Allgemeines DiskussionsforumUkrainischer Außenminister fordert Militärhilfe von Nato und EU

Forum für Diskussionen über ukrainische Politik, Wirtschaft, Kultur, Gesellschaft usw.
Forumsregeln
Forum für Diskussionen über ukrainische Politik, Wirtschaft, Kultur, Gesellschaft usw.

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Wassermann3000
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1115
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 01:19
9
Wohnort: Hersfeld-Rotenburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 210 Mal
Danksagung erhalten: 801 Mal
Deutschland

Ukrainischer Außenminister fordert Militärhilfe von Nato und EU

#1 Beitrag von Wassermann3000 »

Ukrainischer Außenminister fordert Militärhilfe von Nato und EU
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...
Er gefiel mir schon als Botschafter sehr gut. Selbst außerhalb sog. tödlicher Waffen gäbe es ja viel notwendigen technischen Bedarf.

Vor allem, selbst den Kurden werden nun Waffen geliefert, obwohl diese als Empfänger erheblich unberechenbarer sind.
Freundliche Grüße
Rüdiger

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

bohne_68
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 558
Registriert: Mittwoch 7. Mai 2014, 22:12
8
Wohnort: Stuttgart
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 405 Mal
Danksagung erhalten: 361 Mal
Deutschland

Re: Ukrainischer Außenminister fordert Militärhilfe von Nato und EU

#2 Beitrag von bohne_68 »

Wassermann3000 hat geschrieben:Vor allem, selbst den Kurden werden nun Waffen geliefert, obwohl diese als Empfänger erheblich unberechenbarer sind.
Das Problem dürfte darin bestehen, das die Kurden oder irgendwelche Stämme im Irak kein souveräner Staat sind. Gegen diese kann man die eigene Militärmaschienerie in Gang setzen, wenn sich die Dinge nicht "wunschgemäß" entwickeln.
Momentan läuft ja jegliche Unterstützung für die Ukraine auf vertraglicher Basis. Die Ukraine kauft diese Leistungen zum Freundschaftspreis ein!
Dann hat man ein ganz praktisches Problem ... die Logistik (Ersatzteile, Nachschub) und die ukr. Armee kennt die NATO-Systeme nicht und kann damit nicht umgehen (von Fahrzeugen mal abgesehen)!
Als milit. Hilfe kommen hier nur ausgemustertes (sehr altes!) Equipment der ehm. Bruderstaaten in Europa in Frage! Was hier nach 25 Jahren noch vorhaden und einatzfähig ist, kann man sich denken.
Man geht hier einen anderen Weg. Die Ukraine wird vorzeitig von ihren internationalen Verpflichtungen in UN-Missionen entbunden. Somit kann man funktionierendes Material und erfahrenes Personal im Donbass einsetzen. Ich habe allerdings keine Ahnung, wie groß das Engangement der Ukraine im Aussland ist.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Wassermann3000
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1115
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 01:19
9
Wohnort: Hersfeld-Rotenburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 210 Mal
Danksagung erhalten: 801 Mal
Deutschland

Re: Ukrainischer Außenminister fordert Militärhilfe von Nato und EU

#3 Beitrag von Wassermann3000 »

Das ist ja alles richtig und direkte Waffenlieferungen hätten zur Folge, daß auch Rußland offiziell (und damit unter erleichterten Bedingungen und in größeren Mengen) liefern könnte. Aber es gibt ausreichend andere Möglichkeiten bei Logistik und Aufklärung, die für einen defensiven Einsatz geeignet sind. Diese werden ja ebenfalls benötigt und entlasten dann die ukrainische Armee.

Es können ja auch modern ausgerüstete gepanzerte Sanitätshubschrauber sein.

Die Schulung ist in der Tat ein (Zeit-)-Problem. Mittelfristig läßt sich das ja durch gemeinsame Manöver aufbessern.
Freundliche Grüße
Rüdiger

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

caMi
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 93
Registriert: Sonntag 9. März 2014, 00:19
8
Wohnort: Niedersachsen
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

Re: Ukrainischer Außenminister fordert Militärhilfe von Nato und EU

#4 Beitrag von caMi »

....offensichtlich fehlt es ja an den einfachsten Dingen von Schutzwesten bis Unterwäsche. Da kann man auch privat Spenden leisten, finde ich zumindest als Zeichen der Unterstützung gut.
Gemeinsame Manöver gab es ja schon reichlich ab 1995, auch sind die ukrainischen Soldaten bestimmt sehr lernfähig zur Zeit, vielleicht helfen auch die Erfahrungen aus UN-Einsätzen.
Meine ehem. Freundin war so um 1995 herum als Dolmetscherin im Rahmen der NATO-Gespräche auf der Krim tätig.
Hier mal ein Link zur NATO-Ukraine-Beziehung und der Hinweis auf die ablehnende Haltung von Deutschland und Frankreich 2008 in der Sache NATO-Mitgliedschaft Ukraine.

Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Aber Wassermann3000 hatte es irgendwann schon mal geschrieben: Wenn der Westen Waffen liefert, setzt Russland noch einen drauf.
Irgendwie ein fürchterlicher Zustand.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

bohne_68
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 558
Registriert: Mittwoch 7. Mai 2014, 22:12
8
Wohnort: Stuttgart
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 405 Mal
Danksagung erhalten: 361 Mal
Deutschland

Re: Ukrainischer Außenminister fordert Militärhilfe von Nato und EU

#5 Beitrag von bohne_68 »

caMi hat geschrieben:Aber Wassermann3000 hatte es irgendwann schon mal geschrieben: Wenn der Westen Waffen liefert, setzt Russland noch einen drauf.
Irgendwie ein fürchterlicher Zustand.
Das ist natürlich völlig richtig!
Aber auch die russ. "Hilfe" hängt an der notwendigen Versorgungs-Infrastruktur, die bei den pro-russ. Kräften nicht/kaum vorhanden zu sein scheint. Und je komplexer die Technik dest mehr Wartungs-Personal/-Infrastruktur braucht man.

Ein Panzer braucht nunmal Sprit, und mit einer Tankfüllung kommt er ca 500km weit ... in Donezk angekommen, ist der Tank nur noch Halb-Voll ... die ganze schöne Technik wird irgendwann einfach liegen bleiben und dann anderen Fahrzeugen im Wege rumstehen :-D. Aber bis dahin können sie halt eine Menge Ärger machen.

Und ohne Fahrzeuge sind die pro-russ. Kräfte nicht mehr sehr beweglich. Schwere Waffen und Vorräte können nicht mehr mitgeführt werden.

Das Hauptproblem der pro-russ. Kräfte ist der Sprit (Tankstellen dürften leer sein)! Und jetzt rate mal, was sich in dem russ. Hilfskonvoi befindet - getarnt als Betriebsmittel für Stromgeneratoren???

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Optimist
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Ukrainischer Außenminister fordert Militärhilfe von Nato und EU

#6 Beitrag von Optimist »

"Aber Wassermann3000 hatte es irgendwann schon mal geschrieben: Wenn der Westen Waffen liefert, setzt Russland noch einen drauf.
Irgendwie ein fürchterlicher Zustand."
Russland wird immer so viel Waffen schicken damit diese Region brennt oder unter russische Kontrolle kommt. Ohne Waffen und Soldaten könnte die Ukraine gleich dieses Gebiet freigeben und es wären weniger Opfer. Aber man wird sich mit diesen Gebieten nicht zufrieden geben und die nächsten erobern, das geht dann so weiter und weiter ..... Schrecken ohne Ende oder Ende mit Schrecken?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

bohne_68
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 558
Registriert: Mittwoch 7. Mai 2014, 22:12
8
Wohnort: Stuttgart
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 405 Mal
Danksagung erhalten: 361 Mal
Deutschland

Re: Ukrainischer Außenminister fordert Militärhilfe von Nato und EU

#7 Beitrag von bohne_68 »

Optimist hat geschrieben:"Aber Wassermann3000 hatte es irgendwann schon mal geschrieben: Wenn der Westen Waffen liefert, setzt Russland noch einen drauf.
Irgendwie ein fürchterlicher Zustand."
Russland wird immer so viel Waffen schicken damit diese Region brennt oder unter russische Kontrolle kommt. Ohne Waffen und Soldaten könnte die Ukraine gleich dieses Gebiet freigeben und es wären weniger Opfer. Aber man wird sich mit diesen Gebieten nicht zufrieden geben und die nächsten erobern, das geht dann so weiter und weiter ..... Schrecken ohne Ende oder Ende mit Schrecken?
Deshalb muss die Ukraine schnellstmöglich die Grenzen / Grenzgebiet wieder unter Kontrolle bringen und ein wirksames Sicherungs-System installieren. In Deutschland haben wir damit ja sehr gute Erfahrungen gemacht ...
Ich findes sehr bedauerlich, das man diesen weg gehen muß ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Wassermann3000
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1115
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 01:19
9
Wohnort: Hersfeld-Rotenburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 210 Mal
Danksagung erhalten: 801 Mal
Deutschland

Re: Ukrainischer Außenminister fordert Militärhilfe von Nato und EU

#8 Beitrag von Wassermann3000 »

Optimist hat geschrieben:"Aber Wassermann3000 hatte es irgendwann schon mal geschrieben: Wenn der Westen Waffen liefert, setzt Russland noch einen drauf.
Irgendwie ein fürchterlicher Zustand."
Russland wird immer so viel Waffen schicken damit diese Region brennt oder unter russische Kontrolle kommt. Ohne Waffen und Soldaten könnte die Ukraine gleich dieses Gebiet freigeben und es wären weniger Opfer. Aber man wird sich mit diesen Gebieten nicht zufrieden geben und die nächsten erobern, das geht dann so weiter und weiter ..... Schrecken ohne Ende oder Ende mit Schrecken?
Das ist ja das Dilemma, woran sich einige Zähne ausbeißen. Eine Schraube ohne Ende kann nicht das Ziel sein. Am wenigsten ist das im Interesse der ukrainischen Bevölkerung.

Wenn Amerika offiziell beschließt, 50 Panzer zu liefern, dann kann das Rußland offiziell auch. Bevor die Panzer in den Staaten verschifft sind, ist die russische Lieferung schon vor Ort. Da damit wieder das Gleichgewicht hergestellt ist, werden irgendwann Truppen geschickt. Und wenn es schon knallt, der Ruf also "offiziell" ruiniert ist, dann kann gibt es auch schnell Hilferufende in Moldawien, Georgien und den baltischen Staaten. Wo das Endet, kannst Du Dir selber ausrechnen.

Es geht nicht um Angst oder Feigheit, es geht aber auch nicht um die Niederlage für Rußland. Laß ein Verlierer ohne Gesichtsverlust aus der Sache raus. Nicht weil wir besonders lieb und nett sind, sondern weil es das Klügste ist, um Spannungen abzubauen.

Ich versehe Dich von der emotionalen Seite. Meinst Du nicht, ich würde mir nicht auch wünschen, daß die USA das schwarze Meer dicht machen und die Krim restlos blockieren und dieser Größenwahnsinnige in Moskau mal ordentlich eines aufs Maul kriegt, daß er die nächsten 20 Jahre ganz leise ist? Nur ist das ein Szenario aus einem mittelmäßigen Film.

Die Schwierigkeit besteht für die freie Welt derzeit, Paroli zu bieten, ohne Anlaß zu einer weiteren Eskalation. Wirkliche Universallösungen hat da keiner. Ich bin jedoch der Meinung, daß die Strategie der EU insgesamt relativ erfolgreich ist.

Was ich kritisiere, ist die Tatsache, daß derzeitige Szenarien bisher verpennt wurden. Strategisch planerisch ist Putin da erheblich weiter. Es wäre eine Aufgabe der Militärs in den letzten Jahrzehnten gewesen, hinsichtlich Strategie und technischer Umrüstung effektive, aber rein defensive Verteidigungsfähigkeit aufzubauen. Das zweite ist, daß ich der Ansicht bin, manchmal fehlt einfach die Kreativität in der Diplomatie. Ich bin nach wie vor der Ansicht, der sofortige Einsatz bewaffneter Friedenstruppen ganz zu Beginn des Konflikts wäre die sicherste Methode gewesen. Selbstverständlich mit Beteiligung Rußlands, aber unter einem neutralen Kommando. Das wäre am leichtesten mehrheitsfähig gewesen. Davor schreckte man zurück (dazu sei es noch zu früh), vermutlich wegen der Kosten. Mittlerweile wird es aber schon ohne diese Entscheidung viel teurer.
Freundliche Grüße
Rüdiger

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Wassermann3000
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1115
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 01:19
9
Wohnort: Hersfeld-Rotenburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 210 Mal
Danksagung erhalten: 801 Mal
Deutschland

Re: Ukrainischer Außenminister fordert Militärhilfe von Nato und EU

#9 Beitrag von Wassermann3000 »

bohne_68 hat geschrieben:
Optimist hat geschrieben:"Aber Wassermann3000 hatte es irgendwann schon mal geschrieben: Wenn der Westen Waffen liefert, setzt Russland noch einen drauf.
Irgendwie ein fürchterlicher Zustand."
Russland wird immer so viel Waffen schicken damit diese Region brennt oder unter russische Kontrolle kommt. Ohne Waffen und Soldaten könnte die Ukraine gleich dieses Gebiet freigeben und es wären weniger Opfer. Aber man wird sich mit diesen Gebieten nicht zufrieden geben und die nächsten erobern, das geht dann so weiter und weiter ..... Schrecken ohne Ende oder Ende mit Schrecken?
Deshalb muss die Ukraine schnellstmöglich die Grenzen / Grenzgebiet wieder unter Kontrolle bringen und ein wirksames Sicherungs-System installieren. In Deutschland haben wir damit ja sehr gute Erfahrungen gemacht ...
Ich findes sehr bedauerlich, das man diesen weg gehen muß ...
Eben, genau in diese Richtung. Mit Einführung des Schengenabkommens wurden viele technische Änderungen hinsichtlich der Grenzsicherung geschaffen. Davon ließe sich vieles einsetzen. Das wäre kein kriegerischer Akt und würde die Aufklärung massiv unterstützen.
Freundliche Grüße
Rüdiger

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

bohne_68
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 558
Registriert: Mittwoch 7. Mai 2014, 22:12
8
Wohnort: Stuttgart
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 405 Mal
Danksagung erhalten: 361 Mal
Deutschland

Re: Ukrainischer Außenminister fordert Militärhilfe von Nato und EU

#10 Beitrag von bohne_68 »

Die russische Regierung läßt offiziell mitteilen, das man nicht für die Waffenlieferungen verantwortlich ist.
Пресс-секретарь Путина дал понять, что премьер «ДНР» нагло врет, хвастаясь российскими танками
Quelle: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...
Lässt man die Seperatisten fallen oder stellt man sich einfach nur dumm?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Optimist
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Ukrainischer Außenminister fordert Militärhilfe von Nato und EU

#11 Beitrag von Optimist »

Lässt man die Seperatisten fallen oder stellt man sich einfach nur dumm?
Das eine ja, das andere nein!!!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Wassermann3000
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1115
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 01:19
9
Wohnort: Hersfeld-Rotenburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 210 Mal
Danksagung erhalten: 801 Mal
Deutschland

Re: Ukrainischer Außenminister fordert Militärhilfe von Nato und EU

#12 Beitrag von Wassermann3000 »

Weder das eine, noch das andere. So laufen internationale Konflikte (die von den Verhaltensmustern nicht so sehr von einem Streit unter Kindern abweichen).

Beide Seiten lügen, daß sich die Balken biegen, das ist gewissermaßen normal.

Allerdings kann man - und darauf kann ich immer wieder nur verweisen - mit ein wenig Distanz die tatsächlichen Fakten herausfiltern.

Daß die Söldner Nachschub bekommen, kann man nicht bestreiten. Selbst wenn die anfängliche Behauptung zutreffen würde, daß es eroberte Waffen und Munition sind, müßten die ja langsam zur Neige gegangen sein. Und die wundersame Vermehrung von schwerem Kriegsgerät fällt auch nicht vom Himmel. Ob jede von den USA und der Armee behauptete Lieferung tatsächlich so erfolgte, wie angeblich auf Fotos zu sehen, da habe ich meine Zweifel. Fälscherwerkstätten haben derzeit weltweit Hochkonjunktur. Der letzte Bericht ist aber von unabhängigen seriösen Journalisten zeitnah berichtet worden. Und zwar von mindestens zwei voneinander unabhängigen Quellen. Nicht eindeutig ist, ob auf Befehl Putins, mit Billigung oder an ihm vorbei. Das geht in den Bereich der Spekulation, ist aber letztlich auch egal. Rußland ist dafür verantwortlich, daß seine Grenzen keine Waffenlieferungen ermöglichen. So einfach ist das.

Die Behauptung der letzten Lieferung von Panzern und Kämpfern durch die Söldner kann verschiedene Hintergründe haben. Am wenigsten aber, daß es wirklich so ist. Warum soll er das den Medien berichten? Da fehlt das Motiv, es sei denn, es gibt eine andere Erklärung dafür. Es könnte eine bewußte Provokation in Absprache mit Moskau sein, um die Reaktion des Westens anzutesten. Genauso gut könnte es aber auch das Ziel gehabt haben, Moskau in Zugzwang zu setzen, nun tatsächlich zu liefern (jetzt ist es sowieso raus). Genauso gut kann es eine indirekte Durchhalteparole sein, je nachdem, wie stark die Kampfmoral bereits gesunken ist. Das alles fällt in den Bereich der Spekulation. Deswegen sollte man da nicht zu viel Zeit investieren.

Fakt bleibt, die Söldner kommen überwiegend aus Rußland, die Söldner bekommen kräftig Nachschub über die russische Grenze und Rußland ist mindestens durch Duldung und Propaganda daran beteiligt. Das alleine reicht völlig aus, Rußland dafür verantwortlich zu machen.
Freundliche Grüße
Rüdiger

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Wladi_Mir
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Ukrainischer Außenminister fordert Militärhilfe von Nato und EU

#13 Beitrag von Wladi_Mir »

Wassermann3000 hat geschrieben:Ukrainischer Außenminister fordert Militärhilfe von Nato und EU
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...
Er gefiel mir schon als Botschafter sehr gut. Selbst außerhalb sog. tödlicher Waffen gäbe es ja viel notwendigen technischen Bedarf.

Vor allem, selbst den Kurden werden nun Waffen geliefert, obwohl diese als Empfänger erheblich unberechenbarer sind.
Sieht so aus, als ob dass die ukrainische Regierung, nicht mehr alleine eigene Folk vernichten will, sondern ladet die Kameraden an.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Vergib mir lieber Gott diesen Zynismus.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Wassermann3000
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1115
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 01:19
9
Wohnort: Hersfeld-Rotenburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 210 Mal
Danksagung erhalten: 801 Mal
Deutschland

Re: Ukrainischer Außenminister fordert Militärhilfe von Nato und EU

#14 Beitrag von Wassermann3000 »

Wladi_Mir hat geschrieben:
Wassermann3000 hat geschrieben:Ukrainischer Außenminister fordert Militärhilfe von Nato und EU
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...
Er gefiel mir schon als Botschafter sehr gut. Selbst außerhalb sog. tödlicher Waffen gäbe es ja viel notwendigen technischen Bedarf.

Vor allem, selbst den Kurden werden nun Waffen geliefert, obwohl diese als Empfänger erheblich unberechenbarer sind.
Sieht so aus, als ob dass die ukrainische Regierung, nicht mehr alleine eigene Folk vernichten will, sondern ladet die Kameraden an.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Vergib mir lieber Gott diesen Zynismus.
Was soll diese alberne Polemik? Unstrittig ist, daß die Söldner reichlich Nachschub bekommen, vom Himmel kann es ja nicht fallen. Insoweit kann die Ukraine ebenso um Unterstützung bei der Ausstattung bitten.

Da es in der Ukraine jetzt das dritte Land (seit Systemwechsel) ist, wo "Dank" russischer Einlußnahme die Souverinät eines freien Staates verletzt wird, ist es verständlich, daß andere Länder zu Recht Sorge haben, wann sie eventuell an der Reihe sind. Insoweit hat die freie Welt ein berechtigtes Interesse, daß derartigen Gaunern die Suppe so versalzen wird, daß sie zukünftig die Lust darauf verlieren.

Für die Waffenlieferung spräche zum Beispiel eine erheblich effektivere und zielgenauere Kampftätigkeit. Damit wäre das Leid der Zivilisten erheblich geringer und vor allem viel schneller vorbei.
Freundliche Grüße
Rüdiger

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
13
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 800x1280
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Ukrainischer Außenminister fordert Militärhilfe von Nato und EU

#15 Beitrag von Sonnenblume »

Wladi_Mir hat geschrieben:
Wassermann3000 hat geschrieben:Ukrainischer Außenminister fordert Militärhilfe von Nato und EU
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...
Er gefiel mir schon als Botschafter sehr gut. Selbst außerhalb sog. tödlicher Waffen gäbe es ja viel notwendigen technischen Bedarf.

Vor allem, selbst den Kurden werden nun Waffen geliefert, obwohl diese als Empfänger erheblich unberechenbarer sind.
Sieht so aus, als ob dass die ukrainische Regierung, nicht mehr alleine eigene Folk vernichten will, sondern ladet die Kameraden an.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Vergib mir lieber Gott diesen Zynismus.
Gott wird dir nicht nur deinen Zynismus nicht verzeihen, sondern überhaupt deine Äußerung.
Das 9. Gebot kennst du doch -oder?
"Du sollst nicht falsch Zeugnis reden wider deinen Nächsten!"

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

bohne_68
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 558
Registriert: Mittwoch 7. Mai 2014, 22:12
8
Wohnort: Stuttgart
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 405 Mal
Danksagung erhalten: 361 Mal
Deutschland

Re: Ukrainischer Außenminister fordert Militärhilfe von Nato und EU

#16 Beitrag von bohne_68 »

Wladi_Mir hat geschrieben: Sieht so aus, als ob dass die ukrainische Regierung, nicht mehr alleine eigene Folk vernichten will, sondern ladet die Kameraden an.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Vergib mir lieber Gott diesen Zynismus.
Seit wann gehören schwerbewaffnette russ. Freischärler zum ukr. Volk? Arbeiten die dort? Zahlen die Steuern? Tragen die zum Wohle des Landes bei? Eher nicht, oder???
Für mich sind das russ. Touristen, die die "Hackfleisch"-Option (Ukraine, einfache Fahrt, danach zum lieben Gott) gezogen haben ... :-D

Redensart:
Einen guten Kommuisten, verläßt der liebe Gott nie.
:-D

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Wladi_Mir
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Ukrainischer Außenminister fordert Militärhilfe von Nato und EU

#17 Beitrag von Wladi_Mir »

Gott wird dir nicht nur deinen Zynismus nicht verzeihen, sondern überhaupt deine Äußerung.
Das 9. Gebot kennst du doch -oder?
"Du sollst nicht falsch Zeugnis reden wider deinen Nächsten!"[/quote]
Also, aus Ihrer Sicht ist es normal, für einen Staat Regierung eigene Städte zu Bombardieren, ohne Rücksicht an Zivilisten?
Und die dabei noch unterstützt werden sollten?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Wassermann3000
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1115
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 01:19
9
Wohnort: Hersfeld-Rotenburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 210 Mal
Danksagung erhalten: 801 Mal
Deutschland

Re: Ukrainischer Außenminister fordert Militärhilfe von Nato und EU

#18 Beitrag von Wassermann3000 »

Die Armee geht so rücksichtsvoll wie irgendmöglich vor. Täte sie das nicht, wäre der Spuk längst beendet. Trotzdem gibt es leider zivile Opfer. Würde man aber die Schreckensherrschaft der Söldner dulden, kämen innerhalb weniger Monate genauso viele Zivilisten zu schaden, wenn nicht sogar erheblich mehr.

Man muß nur mal die bisherigen Opferzahlen und die Verschleppten unter Herrschaft der russischen Söldner zusammenzählen.
Freundliche Grüße
Rüdiger

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

bohne_68
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 558
Registriert: Mittwoch 7. Mai 2014, 22:12
8
Wohnort: Stuttgart
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 405 Mal
Danksagung erhalten: 361 Mal
Deutschland

Re: Ukrainischer Außenminister fordert Militärhilfe von Nato und EU

#19 Beitrag von bohne_68 »

Wladi_Mir hat geschrieben:Gott wird dir nicht nur deinen Zynismus nicht verzeihen, sondern überhaupt deine Äußerung.
Das 9. Gebot kennst du doch -oder?
"Du sollst nicht falsch Zeugnis reden wider deinen Nächsten!"
Also, aus Ihrer Sicht ist es normal, für einen Staat Regierung eigene Städte zu Bombardieren, ohne Rücksicht an Zivilisten?
Und die dabei noch unterstützt werden sollten?
Ich glaube nicht, das die Bewohner von Donezk, einige im Batallion "Donbass", Armee, Nationalgarde etc. ihre eigenen Häuser zerstören würden, ihre Familien, Freunde etc. in Gefahr bringen oder ihre eigene Existenzgrundlage zerstören würden.
Haben Sie sich mal die Frage gestellt, wer unbedingt humanitäre Hilfe leisten will, mit 280 LKW's? Welche Voraussetzungen benötigt man dafür?? Wer könnte dabei helfen, die nötigen Argumente zu schaffen?
Zuletzt geändert von bohne_68 am Montag 18. August 2014, 00:17, insgesamt 1-mal geändert.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Wladi_Mir
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Ukrainischer Außenminister fordert Militärhilfe von Nato und EU

#20 Beitrag von Wladi_Mir »

Wassermann3000 hat geschrieben:Die Armee geht so rücksichtsvoll wie irgendmöglich vor. Täte sie das nicht, wäre der Spuk längst beendet. Trotzdem gibt es leider zivile Opfer. Würde man aber die Schreckensherrschaft der Söldner dulden, kämen innerhalb weniger Monate genauso viele Zivilisten zu schaden, wenn nicht sogar erheblich mehr.

Man muß nur mal die bisherigen Opferzahlen und die Verschleppten unter Herrschaft der russischen Söldner zusammenzählen.
So gübsch kann mann ja alles klären. Könnten Sie mch aufklären welche Verschleppten?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Wladi_Mir
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Ukrainischer Außenminister fordert Militärhilfe von Nato und EU

#21 Beitrag von Wladi_Mir »

bohne_68 hat geschrieben:
Wladi_Mir hat geschrieben:Gott wird dir nicht nur deinen Zynismus nicht verzeihen, sondern überhaupt deine Äußerung.
Das 9. Gebot kennst du doch -oder?
"Du sollst nicht falsch Zeugnis reden wider deinen Nächsten!"
Also, aus Ihrer Sicht ist es normal, für einen Staat Regierung eigene Städte zu Bombardieren, ohne Rücksicht an Zivilisten?
Und die dabei noch unterstützt werden sollten?
Ich glaube nicht, das die Bewohner von Donezk, einige im Batallion "Donbass", Armee, Nationalgarde etc. ihre eigenen Häuser zerstören würden, ihre Familien, Freunde etc. in Gefahr bringen oder ihre eigene Existenzgrundlage zerstören würden.
Haben Sie sich mal die Frage gestellt, wer unbedingt humanitäre Hilfe leisten will, mit 280 LKW's? Welche Voraussetzungen benötigt man dafür?? Wer könnte dabei helfen, die nötigen Argumente zu schaffen?
Sie glauben wohl nicht dass es Separatisten sind. die Flügzeuge über die Städte fliegen?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Wassermann3000
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1115
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 01:19
9
Wohnort: Hersfeld-Rotenburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 210 Mal
Danksagung erhalten: 801 Mal
Deutschland

Re: Ukrainischer Außenminister fordert Militärhilfe von Nato und EU

#22 Beitrag von Wassermann3000 »

bohne_68 hat geschrieben:...Haben Sie sich mal die Frage gestellt, wer unbedingt humanitäre Hilfe leisten will, mit 280 LKW's? Welche Voraussetzungen benötigt man dafür?? Wer könnte dabei helfen, die nötigen Argumente zu schaffen?
ich muß Dich leider korrigieren:

"280 halbleere LKW"
Freundliche Grüße
Rüdiger

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Wladi_Mir
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Ukrainischer Außenminister fordert Militärhilfe von Nato und EU

#23 Beitrag von Wladi_Mir »

Wassermann3000 hat geschrieben:Die Armee geht so rücksichtsvoll wie irgendmöglich vor. Täte sie das nicht, wäre der Spuk längst beendet. Trotzdem gibt es leider zivile Opfer. Würde man aber die Schreckensherrschaft der Söldner dulden, kämen innerhalb weniger Monate genauso viele Zivilisten zu schaden, wenn nicht sogar erheblich mehr.

Man muß nur mal die bisherigen Opferzahlen und die Verschleppten unter Herrschaft der russischen Söldner zusammenzählen.

Ukrainische Regirung hat bis heute nichts für die Flüchtlinge gemacht, wie auch nichts für Waffen Ruhe.

hier sind paar Links für Sie zum Thema vorsichtige Folkermord:

Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

auch interesant

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
13
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 800x1280
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Ukrainischer Außenminister fordert Militärhilfe von Nato und EU

#24 Beitrag von Sonnenblume »

Wladi_Mir hat geschrieben:
Wassermann3000 hat geschrieben:Die Armee geht so rücksichtsvoll wie irgendmöglich vor. Täte sie das nicht, wäre der Spuk längst beendet. Trotzdem gibt es leider zivile Opfer. Würde man aber die Schreckensherrschaft der Söldner dulden, kämen innerhalb weniger Monate genauso viele Zivilisten zu schaden, wenn nicht sogar erheblich mehr.

Man muß nur mal die bisherigen Opferzahlen und die Verschleppten unter Herrschaft der russischen Söldner zusammenzählen.

Ukrainische Regirung hat bis heute nichts für die Flüchtlinge gemacht, wie auch nichts für Waffen Ruhe.
Ich habe jetzt wirklich keine Lust, die Postings der letzten Wochen hier nochmal zu wiederholen. Schauen Sie sich im Forum um, lesen Sie die Beiträge und da finden Sie Antworten auf fast alle Ihre Fragen. Sie werden ihnen in der Mehrzahl nicht gefallen, aber die Wahrheit tut manchmal auch weh. Leider bin ich mir auch ziemlich sicher, dass Sie sich hier nie wohl fühlen werden. Tun sie sich einen Gefallen und gehen sie dahin zurück, wo sie hergekommen sind ("Forum-Ukraine", oder?).

Nur noch soviel. Natürlich gibt es in der ganzen Ukraine Anlaufstellen für Flüchtlinge aus dem Donbass. Sie werden mit einer Unterkunft und Verpflegung versorgt und ihnen wird bei der Arbeitssuche geholfen. Aber woher sollen Sie das wissen, so wie Sie reden, lesen Sie keine ukrainischen Zeitungen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
13
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 800x1280
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Ukrainischer Außenminister fordert Militärhilfe von Nato und EU

#25 Beitrag von Sonnenblume »

Wladi_Mir hat geschrieben:
bohne_68 hat geschrieben:
Wladi_Mir hat geschrieben:Gott wird dir nicht nur deinen Zynismus nicht verzeihen, sondern überhaupt deine Äußerung.
Das 9. Gebot kennst du doch -oder?
"Du sollst nicht falsch Zeugnis reden wider deinen Nächsten!"
Also, aus Ihrer Sicht ist es normal, für einen Staat Regierung eigene Städte zu Bombardieren, ohne Rücksicht an Zivilisten?
Und die dabei noch unterstützt werden sollten?
Ich glaube nicht, das die Bewohner von Donezk, einige im Batallion "Donbass", Armee, Nationalgarde etc. ihre eigenen Häuser zerstören würden, ihre Familien, Freunde etc. in Gefahr bringen oder ihre eigene Existenzgrundlage zerstören würden.
Haben Sie sich mal die Frage gestellt, wer unbedingt humanitäre Hilfe leisten will, mit 280 LKW's? Welche Voraussetzungen benötigt man dafür?? Wer könnte dabei helfen, die nötigen Argumente zu schaffen?
Sie glauben wohl nicht dass es Separatisten sind. die Flügzeuge über die Städte fliegen?
Nein, die Seperroristen sitzen auf dem Gelände von Kindergärten und Schulen mit ihren Grads und Buks und wie das russische Zeug alles heißt und nehmen nicht nur Kindergartenkinder und Schüler als menschliche Schutzschilde. Ich würde mich schämen, solche Verbrecher zu verteidigen. Sich Wladi_Mir zu nennen erinnert mich übrigens an den Zynismus der russischen Regierung.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Wladi_Mir
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Ukrainischer Außenminister fordert Militärhilfe von Nato und EU

#26 Beitrag von Wladi_Mir »

Sonnenblume hat geschrieben:
Wladi_Mir hat geschrieben:
Wassermann3000 hat geschrieben:Die Armee geht so rücksichtsvoll wie irgendmöglich vor. Täte sie das nicht, wäre der Spuk längst beendet. Trotzdem gibt es leider zivile Opfer. Würde man aber die Schreckensherrschaft der Söldner dulden, kämen innerhalb weniger Monate genauso viele Zivilisten zu schaden, wenn nicht sogar erheblich mehr.

Man muß nur mal die bisherigen Opferzahlen und die Verschleppten unter Herrschaft der russischen Söldner zusammenzählen.

Ukrainische Regirung hat bis heute nichts für die Flüchtlinge gemacht, wie auch nichts für Waffen Ruhe.
Ich habe jetzt wirklich keine Lust, die Postings der letzten Wochen hier nochmal zu wiederholen. Schauen Sie sich im Forum um, lesen Sie die Beiträge und da finden Sie Antworten auf fast alle Ihre Fragen. Sie werden ihnen in der Mehrzahl nicht gefallen, aber die Wahrheit tut manchmal auch weh. Leider bin ich mir auch ziemlich sicher, dass Sie sich hier nie wohl fühlen werden. Tun sie sich einen Gefallen und gehen sie dahin zurück, wo sie hergekommen sind ("Forum-Ukraine", oder?).

Nur noch soviel. Natürlich gibt es in der ganzen Ukraine Anlaufstellen für Flüchtlinge aus dem Donbass. Sie werden mit einer Unterkunft und Verpflegung versorgt und ihnen wird bei der Arbeitssuche geholfen. Aber woher sollen Sie das wissen, so wie Sie reden, lesen Sie keine ukrainischen Zeitungen.
Sie haben Recht ich lese keine Ukrainische Zeitungen(die schreiben niemals Wahrheit), mir reichen Unterhaltungen mit Bekannten und Verwandten aus Gebiet Donezk und Lugansk, die berichten was sie selber sehen.
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
übrigens Wahrheit wird bestimmt in Donbass siegen, und Ukraine unter Paraschenko wie noch nie leiden
und es tut LEID

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
13
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 800x1280
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Ukrainischer Außenminister fordert Militärhilfe von Nato und EU

#27 Beitrag von Sonnenblume »

Wladi_Mir hat geschrieben: Sie haben Recht ich lese keine Ukrainische Zeitungen(die schreiben niemals Wahrheit), mir reichen Unterhaltungen mit Bekannten und Verwandten aus Gebiet Donezk und Lugansk, die berichten was sie selber sehen.
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
übrigens Wahrheit wird bestimmt in Donbass siegen, und Ukraine unter Paraschenko wie noch nie leiden
und es tut LEID
Ja, die Wahrheit wird im Donbass siegen und die Seperroristen werden vertrieben werden. Und wenn die Ukrainer leiden werden, dann nur, weil Janukowitsch und Co, dafür gesorgt haben, dass das Land unvorstellbar erst finanziell ausblutete und seit Beginn der Proteste in der Ukraine auch noch mit Menschenblut.
Dass Ihre "Freunde" im Donbass ihnen etwas anderes erzählen liegt daran, dass es ihnen gut ging bei dem Raubzug Janukowitschs. Dass sie wahrscheinlich Nutznießer des Systems waren und jetzt ihren "Errungenschaften" hinterher trauern und alles dafür tun würden, wenn sie wieder auf Kosten der anderen Ukrainer so gut leben könnten. Wenn ihre Freunde Eier in der Hose hätten, würden sie die Terroristen nach Hause schicken und ihre Probleme mit der vom gesamten ukrainischen Volk gewählten Regierung am Verhandlungstisch lösen. Die andere Alternative wäre ins geliebte Russland zu ziehen. Da fließen Milch und Honig . vor allem in der nächsten Zeit - chinesischer.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
13
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 800x1280
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Ukrainischer Außenminister fordert Militärhilfe von Nato und EU

#28 Beitrag von Sonnenblume »

Wladi_Mir hat geschrieben:
auch interesant

und nun?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Robert1959
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 270
Registriert: Samstag 19. Juli 2014, 23:21
8
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 70 Mal
Deutschland

Re: Ukrainischer Außenminister fordert Militärhilfe von Nato und EU

#29 Beitrag von Robert1959 »

Es kommt keine Hilfe, weil Rußland droht ebenso Hilfe zu leisten! Nach Rußlands Auslegung wurden keine Waffen und Kämpfer in die Ukraine geliefert! (Rußland ist ja dort, wo Russen sind, folglich ist Neurussland nicht ukrainisch!). Das einzig positive an dem Gespräch ist, dass er eine Feuerpause möchte (das bedeutet, seine Separatisten sind nicht geordnet und haben ihr Kriegsmaterial noch nicht)-
Die ukrainische Armee sollte auch einmal Waffen von den Separatisten erobern. Ihren Vormarsch sollten sie schneller in Angriff nehmen!
Ich bin immer noch für einen Blauhelmauftrag, die Grenze zu beschützen-Ich verstehe nicht, warum das keine Option ist?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Wassermann3000
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1115
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 01:19
9
Wohnort: Hersfeld-Rotenburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 210 Mal
Danksagung erhalten: 801 Mal
Deutschland

Re: Ukrainischer Außenminister fordert Militärhilfe von Nato und EU

#30 Beitrag von Wassermann3000 »

Robert1959 hat geschrieben:Ich bin immer noch für einen Blauhelmauftrag, die Grenze zu beschützen-Ich verstehe nicht, warum das keine Option ist?
Kann ich nur voll unterschreiben. Ich verstehe es auch nicht. Absolut nicht. Das wäre sogar politisch noch am leichtesten durchsetzbar.
Freundliche Grüße
Rüdiger

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
13
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 800x1280
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Ukrainischer Außenminister fordert Militärhilfe von Nato und EU

#31 Beitrag von Sonnenblume »

Wassermann3000 hat geschrieben:
Robert1959 hat geschrieben:Ich bin immer noch für einen Blauhelmauftrag, die Grenze zu beschützen-Ich verstehe nicht, warum das keine Option ist?
Kann ich nur voll unterschreiben. Ich verstehe es auch nicht. Absolut nicht. Das wäre sogar politisch noch am leichtesten durchsetzbar.
Weil die sich nicht in Kriegsgebiet trauen?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Wassermann3000
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1115
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 01:19
9
Wohnort: Hersfeld-Rotenburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 210 Mal
Danksagung erhalten: 801 Mal
Deutschland

Re: Ukrainischer Außenminister fordert Militärhilfe von Nato und EU

#32 Beitrag von Wassermann3000 »

Ich vermute, daß zum einen der Kostenfaktor (jetzt ist alles schon viel teurer geworden) und die Sorge um eine zu starke Einbindung in den Konflikt (was jetzt auch längst der Fall ist) die Gründe für die Zurückhaltung waren.

Diese Zurückhaltung verstehe ich nicht, sie ist einfach zu kurzsichtig.
Freundliche Grüße
Rüdiger

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
13
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 800x1280
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Ukrainischer Außenminister fordert Militärhilfe von Nato und EU

#33 Beitrag von Sonnenblume »

Wassermann3000 hat geschrieben:Ich vermute, daß zum einen der Kostenfaktor (jetzt ist alles schon viel teurer geworden) und die Sorge um eine zu starke Einbindung in den Konflikt (was jetzt auch längst der Fall ist) die Gründe für die Zurückhaltung waren.

Diese Zurückhaltung verstehe ich nicht, sie ist einfach zu kurzsichtig.
Was ich befürchte, sag ich lieber nicht.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Wladi_Mir
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Ukrainischer Außenminister fordert Militärhilfe von Nato und EU

#34 Beitrag von Wladi_Mir »

[/quote]
............. ("Forum-Ukraine", oder?).

.........[/quote]

Danke für den Verweis(habe mir heute angesehen) den Forum scheint tatsachlich viel interessanter zu sein, vor allem diejenigen die dort Ihren Meinung äußern, werden nicht sofort mit Schmutz beworfen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
13
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 800x1280
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Ukrainischer Außenminister fordert Militärhilfe von Nato und EU

#35 Beitrag von Sonnenblume »

Wladi_Mir hat geschrieben: ............. ("Forum-Ukraine", oder?).

.........

Danke für den Verweis(habe mir heute angesehen) den Forum scheint tatsachlich viel interessanter zu sein, vor allem diejenigen die dort Ihren Meinung äußern, werden nicht sofort mit Schmutz beworfen.
Das hab ich gern getan! Ich freue mich, dass du damit ein zu Hause gefunden hast, in dem du dich wohl fühlst.
Lass es dir da gut gehen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Wassermann3000
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1115
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 01:19
9
Wohnort: Hersfeld-Rotenburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 210 Mal
Danksagung erhalten: 801 Mal
Deutschland

Re: Ukrainischer Außenminister fordert Militärhilfe von Nato und EU

#36 Beitrag von Wassermann3000 »

Wladi_Mir hat geschrieben: ............. ("Forum-Ukraine", oder?). .........
Danke für den Verweis(habe mir heute angesehen) den Forum scheint tatsachlich viel interessanter zu sein, vor allem diejenigen die dort Ihren Meinung äußern, werden nicht sofort mit Schmutz beworfen.
Gratulation, ich schicke Dir auch einen Blumenstrauß zum Umzug.
Freundliche Grüße
Rüdiger

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Wladi_Mir
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Ukrainischer Außenminister fordert Militärhilfe von Nato und EU

#37 Beitrag von Wladi_Mir »

Wassermann3000 hat geschrieben:
Wladi_Mir hat geschrieben: ............. ("Forum-Ukraine", oder?). .........
Danke für den Verweis(habe mir heute angesehen) den Forum scheint tatsachlich viel interessanter zu sein, vor allem diejenigen die dort Ihren Meinung äußern, werden nicht sofort mit Schmutz beworfen.
Gratulation, ich schicke Dir auch einen Blumenstrauß zum Umzug.
träum weiter, sei aber wachsam :-P

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Wladi_Mir
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Ukrainischer Außenminister fordert Militärhilfe von Nato und EU

#38 Beitrag von Wladi_Mir »

Sonnenblume hat geschrieben:
Wladi_Mir hat geschrieben: Sie haben Recht ich lese keine Ukrainische Zeitungen(die schreiben niemals Wahrheit), mir reichen Unterhaltungen mit Bekannten und Verwandten aus Gebiet Donezk und Lugansk, die berichten was sie selber sehen.
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
übrigens Wahrheit wird bestimmt in Donbass siegen, und Ukraine unter Paraschenko wie noch nie leiden
und es tut LEID
Ja, die Wahrheit wird im Donbass siegen und die Seperroristen werden vertrieben werden. Und wenn die Ukrainer leiden werden, dann nur, weil Janukowitsch und Co, dafür gesorgt haben, dass das Land unvorstellbar erst finanziell ausblutete und seit Beginn der Proteste in der Ukraine auch noch mit Menschenblut.
Dass Ihre "Freunde" im Donbass ihnen etwas anderes erzählen liegt daran, dass es ihnen gut ging bei dem Raubzug Janukowitschs. Dass sie wahrscheinlich Nutznießer des Systems waren und jetzt ihren "Errungenschaften" hinterher trauern und alles dafür tun würden, wenn sie wieder auf Kosten der anderen Ukrainer so gut leben könnten. Wenn ihre Freunde Eier in der Hose hätten, würden sie die Terroristen nach Hause schicken und ihre Probleme mit der vom gesamten ukrainischen Volk gewählten Regierung am Verhandlungstisch lösen. Die andere Alternative wäre ins geliebte Russland zu ziehen. Da fließen Milch und Honig . vor allem in der nächsten Zeit - chinesischer.
woher bekommt man so viel MENSCHENHASS, ich darf doch einen Meinung haben den äußern und die aus meinem Sicht relevante Argumente einbringen. Deine Meinung habe ich ja nicht versucht irgendwie zu beleidigen, und du schreibst von meine Freuende(Bekannte, Verwandte) dass was nicht stimmt und als ob es einen Fakt wäre.
deinem Meinung über Janukowich kann ich nur zustimmen, aber der heutige Präsident ist keinerlei besser nur aus anderer Klicke.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
13
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 800x1280
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Ukrainischer Außenminister fordert Militärhilfe von Nato und EU

#39 Beitrag von Sonnenblume »

Wladi_Mir hat geschrieben:
Sonnenblume hat geschrieben:
Wladi_Mir hat geschrieben: Sie haben Recht ich lese keine Ukrainische Zeitungen(die schreiben niemals Wahrheit), mir reichen Unterhaltungen mit Bekannten und Verwandten aus Gebiet Donezk und Lugansk, die berichten was sie selber sehen.
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
übrigens Wahrheit wird bestimmt in Donbass siegen, und Ukraine unter Paraschenko wie noch nie leiden
und es tut LEID
Ja, die Wahrheit wird im Donbass siegen und die Seperroristen werden vertrieben werden. Und wenn die Ukrainer leiden werden, dann nur, weil Janukowitsch und Co, dafür gesorgt haben, dass das Land unvorstellbar erst finanziell ausblutete und seit Beginn der Proteste in der Ukraine auch noch mit Menschenblut.
Dass Ihre "Freunde" im Donbass ihnen etwas anderes erzählen liegt daran, dass es ihnen gut ging bei dem Raubzug Janukowitschs. Dass sie wahrscheinlich Nutznießer des Systems waren und jetzt ihren "Errungenschaften" hinterher trauern und alles dafür tun würden, wenn sie wieder auf Kosten der anderen Ukrainer so gut leben könnten. Wenn ihre Freunde Eier in der Hose hätten, würden sie die Terroristen nach Hause schicken und ihre Probleme mit der vom gesamten ukrainischen Volk gewählten Regierung am Verhandlungstisch lösen. Die andere Alternative wäre ins geliebte Russland zu ziehen. Da fließen Milch und Honig . vor allem in der nächsten Zeit - chinesischer.
woher bekommt man so viel MENSCHENHASS, ich darf doch einen Meinung haben den äußern und die aus meinem Sicht relevante Argumente einbringen. Deine Meinung habe ich ja nicht versucht irgendwie zu beleidigen, und du schreibst von meine Freuende(Bekannte, Verwandte) dass was nicht stimmt und als ob es einen Fakt wäre.
deinem Meinung über Janukowich kann ich nur zustimmen, aber der heutige Präsident ist keinerlei besser nur aus anderer Klicke.
Von welchem Menschenhass sprichst du? Von dem, dass man fremde Söldner dazu benutzt, das eigene Land und die Mehrzahl der Leute darin zu Geiseln seiner Wünsche zu machen und dabei über tausende Leichen geht? Das ist nicht mein Menschenhass, sondern der deiner sogenannten Freunde. Oder sind es gar keine sogenannten? Dann scher dich zum Teufel.



Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: CommonCrawl [Bot] und 0 Gäste