Politik"Tödliche Falle Ilowajsk – Putins Armee im Ukrainekrieg : Ein Film von Udo Lielischkies und Georgij Tichy"

Forum für Hinweise auf Beiträge (Artikel, Videos ...) in in- und ausländischen Onlinemedien mit Bezug zur ukrainischen Politik
Forumsregeln
Bitte keine Vollzitate aus Zeitungen, außer wenn diese es ausdrücklich gestatten. Zudem achtet bitte auf die Seriösität der Quelle. Keine Verschwörungs- oder Hassseiten!

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
12
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 800x1280
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

"Tödliche Falle Ilowajsk – Putins Armee im Ukrainekrieg : Ein Film von Udo Lielischkies und Georgij Tichy"

#1 Beitrag von Sonnenblume » Montag 6. Oktober 2014, 11:03

Zweihundert ukrainische Freiwillige und Armee-Soldaten kamen um und Hunderte wurden gefangen, als Russen und Separatisten Ende August das ukrainische Städtchen Ilowajsk einkesselten und den Konvoi der abziehenden Ukrainer zusammenschossen. Der Kampf um Ilowajsk gilt als ein Wendepunkt im Ukrainekrieg.....die story begleitet das ukrainische Freiwilligen-Batallion „Mirotworetz“ an die Front in Ilowajsk, wo die Männer glauben, den Vormarsch auf die Millionenstadt Donezk zu unterstützen.

Was sie nicht wissen: Hinter ihnen schließen Tausende russischer Truppen den Kessel, beschießen die Ukrainer mit schwerer Artillerie. Der Kreml dementiert eine Beteiligung und spricht von russischen Soldaten, die in ihrem Urlaub kämpfen würden. Der ukrainische Präsident Poroschenko verliert in den wenigen Kampftagen zwei Drittel seiner Militärtechnik und wird zu einem Kompromiss gezwungen, der die umkämpfte Region wohl dauerhaft zu Putins Einfluss-Sphäre macht.
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
telzer
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 713
Registriert: Mittwoch 31. März 2010, 13:18
11
Wohnort: auch mal -legal- auf der Krim
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 1275 Mal
Danksagung erhalten: 322 Mal
Deutschland

Re: "Tödliche Falle Ilowajsk – Putins Armee im Ukrainekrieg : Ein Film von Udo Lielischkies und Georgij Tichy"

#2 Beitrag von telzer » Montag 6. Oktober 2014, 11:28

Die kommt heute , Pflichttermin , um für die Schlacht nach Büroöffnung morgen gewappnet zu sein . :-D
Wenn erst alle glauben, dass Vereinbarungen und Absprachen nur dazu da sind um später bei der ersten Gelegenheit wieder gebrochen zu werden, wäre das gleichbedeutend mit dem Anfang vom Ende. (unbekannter Autor)
Jetzt ist diese Zeit ! слава Україні

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

caMi
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 93
Registriert: Sonntag 9. März 2014, 00:19
7
Wohnort: Niedersachsen
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

Re: "Tödliche Falle Ilowajsk – Putins Armee im Ukrainekrieg : Ein Film von Udo Lielischkies und Georgij Tichy"

#3 Beitrag von caMi » Montag 6. Oktober 2014, 12:51

...die Trolle haben die Monitor-Facebookseite schon gekapert. Die platzen schon!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

FEINDFLIEGER
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1067
Registriert: Freitag 12. September 2014, 10:28
7
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 192 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal
Österreich

Re: "Tödliche Falle Ilowajsk – Putins Armee im Ukrainekrieg : Ein Film von Udo Lielischkies und Georgij Tichy"

#4 Beitrag von FEINDFLIEGER » Montag 6. Oktober 2014, 12:54

In meiner Funktion als bezahlter Propagandist (der sich demnächst ein Häuschen auf der Krim nimmt,um die Schäferstündchen mit der kleinen Poklonskaja zu genießen),werfe ich ein:

"Freies Geleit" wurde zugesichert ohne Waffen und Kampftechnik!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
telzer
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 713
Registriert: Mittwoch 31. März 2010, 13:18
11
Wohnort: auch mal -legal- auf der Krim
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 1275 Mal
Danksagung erhalten: 322 Mal
Deutschland

Re: "Tödliche Falle Ilowajsk – Putins Armee im Ukrainekrieg : Ein Film von Udo Lielischkies und Georgij Tichy"

#5 Beitrag von telzer » Montag 6. Oktober 2014, 13:17

Bernd das Brot kann intelligenter antworten [smilie=dash2.gif] .
Noch nicht gesendet aber schon gesehen und sinnlos kommentiert .
Genauso hab ich mir das gedacht und bin , wer hätte das gedacht , von zumindest einem Troll , nicht enttäuscht worden .
FEINDFLIEGER hat geschrieben:(der sich demnächst ein Häuschen auf der Krim nimmt,um die Schäferstündchen mit der kleinen Poklonskaja zu genießen)
Wie nun Uschi , Poklonskaja , zwei , im Hotel ?


Und [smilie=cool_ukr] muß noch arbeiten daher kein (~)3
Wenn erst alle glauben, dass Vereinbarungen und Absprachen nur dazu da sind um später bei der ersten Gelegenheit wieder gebrochen zu werden, wäre das gleichbedeutend mit dem Anfang vom Ende. (unbekannter Autor)
Jetzt ist diese Zeit ! слава Україні

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

FEINDFLIEGER
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1067
Registriert: Freitag 12. September 2014, 10:28
7
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 192 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal
Österreich

Re: "Tödliche Falle Ilowajsk – Putins Armee im Ukrainekrieg : Ein Film von Udo Lielischkies und Georgij Tichy"

#6 Beitrag von FEINDFLIEGER » Montag 6. Oktober 2014, 13:23

telzer hat geschrieben:Bernd das Brot kann intelligenter antworten [smilie=dash2.gif] .
Noch nicht gesendet aber schon gesehen und sinnlos kommentiert .
Bist a Kaschperl,gell??? [smilie=dash2.gif] [smilie=dash2.gif] [smilie=dash2.gif]
(Wurde bereits im Weltspiegel gesendet)!!!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
12
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 800x1280
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: "Tödliche Falle Ilowajsk – Putins Armee im Ukrainekrieg : Ein Film von Udo Lielischkies und Georgij Tichy"

#7 Beitrag von Sonnenblume » Montag 6. Oktober 2014, 14:16

FEINDFLIEGER hat geschrieben:
telzer hat geschrieben:Bernd das Brot kann intelligenter antworten [smilie=dash2.gif] .
Noch nicht gesendet aber schon gesehen und sinnlos kommentiert .
Bist a Kaschperl,gell??? [smilie=dash2.gif] [smilie=dash2.gif] [smilie=dash2.gif]

(Wurde bereits im Weltspiegel gesendet)!!!
Dann zeig mir doch mal, wo im Weltspiegel die Dokumentation "Tödliche Falle Ilowajsk – Putins Armee im Ukrainekrieg" schon vor dem 6.10.14 kam!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
telzer
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 713
Registriert: Mittwoch 31. März 2010, 13:18
11
Wohnort: auch mal -legal- auf der Krim
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 1275 Mal
Danksagung erhalten: 322 Mal
Deutschland

Re: "Tödliche Falle Ilowajsk – Putins Armee im Ukrainekrieg : Ein Film von Udo Lielischkies und Georgij Tichy"

#8 Beitrag von telzer » Montag 6. Oktober 2014, 14:29

Das werden wir dann heute abend sehen , ob das die gleiche Doku ist die schon am 2.9. lief (was nach der Zeit keinen Sinn macht).
Und wenn es so sein sollte , na dann ....
Ich denke eher nicht , wer den Text aufmerksam liest erkennt >Unterschiede<
Das auch Bildmaterial aus dieser Doku gezeigt wird , ist anzunehmen .

Und Tri ra Trollala [smilie=ukr_prapor]
Wenn erst alle glauben, dass Vereinbarungen und Absprachen nur dazu da sind um später bei der ersten Gelegenheit wieder gebrochen zu werden, wäre das gleichbedeutend mit dem Anfang vom Ende. (unbekannter Autor)
Jetzt ist diese Zeit ! слава Україні

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
12
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 800x1280
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: "Tödliche Falle Ilowajsk – Putins Armee im Ukrainekrieg : Ein Film von Udo Lielischkies und Georgij Tichy"

#9 Beitrag von Sonnenblume » Montag 6. Oktober 2014, 14:39

telzer hat geschrieben:Das werden wir dann heute abend sehen , ob das die gleiche Doku ist die schon am 2.9. lief (was nach der Zeit keinen Sinn macht).
Und wenn es so sein sollte , na dann ....
Ich denke eher nicht , wer den Text aufmerksam liest erkennt >Unterschiede<
Das auch Bildmaterial aus dieser Doku gezeigt wird , ist anzunehmen .

Und Tri ra Trollala [smilie=ukr_prapor]
Es ist nicht der gleiche, zumal der Titel auch anders ist. FEINDFLIEGER hat, wie so oft, nicht richtig gelesen und dann musste er eben hier irgendeine Belehrung hinterlassen - auch wie so oft. ;) [smilie=ukr_prapor] [smilie=ukr_prapor] [smilie=ukr_prapor] La lala la la la la laaaa [smilie=ukr_prapor] [smilie=ukr_prapor] [smilie=ukr_prapor]

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Malcolmix
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1143
Registriert: Sonntag 18. Mai 2014, 12:31
7
Wohnort: Hannover
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 1234 Mal
Danksagung erhalten: 1521 Mal
Europäische Union

Re: "Tödliche Falle Ilowajsk – Putins Armee im Ukrainekrieg : Ein Film von Udo Lielischkies und Georgij Tichy"

#10 Beitrag von Malcolmix » Dienstag 7. Oktober 2014, 00:06

Für diejenigen, die die Sendung verpaßt haben:

Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

cronos
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: "Tödliche Falle Ilowajsk – Putins Armee im Ukrainekrieg : Ein Film von Udo Lielischkies und Georgij Tichy"

#11 Beitrag von cronos » Dienstag 7. Oktober 2014, 11:45

Was wollt ihr eigentlich, ?
Die ukr. Verbände kamen, um zu kämpfen
die ukr. Verbände holten sich blutige Nasen, auch durch Schuld ihrer Auftraggeber
den ukr. Verbänden wurde sogar freier Abzug ohne Waffen zugesichert.
Warum sollen sie ihr Handwerkzeug mit nehmen und dann wieder einsetzen ?
sie hätten auch in Gefangenschaft kommen können.
den ukr. Verbänden ist das wohl nicht erlaubt worden.

Und so gehen die weitern Entwicklungen mit weiteren Toten auf das Konto der Herren in Kiev.
Und bitte nun kein Hinweis auf Putin.

Es war die ukr. Armee und ihre Helfer, die so ungemein siegessicher zuerst angegriffen hat.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Malcolmix
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1143
Registriert: Sonntag 18. Mai 2014, 12:31
7
Wohnort: Hannover
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 1234 Mal
Danksagung erhalten: 1521 Mal
Europäische Union

Re: "Tödliche Falle Ilowajsk – Putins Armee im Ukrainekrieg : Ein Film von Udo Lielischkies und Georgij Tichy"

#12 Beitrag von Malcolmix » Dienstag 7. Oktober 2014, 11:49

cronos hat geschrieben:Und bitte nun kein Hinweis auf Putin.
Stimmt. Wer nicht laut Putin zujubelt, der gehört unterworfen.

Hatten sich nicht die Separatistenführer beklagt, sie erhielten so wenig Unterstützung von der Bevölkerung im Donbass?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Anuleb
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 654
Registriert: Sonntag 4. Mai 2014, 15:58
7
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 185 Mal
Danksagung erhalten: 741 Mal
Deutschland

Re: "Tödliche Falle Ilowajsk – Putins Armee im Ukrainekrieg : Ein Film von Udo Lielischkies und Georgij Tichy"

#13 Beitrag von Anuleb » Dienstag 7. Oktober 2014, 12:23

.... und dabei wollen sie doch gerade diese Heim ins Reich holen:)

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
12
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 800x1280
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: "Tödliche Falle Ilowajsk – Putins Armee im Ukrainekrieg : Ein Film von Udo Lielischkies und Georgij Tichy"

#14 Beitrag von Sonnenblume » Dienstag 7. Oktober 2014, 14:20

cronos hat geschrieben:Was wollt ihr eigentlich, ?
Die ukr. Verbände kamen, um zu kämpfen
die ukr. Verbände holten sich blutige Nasen, auch durch Schuld ihrer Auftraggeber
den ukr. Verbänden wurde sogar freier Abzug ohne Waffen zugesichert.
Warum sollen sie ihr Handwerkzeug mit nehmen und dann wieder einsetzen ?
sie hätten auch in Gefangenschaft kommen können.
den ukr. Verbänden ist das wohl nicht erlaubt worden.

Und so gehen die weitern Entwicklungen mit weiteren Toten auf das Konto der Herren in Kiev.
Und bitte nun kein Hinweis auf Putin.

Es war die ukr. Armee und ihre Helfer, die so ungemein siegessicher zuerst angegriffen hat.
Und es gab natürlich gar keine russischen Truppen da - fehlt noch!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
telzer
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 713
Registriert: Mittwoch 31. März 2010, 13:18
11
Wohnort: auch mal -legal- auf der Krim
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 1275 Mal
Danksagung erhalten: 322 Mal
Deutschland

Re: "Tödliche Falle Ilowajsk – Putins Armee im Ukrainekrieg : Ein Film von Udo Lielischkies und Georgij Tichy"

#15 Beitrag von telzer » Dienstag 7. Oktober 2014, 15:10

cronos hat geschrieben:Die ukr. Verbände kamen, um zu kämpfen
Nein es waren Freiwillige und die wollten ihr Land verteidigen , und es kam erst durch massive Unterstützung von "Russischen Urlaubern" von jenseits der russischen Grenze , zu diesen massiven Verlusten an Material und leider auch vielen Menschen [auch dass sieht man wenn man Augen (offene) und Ohren (mit Hörgerät ?) hat ]
cronos hat geschrieben:den ukr. Verbänden wurde sogar freier Abzug ohne Waffen zugesichert.
wer zuhört [Fremdwort bei ihnen] bemerkt , es war nie die Rede von freiem Abzug ohne Waffen , das wurde erst nach "Rücksprache mit Putler" während des Abzugs übermittelt .
cronos hat geschrieben:sie hätten auch in Gefangenschaft kommen können.
Sind genug in Gefangenschaft geraten (und immer noch nicht alle freigelassen [aber was stört einen das Geschwätz von Minsk]) , aber auch das konnte man nur mit offenen Augen wahrnehmen und die gesehenen Fälle bei den Gefangenen , stimmen nicht mit den Genfer Konventionen überein (aber was stört sie völkerrechtliches Geschwafel und Verträge die auch ihre Jubelrussen ratifiziert haben) .
cronos hat geschrieben:Was wollt ihr eigentlich, ?
und zum Schluß , geh nach Haus zu Mutti , macht lecker Borschtsch :-D und bleib da , oder mal wieder vernünftig arbeiten [smilie=don-t_mention.gif]
Und [smilie=ukr_prapor]
Wenn erst alle glauben, dass Vereinbarungen und Absprachen nur dazu da sind um später bei der ersten Gelegenheit wieder gebrochen zu werden, wäre das gleichbedeutend mit dem Anfang vom Ende. (unbekannter Autor)
Jetzt ist diese Zeit ! слава Україні

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

cronos
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: "Tödliche Falle Ilowajsk – Putins Armee im Ukrainekrieg : Ein Film von Udo Lielischkies und Georgij Tichy"

#16 Beitrag von cronos » Mittwoch 8. Oktober 2014, 14:04

Über die Scheinheiligkeit der ukrainischen Sicht.

Es steht völlig außer Zweifel, das die verschiedenen Hilfstruppen, als Freiwillige an der Seite der regulären ukr. Armee mit der Kenntis und Billigung Kievs kämpfen.

Es steht ebenfalls völlig außer Zweifel, dass auf der Seite der Separatisten in der Ostukraine russische Freiwillige in Kenntnis und auch Billigung Russlands kämpfen.


Auf den ersten Blick ist aber der Unterschied, dass für die russischen Kämpfer diese aus einem anderen Land kommen (Ich will einmal an dieser Stelle nciht auf die militärischen Berater aus den US auf der Seite er ukr. Armee eingehen)

Kiev führt einen sog. ATO-Kampf gegen Terroristen, was auf den ersten Blick sogar legal ist.

Die "Terrroristen" Separatisten führen ihrerseits einen Kampf gegen die Bevormundung aus Kiev, weil die von Kiev eingeschlagene Linie ihre bisherige Welt auf den Kopf stellen würde, es sich damit, auch mit einer gewissen Legalität, der Kampf gegen die Bevormundung durch Kiev um eine Notwehrmaßnahme handelt und dass darum auch zur Hilfe , auch von Leuten mit einer anderen Nationalität, eine Untertützung Legalität hat. wenn die eigenen Kräfte zu schwach sind.

Widerstand gegen Entscheidungen des Staates , die nach eigener Meinung die eigene Heimat mit ihrer historischen Bindund an ein Nachbarland zerstören würden, sind Notwehr.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
12
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 800x1280
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: "Tödliche Falle Ilowajsk – Putins Armee im Ukrainekrieg : Ein Film von Udo Lielischkies und Georgij Tichy"

#17 Beitrag von Sonnenblume » Mittwoch 8. Oktober 2014, 14:19

Wann begreifen Sie endlich, dass Russland in der Ukraine GAR NICHTS zu billigen hat, geschweige denn fremdes Land zu annektieren und Söldner und eigene Truppen in das Nachbarland einzuschleusen. Dass Sie an die Mär der verfolgten Russen in der Ukraine glauben, wundert hier sicher keinen mehr. Aber dass sie im demokratischen Deutschland nicht gelernt haben, auf welchem Wege man zivilisiert seine Meinung zur Tätigkeit der eigenen Regierung kundtut, ist einfach nur noch traurig.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
12
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 800x1280
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: "Tödliche Falle Ilowajsk – Putins Armee im Ukrainekrieg : Ein Film von Udo Lielischkies und Georgij Tichy"

#18 Beitrag von Sonnenblume » Mittwoch 8. Oktober 2014, 14:43

cronos hat geschrieben: Die "Terrroristen" Separatisten führen ihrerseits einen Kampf gegen die Bevormundung aus Kiev, weil die von Kiev eingeschlagene Linie ihre bisherige Welt auf den Kopf stellen würde, es sich damit, auch mit einer gewissen Legalität, der Kampf gegen die Bevormundung durch Kiev um eine Notwehrmaßnahme handelt und dass darum auch zur Hilfe , auch von Leuten mit einer anderen Nationalität, eine Untertützung Legalität hat. wenn die eigenen Kräfte zu schwach sind.

Widerstand gegen Entscheidungen des Staates , die nach eigener Meinung die eigene Heimat mit ihrer historischen Bindund an ein Nachbarland zerstören würden, sind Notwehr.
Nur, damit du mal siehst, wieviel Unterstützung deine Terroristen dort wirklich haben, wo die eigene Bevölkerung sich angeblich gegen Kiew wehrt.
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

PS: Und ja, ich bin wieder beim Du, weil toto66 recht hat - das Sie muss man sich verdienen. Und davon bist du inzwischen weiter weg denn je.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

cronos
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: "Tödliche Falle Ilowajsk – Putins Armee im Ukrainekrieg : Ein Film von Udo Lielischkies und Georgij Tichy"

#19 Beitrag von cronos » Mittwoch 8. Oktober 2014, 14:44

Sonnenblume hat geschrieben:Wann begreifen Sie endlich, dass Russland in der Ukraine GAR NICHTS zu billigen hat, geschweige denn fremdes Land zu annektieren und Söldner und eigene Truppen in das Nachbarland einzuschleusen. Dass Sie an die Mär der verfolgten Russen in der Ukraine glauben, wundert hier sicher keinen mehr. Aber dass sie im demokratischen Deutschland nicht gelernt haben, auf welchem Wege man zivilisiert seine Meinung zur Tätigkeit der eigenen Regierung kundtut, ist einfach nur noch traurig.

Der Mann lernt es nie !!!
Russland schleust keine eigenen Truppen in die Ukraine
Russland hat die Ukraine nicht annektiert sondern ist dem Wusch der überwiegenden Mehrheit der Krimbewohner, deren nun bestätigte Angst vor dem Kiever Chaos zu einem Referendum gefolgt.
Referendum -Demokratie - Nachholbedarf seitens der Dame ?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
12
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 800x1280
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: "Tödliche Falle Ilowajsk – Putins Armee im Ukrainekrieg : Ein Film von Udo Lielischkies und Georgij Tichy"

#20 Beitrag von Sonnenblume » Mittwoch 8. Oktober 2014, 14:46

cronos hat geschrieben:
Sonnenblume hat geschrieben:Wann begreifen Sie endlich, dass Russland in der Ukraine GAR NICHTS zu billigen hat, geschweige denn fremdes Land zu annektieren und Söldner und eigene Truppen in das Nachbarland einzuschleusen. Dass Sie an die Mär der verfolgten Russen in der Ukraine glauben, wundert hier sicher keinen mehr. Aber dass sie im demokratischen Deutschland nicht gelernt haben, auf welchem Wege man zivilisiert seine Meinung zur Tätigkeit der eigenen Regierung kundtut, ist einfach nur noch traurig.

Der Mann lernt es nie !!!
Russland schleust keine eigenen Truppen in die Ukraine
Russland hat die Ukraine nicht annektiert sondern ist dem Wusch der überwiegenden Mehrheit der Krimbewohner, deren nun bestätigte Angst vor dem Kiever Chaos zu einem Referendum gefolgt.
...?
Genau, und die Erde ist eine Scheibe.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

cronos
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: "Tödliche Falle Ilowajsk – Putins Armee im Ukrainekrieg : Ein Film von Udo Lielischkies und Georgij Tichy"

#21 Beitrag von cronos » Mittwoch 8. Oktober 2014, 14:58

Sonnenblume hat geschrieben:
cronos hat geschrieben: Die "Terrroristen" Separatisten führen ihrerseits einen Kampf gegen die Bevormundung aus Kiev, weil die von Kiev eingeschlagene Linie ihre bisherige Welt auf den Kopf stellen würde, es sich damit, auch mit einer gewissen Legalität, der Kampf gegen die Bevormundung durch Kiev um eine Notwehrmaßnahme handelt und dass darum auch zur Hilfe , auch von Leuten mit einer anderen Nationalität, eine Untertützung Legalität hat. wenn die eigenen Kräfte zu schwach sind.

Widerstand gegen Entscheidungen des Staates , die nach eigener Meinung die eigene Heimat mit ihrer historischen Bindund an ein Nachbarland zerstören würden, sind Notwehr.
Nur, damit du mal siehst, wieviel Unterstützung deine Terroristen dort wirklich haben, wo die eigene Bevölkerung sich angeblich gegen Kiew wehrt.
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

PS: Und ja, ich bin wieder beim Du, weil toto66 recht hat - das Sie muss man sich verdienen. Und davon bist du inzwischen weiter weg denn je.

Mit Sicherheit gibt es diese Leute, die gegen die Loslösung der Ostukraine aus dem ukr. Staatverband sind, auch mithilfe russischer Freiwilliger, und mit Sicherheit gibt es in der Restukraine Leute, die nichts mehr mit der Ostukraine zutun haben wollen, wie es überalle Menschen gibt, die gegen etwas sind.

Ihr müsst , und auch HIER einfach zur Kenntnis nehmen, dass sich die Ukraine partiell und irreversibel zerlegt hat. Ihr könnt dass immer wieder beweinen, die Gründe und Schuldzuweisungen hier und da und auch dort suchen.

Macht das aber nicht zulange, der Ruch des Revanchismus kommt schneller als erwartet.

Ich warte den 26.10. ab, mir dieses Datum als ein möglicher Neuanfang aber auch als Beginn des eigentlichen Chaos für die Ukraine darum präsent bleiben wird, weil mein Sohn dann 19 wird.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
12
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 800x1280
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: "Tödliche Falle Ilowajsk – Putins Armee im Ukrainekrieg : Ein Film von Udo Lielischkies und Georgij Tichy"

#22 Beitrag von Sonnenblume » Mittwoch 8. Oktober 2014, 15:07

cronos hat geschrieben:
Sonnenblume hat geschrieben:
cronos hat geschrieben: Die "Terrroristen" Separatisten führen ihrerseits einen Kampf gegen die Bevormundung aus Kiev, weil die von Kiev eingeschlagene Linie ihre bisherige Welt auf den Kopf stellen würde, es sich damit, auch mit einer gewissen Legalität, der Kampf gegen die Bevormundung durch Kiev um eine Notwehrmaßnahme handelt und dass darum auch zur Hilfe , auch von Leuten mit einer anderen Nationalität, eine Untertützung Legalität hat. wenn die eigenen Kräfte zu schwach sind.

Widerstand gegen Entscheidungen des Staates , die nach eigener Meinung die eigene Heimat mit ihrer historischen Bindund an ein Nachbarland zerstören würden, sind Notwehr.
Nur, damit du mal siehst, wieviel Unterstützung deine Terroristen dort wirklich haben, wo die eigene Bevölkerung sich angeblich gegen Kiew wehrt.
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

PS: Und ja, ich bin wieder beim Du, weil toto66 recht hat - das Sie muss man sich verdienen. Und davon bist du inzwischen weiter weg denn je.

Mit Sicherheit gibt es diese Leute, die gegen die Loslösung der Ostukraine aus dem ukr. Staatverband sind, auch mithilfe russischer Freiwilliger, und mit Sicherheit gibt es in der Restukraine Leute, die nichts mehr mit der Ostukraine zutun haben wollen, wie es überalle Menschen gibt, die gegen etwas sind.

Ihr müsst , und auch HIER einfach zur Kenntnis nehmen, dass sich die Ukraine partiell und irreversibel zerlegt hat. Ihr könnt dass immer wieder beweinen, die Gründe und Schuldzuweisungen hier und da und auch dort suchen.

Macht das aber nicht zulange, der Ruch des Revanchismus kommt schneller als erwartet.

Ich warte den 26.10. ab, mir dieses Datum als ein möglicher Neuanfang aber auch als Beginn des eigentlichen Chaos für die Ukraine darum präsent bleiben wird, weil mein Sohn dann 19 wird.
Da haste ja den Artikel wirklich wieder richtig aufmerksam gelesen -OMG. Darin ging es unter anderem darum, dass die Terroristen keine Unterstützung in der Bevölkerung des Donbass haben und sich beschweren, dass sie aus Sibirien kommen, um sie zu "beschützen" und die einheimische Bevolkerung gar keinen Grund sieht, sich den 90% russischen Terroristen anzuschließen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
12
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 800x1280
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: "Tödliche Falle Ilowajsk – Putins Armee im Ukrainekrieg : Ein Film von Udo Lielischkies und Georgij Tichy"

#23 Beitrag von Sonnenblume » Mittwoch 8. Oktober 2014, 15:25

Aber vielleicht können ja andere auch damit was anfangen: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Cronos würde wahrscheinlich sagen, dass es den russischen Urlaubern in der Ukraine so gut gefällt, dass sie gar nicht wieder heim wollen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
toto66
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1484
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 14:20
8
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1261 Mal
Danksagung erhalten: 2497 Mal

Re: "Tödliche Falle Ilowajsk – Putins Armee im Ukrainekrieg : Ein Film von Udo Lielischkies und Georgij Tichy"

#24 Beitrag von toto66 » Mittwoch 8. Oktober 2014, 23:57

es hat nicht viel Sinn mit dem Forentroll zu debattieren, nein, eigentlich hat es exakt null Sinn.
Er hat sich eine eigene Welt zurecht gebastelt um sein menschenverachtendes Weltbild zu rechtfertigen.
Nicht umsonst leugnet er gegen alle handfesten Indizien und die Vielzahl von Verlautbarungen seriöser Organisationen wie UN und OSZE nach wie vor die Beteiligung regulärer russischer Einheiten am Terror in der Ostukraine. Nicht umsonst gibt es kein Wort von ihm zu den erst heute wieder im UN-Bericht festgestellten Verbrechen der Mordbrenner Putins im Osten der Ukraine.
Am Ende machen sich Leute wie er zu Helfershelfern der Mörder und Unterdrücker.
Zum Wahltermin wird die Ukraine nur eines beweisen, nämlich das das Land eine entwickelte,plurale Gesellschaft ist die in den Westen, nach Europa strebt. Das dem so ist hat ja selbst Putin kürzlich eingestanden. Leider ziehen weder er noch Cronos die richtigen Schlüsse daraus.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

cronos
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: "Tödliche Falle Ilowajsk – Putins Armee im Ukrainekrieg : Ein Film von Udo Lielischkies und Georgij Tichy"

#25 Beitrag von cronos » Donnerstag 9. Oktober 2014, 12:03

toto66 hat geschrieben:es hat nicht viel Sinn mit dem Forentroll zu debattieren, nein, eigentlich hat es exakt null Sinn.
Er hat sich eine eigene Welt zurecht gebastelt um sein menschenverachtendes Weltbild zu rechtfertigen.
Nicht umsonst leugnet er gegen alle handfesten Indizien und die Vielzahl von Verlautbarungen seriöser Organisationen wie UN und OSZE nach wie vor die Beteiligung regulärer russischer Einheiten am Terror in der Ostukraine. Nicht umsonst gibt es kein Wort von ihm zu den erst heute wieder im UN-Bericht festgestellten Verbrechen der Mordbrenner Putins im Osten der Ukraine.
Am Ende machen sich Leute wie er zu Helfershelfern der Mörder und Unterdrücker.
Zum Wahltermin wird die Ukraine nur eines beweisen, nämlich das das Land eine entwickelte,plurale Gesellschaft ist die in den Westen, nach Europa strebt. Das dem so ist hat ja selbst Putin kürzlich eingestanden. Leider ziehen weder er noch Cronos die richtigen Schlüsse daraus.

Und warum gehtst Du dann immer wieder mit Schaum vor dem Mund auf meine Beiträge ein ?

Rennst rum "wie aufgescheuchte Kakerlaken" Wobei ich dich nicht als solche bezeichne. Es soll nur Deine/Eure Aufregung über meine Beiträge symbolisieren.

Weder die UN, noch die OSZE und auch im Pentagon liegen Beweise darüber vor, dass reguläre russische Truppen in der Ukraine kämpfen. Diese stete Wiederholung der Falschmeldung ist wie die stete Wiederholung dessen, dass in Kiev keine Faschisten regieren.

Und Mutmaßungen über mein nach Deiner Meinung menschenverachtenden Weltbildes, kannst Du Dir zukünftig schenken. Bisher habe ich hier nur 2 x den Meldelnopf gedrückt, und so soll es auch bleiben, Sie Herr von und zu.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Anuleb
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 654
Registriert: Sonntag 4. Mai 2014, 15:58
7
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 185 Mal
Danksagung erhalten: 741 Mal
Deutschland

Re: "Tödliche Falle Ilowajsk – Putins Armee im Ukrainekrieg : Ein Film von Udo Lielischkies und Georgij Tichy"

#26 Beitrag von Anuleb » Donnerstag 9. Oktober 2014, 12:57

cronos hat geschrieben:

Und warum gehtst Du dann immer wieder mit Schaum vor dem Mund auf meine Beiträge ein ?

Rennst rum "wie aufgescheuchte Kakerlaken" Wobei ich dich nicht als solche bezeichne. Es soll nur Deine/Eure Aufregung über meine Beiträge symbolisieren.

Weder die UN, noch die OSZE und auch im Pentagon liegen Beweise darüber vor, dass reguläre russische Truppen in der Ukraine kämpfen. Diese stete Wiederholung der Falschmeldung ist wie die stete Wiederholung dessen, dass in Kiev keine Faschisten regieren.

Und Mutmaßungen über mein nach Deiner Meinung menschenverachtenden Weltbildes, kannst Du Dir zukünftig schenken. Bisher habe ich hier nur 2 x den Meldelnopf gedrückt, und so soll es auch bleiben, Sie Herr von und zu.
Vermutlich wohl, weil es hier auch mal Gastleser gibt, welche ob ihrer unqualifizierten Kommentare nicht wissen, wie und wo sie hier gelandet sind, oder lachen, weglaufen oder weinen sollen. Wir haben schon des öfteren festgestellt, dass sie hier einfach nur ihren geistigen Müll abladen.

Beispiel gefällig?

In der Ukraine sind 200 Mitarbeiter der OSZE tätig, welche selbstverständlich den Weisungen der OSZE zu folgen haben. Leider ist unter anderem auch Russland Mitglied der OSZE. Und Russland kümmert sich schon darum, dass die OSZE-Mitarbeiter dort eingesetzt werden, wo sie keinen Schaden anrichten können. Und wenn alles nichts hilft, dann werden sie eben von den russischen Terroristen gefangen genommen.

Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

cronos
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: "Tödliche Falle Ilowajsk – Putins Armee im Ukrainekrieg : Ein Film von Udo Lielischkies und Georgij Tichy"

#27 Beitrag von cronos » Donnerstag 9. Oktober 2014, 13:32

Anuleb hat geschrieben:
cronos hat geschrieben:

Und warum gehtst Du dann immer wieder mit Schaum vor dem Mund auf meine Beiträge ein ?

Rennst rum "wie aufgescheuchte Kakerlaken" Wobei ich dich nicht als solche bezeichne. Es soll nur Deine/Eure Aufregung über meine Beiträge symbolisieren.

Weder die UN, noch die OSZE und auch im Pentagon liegen Beweise darüber vor, dass reguläre russische Truppen in der Ukraine kämpfen. Diese stete Wiederholung der Falschmeldung ist wie die stete Wiederholung dessen, dass in Kiev keine Faschisten regieren.

Und Mutmaßungen über mein nach Deiner Meinung menschenverachtenden Weltbildes, kannst Du Dir zukünftig schenken. Bisher habe ich hier nur 2 x den Meldelnopf gedrückt, und so soll es auch bleiben, Sie Herr von und zu.
Vermutlich wohl, weil es hier auch mal Gastleser gibt, welche ob ihrer unqualifizierten Kommentare nicht wissen, wie und wo sie hier gelandet sind, oder lachen, weglaufen oder weinen sollen. Wir haben schon des öfteren festgestellt, dass sie hier einfach nur ihren geistigen Müll abladen.

Beispiel gefällig?

In der Ukraine sind 200 Mitarbeiter der OSZE tätig, welche selbstverständlich den Weisungen der OSZE zu folgen haben. Leider ist unter anderem auch Russland Mitglied der OSZE. Und Russland kümmert sich schon darum, dass die OSZE-Mitarbeiter dort eingesetzt werden, wo sie keinen Schaden anrichten können. Und wenn alles nichts hilft, dann werden sie eben von den russischen Terroristen gefangen genommen.

Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

uer-waffenruhe-13195741.html

Und ?????
Wo steht in deinen Links etwas darüber, dass dort reguläre russische Einheiten der russischen Armee kämpfen ?

Ich wage hier einmal eine Prognose: die ukr. Armee hat sich im Laufe des Waffenruhe neu formiert, wurde z.B. aus Polen mit neuen schweren Waffen ausgerüstet.
Sicher schläft die andere Seite auch nicht.

die ukr. Armee wird Kraft ihrer neuen vermeidlichen Stärke als erste wieder losschlagen , hängt sicher aber auch vom Ausgang der Wahl am 26. 10 ab.

Ihr werdet Euch hier einige Tage mit den eingestellten Siegesmeldungen überschlagen.
Und dann werden die prorussischen Freiheitskämpfer der ukr. Armee ein Cannae bereiten und die Landverbindung bis zur russischen Krim herstellen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Anuleb
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 654
Registriert: Sonntag 4. Mai 2014, 15:58
7
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 185 Mal
Danksagung erhalten: 741 Mal
Deutschland

Re: "Tödliche Falle Ilowajsk – Putins Armee im Ukrainekrieg : Ein Film von Udo Lielischkies und Georgij Tichy"

#28 Beitrag von Anuleb » Donnerstag 9. Oktober 2014, 13:45

cronos hat geschrieben:

Und ?????
Wo steht in deinen Links etwas darüber, dass dort reguläre russische Einheiten der russischen Armee kämpfen ?

Ich wage hier einmal eine Prognose: die ukr. Armee hat sich im Laufe des Waffenruhe neu formiert, wurde z.B. aus Polen mit neuen schweren Waffen ausgerüstet.
Sicher schläft die andere Seite auch nicht.

die ukr. Armee wird Kraft ihrer neuen vermeidlichen Stärke als erste wieder losschlagen , hängt sicher aber auch vom Ausgang der Wahl am 26. 10 ab.

Ihr werdet Euch hier einige Tage mit den eingestellten Siegesmeldungen überschlagen.
Und dann werden die prorussischen Freiheitskämpfer der ukr. Armee ein Cannae bereiten und die Landverbindung bis zur russischen Krim herstellen.
Schau an, lesen und verstehen können sie also. Natürlich steht das drin nichts über russische Soldaten. Es steht eben nur, dass die OSZE dort toal unterbesetzt ist. Was anderes habe ich auch gar nicht behauptet, oder haben sie zwischen den Zeilen mal wieder etwas anderes gelesen????

Wie kommen sie eigentlich zur Behauptung, dass die ukrainische Armee wieder als 1. losschlagen werden. Das ist ja mal wieder der typische an Frechheiten, Zynismus und Blödsinn nicht zu überbietene Cronos. Seit anbeginn des Jahres steht die Ukraine im Abwehrkampf gegen Russland und seine Terroristen, Es gab schon mehrer Waffenstillstände, welche jedoch stets von den Terroristen gebrochen worden sind. Als Verteidiger ist man jedoch nie derjenige, welcher als 1. losschlägt, sondern stets nur der, der zurückschiesst. Nächts Woche werden sie vermutlich behaupten, dass die Ukraine Russland den Krieg erklärt hat, und daher zurück dieses Leid in der Ostukraine vorzufinden.

Herrgott, sie sind sowas von Veränderungs- und Realitätsresitent das es schon beinahe weh tut.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Wassermann3000
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1115
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 01:19
8
Wohnort: Hersfeld-Rotenburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 209 Mal
Danksagung erhalten: 801 Mal
Deutschland

Re: "Tödliche Falle Ilowajsk – Putins Armee im Ukrainekrieg : Ein Film von Udo Lielischkies und Georgij Tichy"

#29 Beitrag von Wassermann3000 » Donnerstag 9. Oktober 2014, 18:58

cronos hat geschrieben:... mit Schaum vor dem Mund ... wie aufgescheuchte Kakerlaken ... Sie Herr von und zu.
kopfschüttel ...

Respektvolle Mitdiskutanten pflegen ein anderes Niveau.
Freundliche Grüße
Rüdiger

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Wassermann3000
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1115
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 01:19
8
Wohnort: Hersfeld-Rotenburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 209 Mal
Danksagung erhalten: 801 Mal
Deutschland

Re: "Tödliche Falle Ilowajsk – Putins Armee im Ukrainekrieg : Ein Film von Udo Lielischkies und Georgij Tichy"

#30 Beitrag von Wassermann3000 » Donnerstag 9. Oktober 2014, 20:05

cronos hat geschrieben:Russland hat die Ukraine nicht annektiert sondern ist dem Wusch der überwiegenden Mehrheit der Krimbewohner, deren nun bestätigte Angst vor dem Kiever Chaos zu einem Referendum gefolgt.
Referendum -Demokratie - Nachholbedarf seitens der Dame ?
cronos hat geschrieben: ... Es steht ebenfalls völlig außer Zweifel, dass auf der Seite der Separatisten in der Ostukraine russische Freiwillige in Kenntnis und auch Billigung Russlands kämpfen.

Kiev führt einen sog. ATO-Kampf gegen Terroristen, was auf den ersten Blick sogar legal ist. Die "Terrroristen" Separatisten führen ihrerseits einen Kampf gegen die Bevormundung aus Kiev, weil die von Kiev eingeschlagene Linie ihre bisherige Welt auf den Kopf stellen würde, es sich damit, auch mit einer gewissen Legalität, der Kampf gegen die Bevormundung durch Kiev um eine Notwehrmaßnahme handelt und dass darum auch zur Hilfe , auch von Leuten mit einer anderen Nationalität, eine Untertützung Legalität hat. wenn die eigenen Kräfte zu schwach sind.

Widerstand gegen Entscheidungen des Staates , die nach eigener Meinung die eigene Heimat mit ihrer historischen Bindund an ein Nachbarland zerstören würden, sind Notwehr.
Im Gerichtssaal würde man so jemanden als Winkeladvokaten bezeichnen. Das international geltende Recht ist in diesen Fragen recht eindeutig. Insoweit ist das schon abenteuerlich. In Anbetracht der Opferzahlen ist es allerdings dann nur noch geschmacklos.

Es wäre legitim, wenn jemand die Ansicht äußert, unter Rußland ist alles besser oder die Krim würde zu Recht eher zu Rußland gehören. Diese Meinungsfreiheit soll jeder haben. Das berechtigt jedoch nicht, Völkerrechtsverletzungen zu leugnen oder gar noch schön zureden.
Freundliche Grüße
Rüdiger

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

FEINDFLIEGER
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1067
Registriert: Freitag 12. September 2014, 10:28
7
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 192 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal
Österreich

Re: "Tödliche Falle Ilowajsk – Putins Armee im Ukrainekrieg : Ein Film von Udo Lielischkies und Georgij Tichy"

#31 Beitrag von FEINDFLIEGER » Donnerstag 9. Oktober 2014, 23:56

Wassermann3000 hat geschrieben: Im Gerichtssaal würde man so jemanden als Winkeladvokaten bezeichnen. Das international geltende Recht ist in diesen Fragen recht eindeutig. Insoweit ist das schon abenteuerlich. In Anbetracht der Opferzahlen ist es allerdings dann nur noch geschmacklos.

Es wäre legitim, wenn jemand die Ansicht äußert, unter Rußland ist alles besser oder die Krim würde zu Recht eher zu Rußland gehören. Diese Meinungsfreiheit soll jeder haben. Das berechtigt jedoch nicht, Völkerrechtsverletzungen zu leugnen oder gar noch schön zureden.
Punkt 1: Das (internationale) Recht ist niemals eindeutig!
2. Die Opferzahlen resultieren aus genau dieser "Nicht-Eindeutigkeit" - und alleine aus gutem Glauben heraus ist noch niemand davongekommen!
3. Wenn mir gegenüber jemand äußert,daß das "Geschehene" auf der Krim besser für ihn war (Erhöhung der Rente/Lohnniveau etc),daß sich das Leben verbessert hat - warum soll ich das anzweifeln??? (Beispiele von deutschen Residenten,die sich beschweren,daß man dies und jenes nicht mehr kaufen kann,zeugen eher von Verwöhntheit - Hallo? ES SIND SANKTIONEN!!!)
4. Überzeugt mich endlich mal von der Mehrheit des ukrainischen Volkes,die diese - eure angepriesene - Freiheit wirklich will!
Und 5. Das hat mir gegenüber noch niemand von meinen Bekannten geäußert!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
12
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 800x1280
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: "Tödliche Falle Ilowajsk – Putins Armee im Ukrainekrieg : Ein Film von Udo Lielischkies und Georgij Tichy"

#32 Beitrag von Sonnenblume » Donnerstag 9. Oktober 2014, 23:59

FEINDFLIEGER hat geschrieben: 4. Überzeugt mich endlich mal von der Mehrheit des ukrainischen Volkes,die diese - eure angepriesene - Freiheit wirklich will!
Es gab eine Präsidentenwahl und die war ziemlich eindeutig, ob es in dein Meinungsbild passt oder nicht.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

FEINDFLIEGER
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1067
Registriert: Freitag 12. September 2014, 10:28
7
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 192 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal
Österreich

Re: "Tödliche Falle Ilowajsk – Putins Armee im Ukrainekrieg : Ein Film von Udo Lielischkies und Georgij Tichy"

#33 Beitrag von FEINDFLIEGER » Freitag 10. Oktober 2014, 00:47

Sonnenblume hat geschrieben: Es gab eine Präsidentenwahl und die war ziemlich eindeutig, ob es in dein Meinungsbild passt oder nicht.
Ich nenne ihn mal den "Friedensschokoprinzen"...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
12
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 800x1280
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: "Tödliche Falle Ilowajsk – Putins Armee im Ukrainekrieg : Ein Film von Udo Lielischkies und Georgij Tichy"

#34 Beitrag von Sonnenblume » Freitag 10. Oktober 2014, 00:52

FEINDFLIEGER hat geschrieben:
Sonnenblume hat geschrieben: Es gab eine Präsidentenwahl und die war ziemlich eindeutig, ob es in dein Meinungsbild passt oder nicht.
Ich nenne ihn mal den "Friedensschokoprinzen"...
Wie du ihn nennst, das ist mir und ihm erst recht egal. Er ist von der Mehrheit der Ukrainer gewählt worden, ob es dir passt oder nicht.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
toto66
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1484
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 14:20
8
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1261 Mal
Danksagung erhalten: 2497 Mal

Re: "Tödliche Falle Ilowajsk – Putins Armee im Ukrainekrieg : Ein Film von Udo Lielischkies und Georgij Tichy"

#35 Beitrag von toto66 » Freitag 10. Oktober 2014, 00:58

Demokratieverständnis ala Feindflieger ....

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
toto66
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1484
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 14:20
8
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1261 Mal
Danksagung erhalten: 2497 Mal

Re: "Tödliche Falle Ilowajsk – Putins Armee im Ukrainekrieg : Ein Film von Udo Lielischkies und Georgij Tichy"

#36 Beitrag von toto66 » Freitag 10. Oktober 2014, 01:04

FEINDFLIEGER hat geschrieben: 4. Überzeugt mich endlich mal von der Mehrheit des ukrainischen Volkes,die diese - eure angepriesene - Freiheit wirklich will!
Und 5. Das hat mir gegenüber noch niemand von meinen Bekannten geäußert!
Ich weiss ja nicht was du für Bekannte hast. Fakt ist, dass genau aus diesem Grund nicht irgendeiner der ostukrainischen Kandidaten die Präsidentenwahl gewonnen hat, sondern Poroshenko. Und das, sollte mich mein Gefühl nicht vollkommen trügen, aus genau diesem Grund die prowestlichen Kräfte die Parlamenstwahlen haushoch gewinnen werden.

Ich mein, wer freie Wahlen als Willensbekundung eines Volkes nicht anerkennt, dem kann nun zumindestens hier nicht mehr geholfen werden.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

FEINDFLIEGER
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1067
Registriert: Freitag 12. September 2014, 10:28
7
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 192 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal
Österreich

Re: "Tödliche Falle Ilowajsk – Putins Armee im Ukrainekrieg : Ein Film von Udo Lielischkies und Georgij Tichy"

#37 Beitrag von FEINDFLIEGER » Freitag 10. Oktober 2014, 01:14

toto66 hat geschrieben:
FEINDFLIEGER hat geschrieben: 4. Überzeugt mich endlich mal von der Mehrheit des ukrainischen Volkes,die diese - eure angepriesene - Freiheit wirklich will!
Und 5. Das hat mir gegenüber noch niemand von meinen Bekannten geäußert!
Ich weiss ja nicht was du für Bekannte hast. Fakt ist, dass genau aus diesem Grund nicht irgendeiner der ostukrainischen Kandidaten die Präsidentenwahl gewonnen hat, sondern Poroshenko. Und das, sollte mich mein Gefühl nicht vollkommen trügen, aus genau diesem Grund die prowestlichen Kräfte die Parlamenstwahlen haushoch gewinnen werden.

Ich mein, wer freie Wahlen als Willensbekundung eines Volkes nicht anerkennt, dem kann nun zumindestens hier nicht mehr geholfen werden.
Er war das kleinere von allen "Übeln" - so wird er gesehen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
toto66
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1484
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 14:20
8
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1261 Mal
Danksagung erhalten: 2497 Mal

Re: "Tödliche Falle Ilowajsk – Putins Armee im Ukrainekrieg : Ein Film von Udo Lielischkies und Georgij Tichy"

#38 Beitrag von toto66 » Freitag 10. Oktober 2014, 01:27

Naja, das ist ja nun nicht ganz richtig. Schliesslich hätte man auch Kandidaten wählen können die eine ganz andere grundsätzliche politische Richtung und Ausrichtung der Ukraine präferierten.
Also muss man schon zur Kenntnis nehmen das die Ukrainer für den Westkurs ihres Landes gestimmt haben. Und übrigens auch für die ATO, die von Poroshenko ja vor den wahlen klar angekündigt wurde sollte es keinen politischen Durchbruch geben. Der Preis für den von ihm initiierten Waffenstillstand war eine gewaltsame Gebietserweiterung durch die Separatisten und ähnlich wie jetzt eine grosse Zahl toter ukrainischer Soldaten.

ich kenne übrigens eine Menge Leute die Poroshenko mit voller Überzeugung gewählt haben.. und wer schon länger hier im Forum ist weiss das das nicht unbedingt meine Überzeugung war. Deshalb halte ich die Bemerkung vom kleineren Übel bestenfalls für deine durch keine Belege zu untermauernde Meinung.
Allerdings bin ich letztendlich Gast in dem Land und respektiere in guter demokratischer Kultur die Meinung der Bürger der UA. Und die haben gewählt und werden wieder wählen, nichts anderes zählt.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

FEINDFLIEGER
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1067
Registriert: Freitag 12. September 2014, 10:28
7
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 192 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal
Österreich

Re: "Tödliche Falle Ilowajsk – Putins Armee im Ukrainekrieg : Ein Film von Udo Lielischkies und Georgij Tichy"

#39 Beitrag von FEINDFLIEGER » Freitag 10. Oktober 2014, 01:37

Zuerst einmal war sein Wahlprogramm der sog. "Friedensplan" - die Wahrheit war eine Intensivierung der von Turtschinow begonnenen militärischen Aktionen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
toto66
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1484
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 14:20
8
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1261 Mal
Danksagung erhalten: 2497 Mal

Re: "Tödliche Falle Ilowajsk – Putins Armee im Ukrainekrieg : Ein Film von Udo Lielischkies und Georgij Tichy"

#40 Beitrag von toto66 » Freitag 10. Oktober 2014, 01:51

Willst du damit sagen das es den einseitigen Waffenstillstand, den Friedensplan nicht gegeben hat ? Ich hab dir Fragen gestellt, ua. warum man im Donbass überhaupt zu den Waffen greifen musste, gab es doch gegen die oftmals nicht gewaltfreien Demos dort keinen Einsatz staatlicher Gewalt.
Ist es nicht so das von dieser Seite zur Gewalt gegriffen wurde weil es eben nicht gelang die Bevölkerung in wirklich nennenswerter Zahl für die eigenen Ziele auf die Strasse zu bringen ?
Und ist es nicht wahr das die ATO überhaupt erst begonnen hat nachdem von den Separatisten Morde, Entführungen , massenhafter Raub und Überfälle verübt wurden ? ZB der Kommunalpolitiker Rybak, entführt, ermordet, den aufgeschnittenem Bauch mit Steinen gefüllt im Bach versenkt ? Ist es zB nicht auch wahr das die ukrainische Regierung noch lange die Zahlung der Renten und Löhne in den von den Separatisten besetzeten Gebieten aufrecht erhalten hat und diese erst eingestellt werden mussten als Geldtransporter um Geldtransporter ausgeraubt und Bank für Bank überfallen und Bankautomat um Bankautomat gesprengt wurde ?

Langsam wird es mir zu doof ....

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

FEINDFLIEGER
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1067
Registriert: Freitag 12. September 2014, 10:28
7
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 192 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal
Österreich

Re: "Tödliche Falle Ilowajsk – Putins Armee im Ukrainekrieg : Ein Film von Udo Lielischkies und Georgij Tichy"

#41 Beitrag von FEINDFLIEGER » Freitag 10. Oktober 2014, 02:04

Sei mir bitte nicht böse: Renten und Löhne werden auch heute nicht pünktlich bezahlt - z.B. in Zaporoshje (persönliche Auskunft meines Arbeitskollegen). Dort sprengt man keine Automaten - ist ja ukrainisches Einflußgebiet!
Deine Horrorgeschichten ziehen also bei mir nicht!

Ich sag dir mal noch eine Geschichte,die ich im April gesehen (und fotografiert) habe: Eine Demonstration vor einer russischen Bank (Sperbank?) von sage und schreibe höchstens 50 Leuten,daß ein Krieg gegen die Ukraine finanziert wird!
In einer 4 Millionen Einwohnerstadt!
Eure Mehrheit ist ein Märchen und eure Träume von der ukrainischen Freiheit und Unabhängigkeit - und vor allem Einheit,die hat sich diese Regierung selbst versaut!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
toto66
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1484
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 14:20
8
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1261 Mal
Danksagung erhalten: 2497 Mal

Re: "Tödliche Falle Ilowajsk – Putins Armee im Ukrainekrieg : Ein Film von Udo Lielischkies und Georgij Tichy"

#42 Beitrag von toto66 » Freitag 10. Oktober 2014, 02:18

Werd nicht albern, ich sprach nicht von pünktlich, ich sprach davon das die Kreditinstitute samt und sonders auf Grund der Vielzahl der An-und Übergriffe ihre Tätigkeit eingestellt haben.
Im übrigen weiss ich nicht was in Zaporoshje ist, in Lviv erfolgen die Zahlungen pünktlich.
Willst du behaupten das der Mord an Rybak einfach nur eine Horrorgeschichte ist ? Das das , was AI und die UN so zusammentragen einfach nur Horrorgeschichten sind ?
Und du hast im April eine Demo von 50 Leuten gesehen ? Immerhin... und was sagt uns das ?
Wie das mit den Träumen und Mehrheiten ist werden wir in Kürze bei den Parlamentswahlen sehen, denke ich.

Im übrigen merke ich auch bei dir das du dich um die konkrete Beantwortung direkt an dich gerichteter Fragen beharrlich drückst. Warum wohl ?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

FEINDFLIEGER
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1067
Registriert: Freitag 12. September 2014, 10:28
7
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1366x768
Hat sich bedankt: 192 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal
Österreich

Re: "Tödliche Falle Ilowajsk – Putins Armee im Ukrainekrieg : Ein Film von Udo Lielischkies und Georgij Tichy"

#43 Beitrag von FEINDFLIEGER » Freitag 10. Oktober 2014, 02:31

toto66 hat geschrieben:
Im übrigen merke ich auch bei dir das du dich um die konkrete Beantwortung direkt an dich gerichteter Fragen beharrlich drückst. Warum wohl ?

Sag ich dir klipp und klar: In zwei Tagen sind meine beiden "Mäuse" bei mir - und nach Rücksprache mit einer von beiden werde ich dir deine Fragen beantworten. ;-)

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Wassermann3000
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1115
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 01:19
8
Wohnort: Hersfeld-Rotenburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 209 Mal
Danksagung erhalten: 801 Mal
Deutschland

Re: "Tödliche Falle Ilowajsk – Putins Armee im Ukrainekrieg : Ein Film von Udo Lielischkies und Georgij Tichy"

#44 Beitrag von Wassermann3000 » Freitag 10. Oktober 2014, 08:36

FEINDFLIEGER hat geschrieben:Er war das kleinere von allen "Übeln" - so wird er gesehen.
Warum nur immer diese plakativen Formulierungen?

Bei jeder Wahl ist es die Wahl des kleineren Übels. Es wäre unwahrscheinlich und beängstigend, wenn die Mehrheit zu 100% mit einem Kandidaten einverstanden wäre. Das wäre ja schon gedankliche Gleichschaltung. Es ist wie mit dem halbvollen oder halbleeren Glas, ob es das "kleinere Übel" oder die "größtmögliche Übereinstimmung" ist, es bleibt das Gleiche.

Fest steht, daß sich die Mehrheit - und das bereits im ersten Wahlgang - eindeutig für einen Präsidenten entschieden hat. Und das alles bei einer allgemein unbeanstandeten Wahl, frei von Vorwürfen der Wahlfälschung oder Bedrohung von Wählern.
Freundliche Grüße
Rüdiger

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Anuleb
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 654
Registriert: Sonntag 4. Mai 2014, 15:58
7
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 185 Mal
Danksagung erhalten: 741 Mal
Deutschland

Re: "Tödliche Falle Ilowajsk – Putins Armee im Ukrainekrieg : Ein Film von Udo Lielischkies und Georgij Tichy"

#45 Beitrag von Anuleb » Freitag 10. Oktober 2014, 09:48

FEINDFLIEGER hat geschrieben:Sei mir bitte nicht böse: Renten und Löhne werden auch heute nicht pünktlich bezahlt - z.B. in Zaporoshje (persönliche Auskunft meines Arbeitskollegen). Dort sprengt man keine Automaten - ist ja ukrainisches Einflußgebiet!
Deine Horrorgeschichten ziehen also bei mir nicht!

Ich sag dir mal noch eine Geschichte,die ich im April gesehen (und fotografiert) habe: Eine Demonstration vor einer russischen Bank (Sperbank?) von sage und schreibe höchstens 50 Leuten,daß ein Krieg gegen die Ukraine finanziert wird!
In einer 4 Millionen Einwohnerstadt!
Eure Mehrheit ist ein Märchen und eure Träume von der ukrainischen Freiheit und Unabhängigkeit - und vor allem Einheit,die hat sich diese Regierung selbst versaut!
Was denn mal wieder völlig haltlos aus der Luft gegriffen ist. Zumindestens meine Tochter, mein Schwager, meine Schwägerin, dessen Kinder, deren Bekannte, Freunde usw. erhalten pünktlich und vollzählig ihr Einkommen, ihre Löhne ihre Renten.

Wenn es da einen "Arbeitskollegen" gibt, welcher kein Lohn bekommt, na und, dass kann in Deutschland ebenfalls passieren. Auch hier gehen Betriebe Pleite und die Mitarbeiter schauen dumm aus der Wäsche.

Nur ist es ja mal wieder bezeichnend, dass ein nicht veririfizierbares, und damit erfundenes Beispiel, herhalten darf, um die Gesamtlage in der Ukraine zu schildern. Was gleubst Du eigentlich, mit wem Du es hier zu tun hast. Was wäre in der Ukraine wohl los, wenn es flächendeckend keine Löhne, Renten und Gehälter geben würde???

Und ob in Russsland eine Pelmeni platz oder nicht, ist mir gelinde gesagt pups egal. Das Einzigste, was mich interessiert, ist, dass Russland seine schmierigen Finger aus der Ukraine lässt. Aber, diesbezüglich, wenn wundert es, will dir natürlich nichts einfallen

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

cronos
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: "Tödliche Falle Ilowajsk – Putins Armee im Ukrainekrieg : Ein Film von Udo Lielischkies und Georgij Tichy"

#46 Beitrag von cronos » Freitag 10. Oktober 2014, 10:03

Um auf die Präsidentenwahl zurück zu kommen, zu der Feindflieger nicht zu Unrechts sagte, dass das das kleinere Übel war:

- Frau Timoschenko war durch ihre kriminelle Vergangenheit nicht wählbar.
- Poroschenko selber war zwar "ein erfolgreicher Geschäftsmann" was immer darunter in der Ukraine
zu verstehen ist. Oligarch, Millardär. und alles mit Schololade legal erworben.
Mit Geld, eigenem Fernsehsender schwappte sich Poroschenko dann in die Herzen der Ukrainer, getreu
der Meinung: wenn der reich ist, und die Ukraine führt, dann werden wir auch reicher.
- und die restlichen 10, 15 Kandidaten waren unbekannt, ohne Chance.

Ergo: Poroschenko war das kleinere Übel, weil alle anderen nur von größerem Übel waren
55 % der Wähler ist ein Erfolg, zweifelsfrei , und die Wahlen waren auch frei, stimmt alles..
Aber er war das kleinere Übel. Er war und ist darum nach wie vor ein ÜBEL für die Ukraine.

Das machen auch keine philsospischen Betrachtungen darüber wett, dass es nie eine 100 % ige Übereinstimmung gibt , so einen Unsinn muss man hier schon lesen.

Und was hat er geschaffen ? bisher nichts, Tausende von Toten im Osten, er wird ein zerrissenes Land HINTERLASSEN., Ein Land, das sich durch Äußerungen namhafter Militärs und Politiker in Europa schon lächerlich macht.
Zuletzt geändert von cronos am Freitag 10. Oktober 2014, 10:09, insgesamt 1-mal geändert.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Wassermann3000
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1115
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 01:19
8
Wohnort: Hersfeld-Rotenburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 209 Mal
Danksagung erhalten: 801 Mal
Deutschland

Re: "Tödliche Falle Ilowajsk – Putins Armee im Ukrainekrieg : Ein Film von Udo Lielischkies und Georgij Tichy"

#47 Beitrag von Wassermann3000 » Freitag 10. Oktober 2014, 10:08

cronos hat geschrieben:Um auf die Präsidentenwahl zurück zu kommen, zu der Feindflieger nicht zu Unrechts sagte, dass das das kleinere Übel war:

- Frau Timoschenko war durch ihre kriminelle Vergangenheit nicht wählbar.
- Poroschenko selber war zwar "ein erfolgreicher Geschäftsmann" was immer darunter in der Ukraine
zu verstehen ist. Oligarch, Millardär. und alles mit Schololade legal erworben.
Mit Geld, eigenem Fernsehsender schwappte sich Poroschenko dann in die Herzen der Ukrainer, getreu
der Meinung: wenn der reich ist, und die Ukraine führt, dann werden wir auch reicher.
- und die restlichen 10, 15 Kandidaten waren unbekannt, ohne Chance.

Ergo: Poroschenko war das kleinere Übel, weil alle anderen nur von größerem Übel waren
55 % der Wähler ist ein Erfolg, zweifelsfrei , und die Wahlen waren auch frei, stimmt alles..
Aber er war das kleinere Übel. Er war und ist darum nach wie vor ein ÜBEL für die Ukraine.

Und was hat er geschaffen ? bisher nichts, Tausende von Toten im Osten, er wird ein zerrissenes Land HINTERLASSEN.
Und das halbleere Glas ist dennoch halbvoll!

Das angeblich zerrissene Land ist heute erstaunlicherweise im Moment erheblich geeinter, als die vielen Jahre zuvor. Insbesondere ein großer Teil der russisch sprechenden Ukrainer trägt jetzt bewußt gelb-blau.
Freundliche Grüße
Rüdiger

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
12
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 800x1280
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: "Tödliche Falle Ilowajsk – Putins Armee im Ukrainekrieg : Ein Film von Udo Lielischkies und Georgij Tichy"

#48 Beitrag von Sonnenblume » Freitag 10. Oktober 2014, 10:09

Cronos, du und FEINDFLIEGER können diesen Blödsinn noch 1000 mal wiederholen - es bleibt Blödsinn!
Was das "Übel" betrifft, Wassermann hat es gut auf den Punkt gebracht.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

cronos
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: "Tödliche Falle Ilowajsk – Putins Armee im Ukrainekrieg : Ein Film von Udo Lielischkies und Georgij Tichy"

#49 Beitrag von cronos » Freitag 10. Oktober 2014, 10:18

Wassermann3000 hat geschrieben:
cronos hat geschrieben:Um auf die Präsidentenwahl zurück zu kommen, zu der Feindflieger nicht zu Unrechts sagte, dass das das kleinere Übel war:

- Frau Timoschenko war durch ihre kriminelle Vergangenheit nicht wählbar.
- Poroschenko selber war zwar "ein erfolgreicher Geschäftsmann" was immer darunter in der Ukraine
zu verstehen ist. Oligarch, Millardär. und alles mit Schololade legal erworben.
Mit Geld, eigenem Fernsehsender schwappte sich Poroschenko dann in die Herzen der Ukrainer, getreu
der Meinung: wenn der reich ist, und die Ukraine führt, dann werden wir auch reicher.
- und die restlichen 10, 15 Kandidaten waren unbekannt, ohne Chance.

Ergo: Poroschenko war das kleinere Übel, weil alle anderen nur von größerem Übel waren
55 % der Wähler ist ein Erfolg, zweifelsfrei , und die Wahlen waren auch frei, stimmt alles..
Aber er war das kleinere Übel. Er war und ist darum nach wie vor ein ÜBEL für die Ukraine.

Und was hat er geschaffen ? bisher nichts, Tausende von Toten im Osten, er wird ein zerrissenes Land HINTERLASSEN.
Und das halbleere Glas ist dennoch halbvoll!

Das angeblich zerrissene Land ist heute erstaunlicherweise im Moment erheblich geeinter, als die vielen Jahre zuvor. Insbesondere ein großer Teil der russisch sprechenden Ukrainer trägt jetzt bewußt gelb-blau.
Das stimmt allerdings, für die Ukrainer ist die jetzige Entwicklung ein wichtiger Punkt zur Identitätsfindung. Mit Ausnahme ultrarechter Kräfte, die immer ihren Nationalismus pflegten, war bisher die Ukraine immer "ein Teil Russlands". Natürlich nicht de facto und de jure, aber mental.

Und so schlecht sind sie damit auch nicht gefahren.

Wenn allerdings in einem Land Strömungen eines starken Nationalismus hochkommen - die Geschichte hat dafür viele Beispiele - dann polarisiert dieser Nationalismus und dann wirds gefährlich.
Dann gibt es plötzlich Gesetze gegen antiukrainische Bestrebungen (wie sie gerade Poroschenko unterschriebe hat) .

Richtig, viele russischsprechende Ukrainer tragen jetzt gelb.blau, aus Angst davor , als Vaterlandverräter angesehen zu werden.Gesinnungschnüffelei ist das.
Mein Schwiegervater hat immer eine Anstecknadel in gelb -blau in der Tasche, sowie in der Stadt nationalbesoffene Ukrainer mit voranflatternden Fahnen gelb -blau erscheinen, muss er sich tarnen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
toto66
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1484
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 14:20
8
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1261 Mal
Danksagung erhalten: 2497 Mal

Re: "Tödliche Falle Ilowajsk – Putins Armee im Ukrainekrieg : Ein Film von Udo Lielischkies und Georgij Tichy"

#50 Beitrag von toto66 » Freitag 10. Oktober 2014, 10:45

Cronos, zur Präsidentenwahl traten mehr als nur 10,15 weitere Bewerber an. Das ist mal Punkt 1.
Punkt 2, Timoshenko wurde nicht nicht gewählt weil sie Janek zu Unrecht ins Gefängnis sperren lies sondern weil sie die Chance die sie in der Vergangenheit hatte das Land zu reformieren nicht genutzt hat. Letztendlich muss man ja sagen das die unsägliche Regierung Juschtschenko/Timoshenko den Banditen Janukowitsch und seinen hochkriminellen Clan erst ermöglicht hat.
Punkt 3, zu behaupten die Kandidaten abseits Poroshenko und Timoshenko seien weithin unbekannt gewesen wird den Tatsachen nicht gerecht.
Mag sein, das du sie und ihre jeweiligen An-und Absichten sowie ihre Vergangenheit nicht kennst, du weisst ja eh nix über die Ukraine und die Ukrainer, aber die Leute im Lande wussten sehr wohl wer sich da zur Wahl stellt und genau deshalb ist das Ergebnis so ausgefallen wie es ausgefallen ist. Sie wollten weder Jarosz noch Dobkin, nicht Tjahnybok und nicht Bojko, schon gar nicht Symonenko.
Sie haben einen Kandidaten gewählt der ohne die russische Aggression und die nur eine Minderheit der Menschen auch im Osten der Ukraine vertretenden Separatisten durchaus ein Kandidat der Mitte hätte sein können.
Tjahnybok und Jarosz erhielten zusammen nicht einmal 2% der Stimmen, was deutlich zeigt das das was du immer Nationalismus und "rechts" nennst tatsächlich Patriotismus in einer Zeit äusserer Bedrohung ist. Wie sind die Ergebnisse rechtsradikaler Parteien in Frankreich, Griechenland, in Holland oder Russland ? Sind das nun alles per Definition Staaten mit einer durch und durch nationalistischen, radikalen Bevölkerung ?
Die Kandidaten jener Kräfte die für einen pro-russischen Kurs standen bekamen zusammen freundlich gezählt 12% der Stimmen.
Die Ergebnisse jener Präsidentschaftswahl sind so eindeutig das es sich eigentlich verbietet über den Willen der Menschen in der Ukraine zu spekulieren.
Und, ganz wesentlich, Poroshenko gewann bis auf einen in der Region Charkiv ( dort lag Dobkin vorn) in allen Wahlkreisen, auch im Osten und Süden des Landes. Selbst bei jenen gut 38% der Menschen die im Oblast Luhansk wählen konnten.
Das ist ein wesentlicher Punkt den ihr Fans der Separatisten auch mal zur Kenntnis nehmen solltet.

Übrigens, das ein Teil der Ukraine "mental" Teil Russlands war mag für die Vergangenheit stimmen. Den Eindruck hatte ich schon bei meiner ersten Reise durch die UA. Irgendwo 100km östlich von Kiev liegt irgendwie eine Grenze in dem Land. Das Gefühl beschleicht mich immer wenn ich die Architektur in den Dörfern und kleinen Städten sehe, wenn ich die Menschen da sehe. Selbst meine Frau spürt das und sagt dann immer: Willkommen in Sibirien...
Mittlerweile, so glaube ich, ist diese "Grenze" zwar immer noch optisch sichtbar, bei den Menschen selbst ist es wohl eher eine des Alters,der Bildung und der Mobilität..
Wie gesagt, nicht umsonst erhält die Separatistenbewegung keinerlei Unterstützung der örtlichen Intellligenz oder der gebildeten Jugend.
Zuletzt geändert von toto66 am Freitag 10. Oktober 2014, 11:42, insgesamt 1-mal geändert.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: CommonCrawl [Bot] und 17 Gäste