MDRRussischer Politologe: "Es gibt keine Massenunterstützung für den Ukraine-Krieg"

Automatisch integrierte Beiträge des Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... ....
Forumsregeln
Neue Themen werden vom RSS-Bot (ein Programm) gestartet.
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
RSS-Bot-MDR
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 0
Registriert: Samstag 30. Mai 2020, 16:01
2
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Deutschland

Russischer Politologe: "Es gibt keine Massenunterstützung für den Ukraine-Krieg"

#1 Beitrag von RSS-Bot-MDR »

Politologe Aleksander Kynew ist überzeugt, dass es in Russland keine mehrheitliche Zustimmung für die "Sonderoperation" in der Ukraine gibt. Wie westliche Sanktionen Putin dagegen gelegen kommen, erklärt er im Interview.

Herkunft: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML: " title="Klicken, um den Link im HTML-Format zu markieren" onclick="this.focus();this.select();document.execCommand('copy');" />
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Bernd D-UA
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 694
Registriert: Dienstag 16. Juni 2020, 08:23
2
Wohnort: Reutlingen
    Windows 10 Opera
Bildschirmauflösung: 1205x753
Hat sich bedankt: 164 Mal
Danksagung erhalten: 105 Mal
Deutschland

Re: Russischer Politologe:

#2 Beitrag von Bernd D-UA »

Nun, die Gedankengänge sind für mich nicht nachvollziehbar, die Elite versteht was vorgeht, unternimmt aber nichts, daher ist sie in der Verantwortung! Die einfachen Leute sind nicht so dumm, dass die nicht wüssten was vorgeht, nur denen ist der volle Kühlschrank auch wichtiger als alles andere, darum sind auch sie mitverantwortlich für die Untaten der russischen Armee, sie ist deren Armee, es sind deren Söhne, die Ukrainer erschießen Tag für Tag und vieles mehr. Nein, keinen Freischein mehr, alle miteinander sind sie dafür verantwortlich.
Und dann der Nato dem Westen wieder alles in die Schuhe schieben..., ich denke, die Sanktionen treffen besser als Gedacht, darum wird es ja geleugnet, irgendwann kommt der Punkt, wo die Wirtschaft nicht mehr funktioniert, die Beamten die Gehälter nicht mehr pünktlich bekommen, weil man die Soldaten pünktlich bezahlen muss, weil die sonst davon laufen.
Der Politologe ist leicht zu durchschauen, das geht so nicht!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Bernd D-UA
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 694
Registriert: Dienstag 16. Juni 2020, 08:23
2
Wohnort: Reutlingen
    Windows 10 Opera
Bildschirmauflösung: 1205x753
Hat sich bedankt: 164 Mal
Danksagung erhalten: 105 Mal
Deutschland

Re: Russischer Politologe:

#3 Beitrag von Bernd D-UA »

Ach ja, an wen senden denn die russischen Soldaten, Vergewaltiger und gemeinen Diebe denn ihr ganzes Diebesgut, wer profitiert vom Diebstahl der ganzen Wertgegenstände??? Vermutlich sind das die reichen Oligarchensöhne die das Einkommen der Familie aufbessern? Oder sind es es die Söhne, Väter und Brüder des gemeinen Russen, die so dummen des einfachen Volkes der niederen Russen, die das ganze Diebesgut einstecken? Soooooo schön wäre diese Ausrede, wir haben es nicht gewusst, daraus wird aber nichts.
Alle miteinander sind sie in der Haftung für diesen Angriffskrieg, es ist so einfach es nur auf Putin zu schieben,..., nein so einfach ist eben nicht, ehrenwert und minder schuldig ist nur der, der das ganze ukrainische Vermögen wieder zurückgibt, was gestohlen wurde!!! Und sich entschuldigt und den Krieg nicht verschweigt, von dem alle Wissen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Frank
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 758
Registriert: Donnerstag 11. Juli 2019, 22:43
2
    Windows 10 Firefox
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 76 Mal
Danksagung erhalten: 105 Mal
Deutschland

Re: Russischer Politologe:

#4 Beitrag von Frank »

An sich hat er Recht.
Allerdings sind die Santionen ja nicht für die kleinen Leute gedacht auch wenn sie da teilweise ankommen sollten.
80% der Leute irgendwo im Land wird das erstmal gar nicht jucken.
Außer sie sind dann dadurch von Arbeitslosigkeit betroffen.

Vieles ist halt Mitläufertum sozusagen, Hauptsache man kann Leben und hat was zu Essen.
Wenn man früher in der DDR gelebt hat sieht man da schon viele Parallelen.
Bei einem Wandel (siehe Wende) ist es auch nicht schwierig sich an etwas anderes anzupassen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

martin meschenmoser
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 173
Registriert: Freitag 15. Januar 2021, 18:45
1
    Windows 10 Edge
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Danksagung erhalten: 7 Mal
Deutschland

Re: Russischer Politologe:

#5 Beitrag von martin meschenmoser »

Nehme an, dass die Mehrheit der Russen vom den Moskauer Staatssendern informiert werden. Dort wird die USA, die NATO und die EU, als Feind der Russen dargestellt. Viele Russen glauben, dass Russland nach dem Verlassen der DDR,
vom Westen betrogen wurde. Man kann die Entwicklung so interpretieren. Auch bei uns in Deutschland gibt es Experten, die die Osterweiterung der NATO als fundamentalen Fehler unserer Russlandpolitik einschätzen.
Nun ist das Kind in den Brunnen gefallen. Gewinnen kann weder Moskau noch Kiew. Ich befürchte, dass der Krieg ohne Friedensvertrag, als unbewegliche Auseinandersetzung, viele Jahre weiterleben wird. Sobald die Russen
ihr gewünschtes Ziel erreicht haben, werden sie die neuen Grenzen absichern. Auch eine "Nachputin-Regierung", wird die Unterstützung der Russen haben. Als weitere, negative Alternative kann diese Auseinandersetzung, ein vergessener Krieg
wie in Korea und in Syrien werden. Da ist Guter Rat sehr teuer.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Anuleb
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 706
Registriert: Sonntag 4. Mai 2014, 15:58
8
    Windows 10 Firefox
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 197 Mal
Danksagung erhalten: 755 Mal
Deutschland

Re: Russischer Politologe:

#6 Beitrag von Anuleb »

Man sollte jedoch dabei bedenken, dass 1. nicht jeder Experte auch tatsächlich ein solcher ist, und 2. die Experten zum Glück nichts zu entscheiden haben. In die NATO einzutreten war schließlich freier Wunsch der ehemaligen Warschauer Pakt-Staaten, welcher unter anderem auch darauf fußte, dass nach dem Wandel russische Panzerbataillone in Estland, Lettland und Litauen einmarschiert sind. Da erinnerten sich Ungarn, die Tschecheslowakei und Polen ziemlich schnell daran, dass auch bei denen russische Panzerbataillone des Volkes Meinung unterdrückt hatten. Niemand von denen wollte sich jemals wieder von den Russen unterdrücken oder bevormunden lassen, und ist daher kreuzeschlagend Richtung Westen in die NATO geflüchtet. Und das sie damit absolut richtig lagen und liegen, kann man jetzt an der Ukraine sehen.

P. S.: Ich habe es mir erspart, den verlinkten Kommentar zu lesen. Wir hatten genügend Kontakte nach Russland und Moldavien (Transnistrien), und wissen daher, wie ein Gutteil der Russen tickt. Anfangs waren wir schon reichlich entnervt und erschüttert, mit wie viel Hähme wir von unseren "Verwandten" nach dem Einmarsch in die Ukraine überhäuft worden sind. Aus unserer Sicht gibt es mittlerweile ebenfalls keine unschuldigen Russen mehr. Auch diejenigen Russen, welche aus Russland geflohen sind oder noch fliehen werden, die machen es ja nicht, weil sie gegen den Krieg protestieren wollen. Deren Hauptmotiv ist eher die Angst davor, selber für den Krieg rekrutiert zu werden.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Bernd D-UA
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 694
Registriert: Dienstag 16. Juni 2020, 08:23
2
Wohnort: Reutlingen
    Linux Chrome
Bildschirmauflösung: 1205x753
Hat sich bedankt: 164 Mal
Danksagung erhalten: 105 Mal
Deutschland

Re: Russischer Politologe:

#7 Beitrag von Bernd D-UA »

Nato Osterweiterung, die ewige Story..., kann es bald nicht mehr hören, alle die jetzt etwas über die Natoerweitetung lernen möchten, aktuell geht es um Finnland und Schweden, die möchten in die Nato, die Gründe warum sie das jetzt tun ist ja bekannt. Es gibt kein Antrittsgeld bei der Nato, diese Länder haben wohl ein berechtigtes Interesse und das werden wohl die anderen Staaten zuvor gehabt haben, Ungarn, Polen, die baltischen Staaten, Tschechien, Slowakei, Bulgarien, Rumänien..., für alle die es also verstehen wollen, jetzt aufpassen mit Finnland und Schweden. So läuft das ab und nicht anders. Wenn es nicht so schlimm wäre das alles, ich würde mich totlachen vor Schadenfreude...Problem Nato Ostererweiterung, jetzt hat der Vollpfosten rund 1400 Kilometer Nato Aussengrenze direkt vor der Haustüre, wie doof kann man sein? Und wie man hört haben Schweden und Finnland auch noch ordentlich an militärischer Qualität in die Nato einzubringen. Es wäre wirklich zum Totlachen! Und egal wie es dann ausgeht, Putin hat dann noch obendrein einen "Totfeind" erweckt, der ihn spätestens jetzt nicht mehr ruhig schlafen lässt. Die Welt um und für Russland war wohl noch nie so "unsicher" nach dem Kalten Krieg wie heute.

Spricht ja ungemein für die Russen, wenn sie bei all dem noch Schadenfreude empfinden können, das beweist doch, die Unschuld haben die Russen schon lange verloren, ich habe jeglichen Respekt verloren und Propaganda mag ein Problem sein,..., aber nach 1945 hat das auch keinem mehr genützt und alle miteinander haben nichts gewusst? Wir wissen was Propaganda kann und was sie nicht kann und leider wird einem dabei nicht das Gehirn amputiert, daher kein Freischein von mir.
Wie gesagt, das ganze Diebesgut steckt vermutlich die russische Heilsarmee ein? Sofern es die da gibt. Ein Land von Kriegsgewinnlern ist das und vermutlich ist die fast neue Playstation 5 die mit der Post aus der Ukraine ankam, dort irgendwo vom LKW gefallen. Nein, nein, aus der Nummer redet sich keiner mehr raus, jedenfalls nicht bei mir, hab genug gehört.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Awarija
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 35
Registriert: Freitag 9. September 2011, 13:10
10
    Android Opera Mini
Bildschirmauflösung: 317x515
Danksagung erhalten: 4 Mal
Deutschland

Re: Russischer Politologe:

#8 Beitrag von Awarija »

...erinnert mich fatal an die verdrucksten Beteuerungen und Lippenbekenntnisse der offiziellen Vertreter des Islams im Westen während der Hochzeit des IS-Terrors:
"Nein, das widerspricht natürlich unserem Glauben und dem Koran, der Islam ist doch die friedfertigste Religion überhaupt."
Aber sie haben sich niemals eindeutig distanziert und schätze insgeheim dürften auch sie sich diebisch bei jedem erfolgreichen Anschlag gefreut haben...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

martin meschenmoser
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 173
Registriert: Freitag 15. Januar 2021, 18:45
1
    Windows 10 Edge
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Danksagung erhalten: 7 Mal
Deutschland

Re: Russischer Politologe:

#9 Beitrag von martin meschenmoser »

Hallo Bern, die Osterweiterung der NATO, ohne Vereinbarungen mit Russland ist Fakt und war ein katastrophaler Fehler der NATO und der EU.
Nun folgt, als Reaktion, die Westerweiterung der Russen durch den Krieg in der Ukraine. Eine totale Katastrophe für die Ukraine, Russland und Europa und die armen Länder.
Gewinner ist, wie geplant, die USA. Sie liefern ihren militärischen Altbestand auf Kreditbasis in die Ukraine. Schätze, dass die Ukraine und die EU in den nächsten 50 Jahren die Schulden
tilgen müssen. Ein Nachbar hat mir Fotos vom Rest der Wohnung in Charkiw gesandt. Ein Trümmerhaufen, nur noch Tauben, Vögel und Katzen können im Schutt wohnen.
Was für eine Scheiße. Wer soll in der demolierten Ukraine wieder aufbauen ? Die verbliebenen Alten, ohne Geld und sonstigen Möglichkeiten ? Die Jungen sind bereits weg oder
werden das Land verlassen. In einem weiteren Monat ist die Infrastruktur komplett von den Russen zerstört. Was mach die Rest-Ukraine ohne Zugang zum schwarzen Meer ?
Ein Binnenland, abhängig vom Wohlverhalten gegenüber Russland und weiteren Krediten aus dem Westen. Weder Russland noch die Ukraine werden siegen.
Was bleibt, ist eine Region ohne Pläne für die Zukunft, ohne Anreize für die Jugend, eine weitere Generation wird hoffen und irgendwie leben.
Da weder die Russen, die USA und China den Internationalen Gerichtshof anerkennen, sind die Bemühungen in Den Haag einfach lächerlich.
Darüber hinaus befürchte ich, dass die Stimmung in den EU-Ländern, bei den steuerzahlenden, abhängig-beschäftigten Massen, nach den Einkommensverlusten umkippt.
Die Russen sind an das Leiden der Menschen gewohnt, wir sind dazu nicht mehr fähig.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Frank
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 758
Registriert: Donnerstag 11. Juli 2019, 22:43
2
    Windows 10 Firefox
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 76 Mal
Danksagung erhalten: 105 Mal
Deutschland

Re: Russischer Politologe:

#10 Beitrag von Frank »

martin meschenmoser hat geschrieben: Donnerstag 19. Mai 2022, 21:13 Hallo Bern, die Osterweiterung der NATO, ohne Vereinbarungen mit Russland ist Fakt und war ein katastrophaler Fehler der NATO und der EU.
Der übliche Schwachsinn ...
Und warum ist Putler dann relativ egal dass Finnland in die NATO kommen wird?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Bernd D-UA
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 694
Registriert: Dienstag 16. Juni 2020, 08:23
2
Wohnort: Reutlingen
    Windows 10 Opera
Bildschirmauflösung: 1205x753
Hat sich bedankt: 164 Mal
Danksagung erhalten: 105 Mal
Deutschland

Re: Russischer Politologe:

#11 Beitrag von Bernd D-UA »

Aus gutem Grund habe ich empfohlen, sich nun das Beispiel Schweden und Finnland anzusehen, damit man versteht wie eine Nato-Erweiterung vors ich geht. Bisher haben Schweden und Finnland Herrn Putin nicht gefragt ob Sie einen Beitrittsantrag stellen dürfen. Martin, warum bist Du der Meinung man müsste Herrn Putin um Erlaubnis fragen? Im Grund ist das Quatsch. Ich gehe davon aus, dass die Nato-Norderweiterung stattfinden wird und auch die Nato nicht um Erlaubnis Fragen wird. Warum sollte die Nato das tun? Was man nur beobachten kann, dass die russische Führungsspitze droht mit verschiedenen, doch sehr beachtenswerten und aggressiven Maßnahmen. Souveräne Staaten und die Nato werden tun was sie für richtig halten und ich werde Dir als freien Menschen nicht vorschreiben, wie Du Dein Leben zu leben hast!
Die Nato Osterweiterung fand unter genau den gleichen Gesichtspunkten statt und Herr Putin wurde nicht gefragt, das macht aber nichts, keiner muss ihn fragen.

Vielmehr könnte der Aggressor Staat Russland, beginnen seine Atomraketen zu verschrotten und zuerst diese auch von seiner Ostgrenze zu entfernen, warum ist es notwendig Großbritannien zu drohen, das Land meiner Überschallrakete mit Atomsprengkopf in 300 Sekunden beschießen zu können. Das ist unverschämt, unwürdig und warum in aller Welt überhaupt notwendig?

Ein Land was um sich herum, nahezu einen großen Teil seiner Nachbarländer bedroht, massiv, aggressiv und mit dem Versuch einzuschüchtern, ja um Angst zu verbreiten, das ist ein schlimmer Staat, seine Politiker und die Bevölkerung ist gefährlich und sollte endlich sich selbst entmilitarisieren und die ganzen Nazischergen ausmerzen. Vor allem sollten sie lernen, nicht andere Länder, immer wieder mit Waffengewalt zu überfallen, sondern die Probleme offen ansprechen und ausschließlich am Verhandlungstisch zu lösen. Derzeit ist es ein Land von Gewalttätern, Dieben, dreckigen Vergewaltigern und Folterknechten. Ich meine das ganze Land und nicht die vermutete Mehrheit der Russen die das gar nicht wollen, ha, ha, ha vergesst diese Märchen, das sind keine guten Menschen, die weite Mehrheit ist so wie ich es beschrieben habe und akzeptieren diese politische Führungsebene und diesen Schlächter von Präsidenten.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Robert1959
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 240
Registriert: Samstag 19. Juli 2014, 23:21
7
    Windows 10 Firefox
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 70 Mal
Deutschland

Re: Russischer Politologe:

#12 Beitrag von Robert1959 »

Die Putinversteher sind nur nützliche Idioten und fühlen sich auch nicht von Russland bedroht, teilweise werden sie auch dafür von Russland bezahlt! Für mich stellt sich die Frage, wenn die Ukraine ihr Territorium wieder zurück erobert haben, wie gehen wir mit Russland um! Ich bin sehr pessimistisch, dass sich die russische Bevölkerung ändert. Sie müssten mit den Tatsachen konfrontiert werden, aber das wird man wohl verdrängen, weil es nicht angenehm ist! Dazu werden viele Hass empfinden für die gefallenen und verwundete Soldaten. Die Sanktionen werden fallen, und wenn wir Pech haben fängt alles wieder von vorne an.Eine starke NATO hilft allen, oder eine europäische Armee- Erdogan sollte man von der NATO ausschliessen, das ist erbärmlich!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Anuleb
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 706
Registriert: Sonntag 4. Mai 2014, 15:58
8
    Windows 10 Firefox
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 197 Mal
Danksagung erhalten: 755 Mal
Deutschland

Re: Russischer Politologe:

#13 Beitrag von Anuleb »

Robert1959 hat geschrieben: Samstag 21. Mai 2022, 20:09 Die Putinversteher sind nur nützliche Idioten und fühlen sich auch nicht von Russland bedroht, teilweise werden sie auch dafür von Russland bezahlt! Für mich stellt sich die Frage, wenn die Ukraine ihr Territorium wieder zurück erobert haben, wie gehen wir mit Russland um! Ich bin sehr pessimistisch, dass sich die russische Bevölkerung ändert. Sie müssten mit den Tatsachen konfrontiert werden, aber das wird man wohl verdrängen, weil es nicht angenehm ist! Dazu werden viele Hass empfinden für die gefallenen und verwundete Soldaten. Die Sanktionen werden fallen, und wenn wir Pech haben fängt alles wieder von vorne an.Eine starke NATO hilft allen, oder eine europäische Armee- Erdogan sollte man von der NATO ausschliessen, das ist erbärmlich!
Unter Jelzin und Gorbatschow sollte ja schon sowas wie eine "Vergangenheitsbewältigung" stattfinden. Der kritische Umgang mit der eigenen Geschichte kam in der russischen Bevölkerung allerdings überhaupt nicht gut an, und wurde daher eingestellt. Wobei, ehrlich gesagt, wie soll man denn auch einer Nation, welche den 2. Weltkrieg gewonnen hat, sich selber als Gutmensch und ständiges Opfer vorzugsweise westlicher, insbesondere amerikanischer Machenschaften betrachtet, verständlich klar machen, dass sie die letzten 70 Jahre nach Strich und Faden belogen worden sind??

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Bernd D-UA
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 694
Registriert: Dienstag 16. Juni 2020, 08:23
2
Wohnort: Reutlingen
    Windows 10 Opera
Bildschirmauflösung: 1205x753
Hat sich bedankt: 164 Mal
Danksagung erhalten: 105 Mal
Deutschland

Re: Russischer Politologe:

#14 Beitrag von Bernd D-UA »

[
Der kritische Umgang mit der eigenen Geschichte kam in der russischen Bevölkerung allerdings überhaupt nicht gut an,
[/quote]

Und um ehrlich zu sein, was ja oft vergessen wird, Deutschland und Russland haben damals zu Beginn des zweiten Weltkrieges gemeinsam Polen angegriffen! Sie waren also Kriegstreiber, also damals auch der Aggressor, neben den Deutschen, allerdings macht es sich ja nicht so gut, einen Krieg anzuzetteln und sich dann anschließend noch als Gewinner zu verkaufen.

Die sind schon seit jeher verlogen!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Bernd D-UA
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 694
Registriert: Dienstag 16. Juni 2020, 08:23
2
Wohnort: Reutlingen
    Windows 10 Opera
Bildschirmauflösung: 1205x753
Hat sich bedankt: 164 Mal
Danksagung erhalten: 105 Mal
Deutschland

Re: Russischer Politologe:

#15 Beitrag von Bernd D-UA »

In diesem Sinne, wen wundert es, dass die Polen auf die Russen nicht "ganz" so gut zu sprechen sind, Nato-Osterweiterung, Polen hatte irgendwie den "unerklärlichen" Wunsch dort Mitglied sein zu wollen..., vielleicht liegt es daran, dass die Russen schon immer die Kriegstreiber waren und bis heute auch noch sind und es nicht gerne sehen, wenn sich ihre "Vasallenstaaten" zu schützen wissen. Daher diese Abneigung der Nato gegenüber, müsste ja alles nicht sein, wenn man von russischer Seite einfach etwas offener und ehrlicher sein könnte, aber es liegt wohl in der Natur der Menschen sich zu streiten und in der Natur der Russen liegt es, lieber auszuteilen als einmal einzustecken, also nicht mal am Verhandlungstisch kann man als "Verlierer" vom Tisch gehen. Was soll man sagen, es ist ja schon ein Wunder, dass die miteinander in Frieden leben... fragt sich auch noch wie lange.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Robert1959
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 240
Registriert: Samstag 19. Juli 2014, 23:21
7
    Windows 10 Firefox
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 70 Mal
Deutschland

Re: Russischer Politologe:

#16 Beitrag von Robert1959 »

Die Polen wurden auch von den Allierten verarscht. Großbritannien ging wegen Polen in den Krieg. Es gab eine Exilregierung, doch dann wechselte man zu Stalin und ließ die Polen hängen und am Schluß hatten sie weniger Territorium als vorher! Das war schon schlimm. doch dann kam die Geschichtsfälschung und in Bezug auf Russland das Verschweigen der Wahrheit in Kattyn!
Auch England war ein Kriegstreiber! Jetzt gehen so langsam die Rudolf von Heß Akten auf und es kommt eine andere Wahrheit zum Vorschein, dass Hitler aus Polen und Frankreich abziehen wollte!Und letztlich auch seine Ermordung in Spandau!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: CommonCrawl [Bot], Linkfluence [Bot] und 0 Gäste