassungserlaubnis, also um nicht illegal den Aufenthalt zu gestalten, in D oder P anmelden, derzeit wird es ja erlaubt im Land bzw. In der EU zu bleiben.

Wenn die Person wie beschrieben aufgegriffen wird z.B. Polizei, dann gibt es eine Einreisesperre, da bin ich jetzt aus dem Stehgreif nicht sicher, 1 bis 2 Jahre aber bestimmt. Und das während dem Krieg, da sag ich dann gut gemacht.

Also wozu der ganze Scheiß? Läuft da sonst noch was illegales ab, weshalb meldet sich die Person nicht an? Derzeit doch kein Problem! Muss ja keine Leistung beantragen.

Sorry, ich finde das ganze komisch.

Ansonsten kann man das auch alles googeln, auf Deutsch, Ukrainischen, Englisch.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Frank
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 755
Registriert: Donnerstag 11. Juli 2019, 22:43
2
    Windows 10 Firefox
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 75 Mal
Danksagung erhalten: 105 Mal
Deutschland

Re: Mehrere Fragen bzgl. der Ukrainer: Aufenthalt über 3 Monate

#3 Beitrag von Frank »

Wo soll überhaupt der Unterschied sein zwischen Tourist und Flüchtling?
Grundsätzlich sehe ich keinen wenn man ab 24.2. in den Schengenraum gekommen ist

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Bernd D-UA
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 691
Registriert: Dienstag 16. Juni 2020, 08:23
2
Wohnort: Reutlingen
    Android Chrome
Bildschirmauflösung: 1205x753
Hat sich bedankt: 163 Mal
Danksagung erhalten: 104 Mal
Deutschland

Re: Mehrere Fragen bzgl. der Ukrainer: Aufenthalt über 3 Monate

#4 Beitrag von Bernd D-UA »

Wenn Du länger als die 90 Tage bleiben willst, dann kannst Du das ja nur als "Flüchtling", d.h. spätestens dann musst Du Dich bei der Behörde melden und zumindest ein Bleiberecht und die Fikitionsbescheinigung beantragen. Aber manch einer hat wohl Probleme bei der erkennungsdienstlichen Bearbeitung seines Falles...Fingerabdrücke...Lichtbild?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Frank
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 755
Registriert: Donnerstag 11. Juli 2019, 22:43
2
    Windows 10 Firefox
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 75 Mal
Danksagung erhalten: 105 Mal
Deutschland

Re: Mehrere Fragen bzgl. der Ukrainer: Aufenthalt über 3 Monate

#5 Beitrag von Frank »

Fikitionsbescheinigung ... gibt es das in Polen auch?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Bernd D-UA
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 691
Registriert: Dienstag 16. Juni 2020, 08:23
2
Wohnort: Reutlingen
    Linux Chrome
Bildschirmauflösung: 1205x753
Hat sich bedankt: 163 Mal
Danksagung erhalten: 104 Mal
Deutschland

Re: Mehrere Fragen bzgl. der Ukrainer: Aufenthalt über 3 Monate

#6 Beitrag von Bernd D-UA »

Paragraph 24 Aufenthaltsgesetz wurde meines Wissens mit der EU abgestimmt bzw. Da gab es doch einen Entscheid,... Daher gehe ich davon aus, dass es dort etwas vergleichbares gibt, auch gilt ja dort die " Touristenregelung". Sicherlich gibt also einen Vorgang dazu, tatsächlich glaube ich aber nicht, dass die Bescheinigung für die Antragsstellung dort Fiktionsbescheinigung heisst. Der Vorgang hat sicher einen polnischen Namen, der mir aber nicht geläufig ist.

Allerdings erlaubt der 24, Aufenthalt bis zu einem Jahr mit der Möglichkeit der Arbeitsaufnahme, aber einen Wohnsitz muss man dann auch haben, Papiere für die Arbeit müssen beantragt und ausgestellt werden ggf. Auch von der Sammelunterkunft der jeweiligen Bundesländer oder Gemeinden aus.

Also ich gehe davon aus, nach 90 Tagen ist Tourist vorbei und man muss sich melden, ist ja grundsätzlich in unserem Sinne, wir müssen ja wissen wer im Lande ist bzw. Einen längeren Aufenthalt hat.. plant.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Bernd D-UA
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 691
Registriert: Dienstag 16. Juni 2020, 08:23
2
Wohnort: Reutlingen
    Linux Chrome
Bildschirmauflösung: 1205x753
Hat sich bedankt: 163 Mal
Danksagung erhalten: 104 Mal
Deutschland

Re: Mehrere Fragen bzgl. der Ukrainer: Aufenthalt über 3 Monate

#7 Beitrag von Bernd D-UA »

Aber das o.g. Beispiel bringt mich ja eher zu dem Schluß, man möchte eine Meldung vermeiden und dazu gibt's meiner Meinung nach keinen sinnvollen Grund, da steckt was "anderes" dahinter" und das lässt mich zu dem Schluss kommen, das ist wohl nicht ganz legal das Ganze bzw. die Beweggründe.
Hat sich dazu auch nicht mehr geäußert!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Fragen über Fragen... Kleine Umfrage!
    von rubenstorm » » in Hilfe und Rat
    6 Antworten
    490 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Handrij
  • Nach Heirat in der Ukraine Aufenthalt
    von uwrf5419 » » in Recht, Visa und Dokumente
    7 Antworten
    1485 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Kurt Simmchen - galizier
  • 3 monatiger Aufenthalt einer Ukrainerin in Deutschland, wie?
    von Lalei » » in Recht, Visa und Dokumente
    1 Antworten
    1004 Zugriffe
    Letzter Beitrag von bohne_68
  • Stempel dauerhafter Aufenthalt in Deutschland- Dokumente
    von kelly » » in Recht, Visa und Dokumente
    1 Antworten
    3909 Zugriffe
    Letzter Beitrag von kelly
  • Überzogener Aufenthalt
    von bulgakov » » in Hilfe und Rat
    8 Antworten
    3546 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Vorkuta
  • Reichen 15 000€ für die Ukraine für 12 Monate aus ?.........Ich dachte an Krywyj Rih, Lutsk oder Lviv
    von martin depcik » » in Hilfe und Rat
    10 Antworten
    1302 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Siggi
  • befreundete Ukrainerin möchte 3 Monate in Deutschland jobben
    von Lalei » » in Recht, Visa und Dokumente
    3 Antworten
    798 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Anuleb
  • Einfach mal ein paar kleine Fragen
    von BodenseeLis » » in Hilfe und Rat
    6 Antworten
    651 Zugriffe
    Letzter Beitrag von mbert
  • Fragen zu Grenzkontrolle zu Ukraine
    von dynamicmormon » » in Recht, Visa und Dokumente
    25 Antworten
    4105 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Eric

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: CommonCrawl [Bot], Trendiction [Bot] und 0 Gäste