PolitikVitali Klitschko „Ukraine wird für Freiheit kämpfen“

Forum für Hinweise auf Beiträge (Artikel, Videos ...) in in- und ausländischen Onlinemedien mit Bezug zur ukrainischen Politik
Forumsregeln
Bitte keine Vollzitate aus Zeitungen, außer wenn diese es ausdrücklich gestatten. Zudem achtet bitte auf die Seriösität der Quelle. Keine Verschwörungs- oder Hassseiten!

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 11974
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
13
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 183 Mal
Danksagung erhalten: 2095 Mal
Ukraine

Vitali Klitschko „Ukraine wird für Freiheit kämpfen“

#1 Beitrag von Handrij »

Der Oppositionspolitiker und Box-Weltmeister Vitali Klitschko will sein Land näher an Europa heranführen.

Kiew. Bis Ende Mai muss die Ukraine tiefgreifende Reformen einleiten. So verlangt es die EU. Andernfalls kann ein Abkommen über politische Assoziierung nicht im Herbst unterzeichnet werden. Für heute hat die ukrainische Opposition zu Demonstrationen für die Freilassung der inhaftierten Julia Timoschenko aufgerufen. Oppositionspolitiker Vitali Klitschko (41) kritisiert die Regierung.
Mehr bei der Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
dobry
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 41
Registriert: Mittwoch 6. Oktober 2010, 01:40
12
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 375x812
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Vitali Klitschko „Ukraine wird für Freiheit kämpfen“

#2 Beitrag von dobry »

Viele Demostranten aus ganz Ukraine wollten heute nach Kiew reisen. Weit sind sie nicht gekommen. Beispielsweise wurden die Autobusse bereits vor Kherson abgefangen und die Autobus-Unternehmer mit Androhung von Lizenzentzug zur Umkehr gezwungen. Der Kauf von Zugsbilletten wurde den Demostranten verweigert, aber scheinbar sind sogar gar keine Züge nach Kiew gefahren.
Nur Pro-Janukowitsch-Demostranten konnten nach Kiew reisen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 11974
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
13
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 183 Mal
Danksagung erhalten: 2095 Mal
Ukraine

Re: Vitali Klitschko „Ukraine wird für Freiheit kämpfen“

#3 Beitrag von Handrij »

hast du das selbst gesehen?
Züge sind nach Kiew gefahren ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
dobry
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 41
Registriert: Mittwoch 6. Oktober 2010, 01:40
12
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 375x812
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Vitali Klitschko „Ukraine wird für Freiheit kämpfen“

#4 Beitrag von dobry »

Mein Schwiegervater sass in einem der Busse. Dass keine Züge nach Kiew gefahren sind, habe ich möglicherweise falsch verstanden. Jedenfalls war es den Anhängern der Opposition nicht möglich per Zug nach Kiew zu reisen. Hier steht auch noch etwas darüber: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 11974
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
13
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 183 Mal
Danksagung erhalten: 2095 Mal
Ukraine

Re: Vitali Klitschko „Ukraine wird für Freiheit kämpfen“

#5 Beitrag von Handrij »

offiziell hat die Opposition etwas von 15 Zügen erzählt, die absichtlich aufgehalten wurden, damit die Leute nicht rechtzeitig zur Demo kommen.
Die Eisenbahn hat Verspätungen bei vier Zügen bestätigt. Absurderweise war die Rede vor allem von Zügen aus dem Süden und Osten. Also Richtungen aus denen man eher die zusammengetriebenen "Regierungsanhänger" erwartet.
Eine Gesinnungsüberprüfung beim Fahrkartenverkauf halte ich für Quatsch.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 11974
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
13
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 183 Mal
Danksagung erhalten: 2095 Mal
Ukraine

Re: Vitali Klitschko „Ukraine wird für Freiheit kämpfen“

#6 Beitrag von Handrij »

dobry hat geschrieben:Mein Schwiegervater sass in einem der Busse. Dass keine Züge nach Kiew gefahren sind, habe ich möglicherweise falsch verstanden. Jedenfalls war es den Anhängern der Opposition nicht möglich per Zug nach Kiew zu reisen. Hier steht auch noch etwas darüber: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...
Ich muss nochmal nachhaken.
In was für einem Bus saß dein Schwiegervater? Linienbus? Kleinbus? Regulärer Verkehr oder Sonderbus? Waren das mehrere Busse? Sind die Busse in einer Kolonne gefahren?
Was mich an diesen Erzählungen wundert ist, dass nirgendwo Fotos oder Videos davon auftauchen, wie Busse angehalten werden.
Ich stell mir die Situation so vor: Aus einer größeren Stadt fahren 100-200 Leute in mehreren Bussen in einer Kolonne nach Kiew, um gegen Janukowitsch zu demonstrieren. Sie werden unterwegs von der Verkehrspolizei angehalten. Die Busfahrer gehen zu den Polizisten und zeigen ihre Papiere vor. Der Vorgang zieht sich hin. Die potentiellen Demonstranten sind eh polizeiskeptisch fangen an die Milizionäre zu fotografieren bzw. den Vorgang zu filmen. Die Busfahrer kommen wieder zurück und sagen, dass es wieder zurück geht. In diesem Moment kann ich mir nicht vorstellen, dass 100-200 regierungskritische Leute friedlich in ihre Busse zurückkehren und die Demo, Demo sein lassen. Zumindest diskutieren sie mit den Milizionären rum und spätestens hier wird angefangen zu filmen. Oder ist die Strategie die Busse einzeln abzufangen und an den entsprechenden Plätzen stehen nicht nur die üblichen zwei-drei Streifenhörnchen? Das überfordert die hiesige Miliz komplett, wenn wir unterstellen, dass aus dem gesamten Land Busse zur Unterstützung der Opposition unterwegs sein sollen. Dazu ist dieser Polizeiapparat einfach nicht in der Lage.
Was ist mit Bestechung? Zwei, drei Verkehrsbullen lassen sich von 100-200 Leuten schnell mal was zustecken und sie haben nichts gesehen.
Hauptzweifel für mich ist, dass es weder Fotos noch Videos von diesen angeblichen Stopps regierungskritischer Demonstranten gibt.
Effektiv wären allenfalls Anrufe bei Transportunternehmen im Vorfeld. Das erscheint mir logisch und für die hiesigen Behörden machbar, aber ansonsten halte ich die Geschichten für Märchen. Es gibt kein massenhaftes Protestpotential in der Ukraine, zumindest nicht für diese Opposition.
Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass die ganzen Marschrutkas und Busse, die täglich nach Kiew fahren irgendwo auf der Strecke zur Umkehr gezwungen werden können. Die Leute würden doch völlig durchdrehen. Haben viel Geld bezahlt und dann sagt der Busfahrer, wir fahren wieder heim. Das ist absurd, dass dies ohne Konflikt und damit ohne Berichte abläuft. Fahrten nach Kiew aus den weiter entfernten Städten sind für den Durchschnittsukrainer richtig teuer, die würden entweder dem Busfahrer oder den Milizionären etwas husten, aber richtig und ich glaube nicht, dass irgendein Streifenhörnchen sich wegen so einem komischen Befehl von Leuten verprügeln lässt.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
dobry
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 41
Registriert: Mittwoch 6. Oktober 2010, 01:40
12
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 375x812
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Vitali Klitschko „Ukraine wird für Freiheit kämpfen“

#7 Beitrag von dobry »

Habe mit meinem Schwiegervater nochmals kurz geredet.
Freitag Abend um 21:00 Uhr sind sie (etwa 30 Personen aus einer kleinen Stadt im Süden) mit 2 Autobussen, die sie dazu bestellt hatten, Richtung Kiew gefahren. Vor Kherson wurden sie von 4 Milizionären (unterschiedlichen Grades) etwa 1 Stunde aufgehalten und zur Umkehr gezwungen (mittels Lizenzentzugs-Droh-Anfruf beim Bus-Unternehmer). Um 0:00 Uhr sind sie dann wieder heimgekehrt.

Die Reisekosten (plus Trinkgeld) waren von den Organisatoren (Oppositons-Parteien) bezahlt.
Ich weiss nicht ob jemand gefilmt hat, jedenfalls würde mich an ihrer Stelle nicht getrauen zu filmen. Ausserdem waren es ja eher einfache Leute und nicht irgendwelche radikalen Oppositionisten. Einer der Milizionäre hatte aber gefilmt.
Bestechung hätte wohl nicht funktioniert, da der Befehl ja von ganz oben kam und die Milizionäre sonst am nächsten Tag arbeitslos gewesen wären.

Regierungsfreundliche Demonstranten wurden durchgelassen. Daher hatte es in Kiew dann viel mehr regierungsfreundliche Demonstranten. So läuft es in der Ukraine...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
13
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 800x1280
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Vitali Klitschko „Ukraine wird für Freiheit kämpfen“

#8 Beitrag von Sonnenblume »

dobry hat geschrieben:
Die Reisekosten (plus Trinkgeld) waren von den Organisatoren (Oppositons-Parteien) bezahlt.
...
Regierungsfreundliche Demonstranten wurden durchgelassen. Daher hatte es in Kiew dann viel mehr regierungsfreundliche Demonstranten. So läuft es in der Ukraine...
Was sind das für Oppositionelle, die sich die Reisekosten von den Parteien bezahlen lassen? Die sind doch auch nicht besser, als die die für die Regierung demonstrieren.
Der der am meißten zahlt, für den demonstriert man.
Genau, so läuft das in der Ukraine!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
mbert
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 2285
Registriert: Mittwoch 27. Oktober 2010, 13:18
12
Wohnort: Hamburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 2056x1329
Hat sich bedankt: 1608 Mal
Danksagung erhalten: 1436 Mal
Deutschland

Re: Vitali Klitschko „Ukraine wird für Freiheit kämpfen“

#9 Beitrag von mbert »

Sonnenblume hat geschrieben:
dobry hat geschrieben:
Die Reisekosten (plus Trinkgeld) waren von den Organisatoren (Oppositons-Parteien) bezahlt.
...
Regierungsfreundliche Demonstranten wurden durchgelassen. Daher hatte es in Kiew dann viel mehr regierungsfreundliche Demonstranten. So läuft es in der Ukraine...
Was sind das für Oppositionelle, die sich die Reisekosten von den Parteien bezahlen lassen? Die sind doch auch nicht besser, als die die für die Regierung demonstrieren.
Der der am meißten zahlt, für den demonstriert man.
Du setzt voraus, dass die Leute für Geld demonstrieren. Wir wissen natürlich, dass es so etwas oft gibt, allerdings finde ich es schon schade, dass Du hier gleich davon ausgehst, dass nur für Geld demonstriert wird (da Reisen Geld kosten, dürfte für viele eine finanzielle Hilfe der Parteien ganz einfach willkommen sein), und dass angesichts dessen, was letztes WE mal wieder passiert ist (die Provokationen, Prügel-Orgien, die Behinderungen bei der Anreise, die ja hier zunächst von einigen angezweifelt wurden) der Aspekt der Reisekosten nun ganz besonders hervorgehoben wird.

Frustration über Uneinigkeit und Inkompetenz bei der Opposition kann doch nicht darüber hinwegtäuschen, dass es immer noch einen deutlichen Unterschied zur Regierung gibt, gerade das ist m.E. letztes Wochenende deutlich geworden. Bei einigen Leuten hier und auch woanders bekomme ich den Eindruck, dass sie die Regionalen schon als "kleineres Übel" betrachten, aus allerlei diffusen Gründen - weil die anderen sich nicht anders verhalten würden, wenn sie könnten (reine Spekulation!), die Zeit zwischen 2005 und 2010 doch viel schlechter war als jetzt (wie jemand ernsthaft auf diese Idee kommen kann, ist mir schleierhaft), weil die Opposition Faschisten hofiert (was ja wie hier schon angesprochen auch die PR tut) oder weil sonst die NATO vor der Tür steht (hä????).

Ich wundere ich zusehends, hoffe aber nach wie vor, dass "die Familie" bei nächster Gelegenheit im hohen Bogen aus dem Amt gejagt wird. Dass damit nicht automatisch die Probleme des Landes gelöst sind, ist mir bewusst, aber in der Mathematik spricht man bei so etwas über den Unterschied zwischen einer notwendigen und hinreichenden Voraussetzung.
Es genügt nicht, nur keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

UkraineInteressierter
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: Vitali Klitschko „Ukraine wird für Freiheit kämpfen“

#10 Beitrag von UkraineInteressierter »

Bei einigen Leuten hier und auch woanders bekomme ich den Eindruck, dass sie die Regionalen schon als "kleineres Übel" betrachten, aus allerlei diffusen Gründen - weil die anderen sich nicht anders verhalten würden, wenn sie könnten (reine Spekulation!), die Zeit zwischen 2005 und 2010 doch viel schlechter war als jetzt (wie jemand ernsthaft auf diese Idee kommen kann, ist mir schleierhaft), weil die Opposition Faschisten hofiert (was ja wie hier schon angesprochen auch die PR tut) oder weil sonst die NATO vor der Tür steht (hä????).
Ich kann nur von meiner eigenen Erfahrung sprechen, aber die meisten Leute aus meiner (ost-)ukrainischen Familie sehen die Orangenen und jetzt auch insbesondere Swoboda als Bedrohung an, die sich gegen die ostukrainische Identität und Kultur richtet. Besonders zwischen 2005 und 2010 war die Identifikation mit der ukrainischen Regierung bei Null. Die Regionalen werden trotz allem noch immer als eine Kraft angesehen, die die ostukrainischen Interessen vertritt. Die öffentliche Auszeichnung von Leuten wie Bandera gegen Ende seiner Amtszeit, die Sprach- und Kulturpolitik, die NATO-Beitrittsambitionen und vieles andere was Juschtschenko vertreten hat, hat zu Ablehnung bis bestenfalls Befremdung den Orangenen gegenüber geführt. Klitschko und Timoschenko werden von den meisten hier in die selbe Ecke eingeordnet. Und das ist allgemein auch so der Tenor, den ich von meinem erweiterten Bekanntenkreis höre, wenn ich mal wieder dort bin. Das ist jetzt auch nicht unbedingt 100% meine Meinung, aber einfach das, was man dort so von den Leuten hört.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
dobry
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 41
Registriert: Mittwoch 6. Oktober 2010, 01:40
12
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 375x812
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Vitali Klitschko „Ukraine wird für Freiheit kämpfen“

#11 Beitrag von dobry »

Sonnenblume hat geschrieben:Was sind das für Oppositionelle, die sich die Reisekosten von den Parteien bezahlen lassen?
Also mit den 2000hrn die mein Schwiegervater verdient könnte er es sich nicht leisten vom Schwarzen Meer nach Kiew zu reisen. Er hat wegen "der Idee" die mehrstündige Reise angetreten. Dass sie nicht weit kommen, hatte man aber mehr oder weniger schon erwartet.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 11974
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
13
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 183 Mal
Danksagung erhalten: 2095 Mal
Ukraine

Re: Vitali Klitschko „Ukraine wird für Freiheit kämpfen“

#12 Beitrag von Handrij »

@dobry

danke für die Infos. Klingt wirklich nicht sehr gut. Mich wundert nur, dass es von den Fällen keine Dokumentationen gibt. Zumindest die Organisatoren sind doch eigentlich auf solche Fälle vorbereitet und sollten im Sinne der Opposition wenigstens Fotos von diesen Milizaktionen machen. In den einschlägigen Medien sind mir aber überhaupt keine derartigen Sachen aufgefallen. Im 5. Kanal wurde berichtet, dass Leute der Organisation "Straßenkontrolle/Doroshnyj Kontrol" extra bei Milizposten Wache schoben, damit so etwas zumindest dokumentiert wird. Aber auf deren Website (Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...) sehe ich nichts dazu. Wenn im ganzen Land hunderte von Bussen nach Kiew unterwegs gewesen sein und zur Umkehr gezwungen worden sein sollen, dann kann das eigentlich nicht undokumentiert bleiben.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
13
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 800x1280
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Vitali Klitschko „Ukraine wird für Freiheit kämpfen“

#13 Beitrag von Sonnenblume »

mbert hat geschrieben:
Sonnenblume hat geschrieben:
dobry hat geschrieben:
Die Reisekosten (plus Trinkgeld) waren von den Organisatoren (Oppositons-Parteien) bezahlt.
...
Regierungsfreundliche Demonstranten wurden durchgelassen. Daher hatte es in Kiew dann viel mehr regierungsfreundliche Demonstranten. So läuft es in der Ukraine...
Was sind das für Oppositionelle, die sich die Reisekosten von den Parteien bezahlen lassen? Die sind doch auch nicht besser, als die die für die Regierung demonstrieren.
Der der am meißten zahlt, für den demonstriert man.
Du setzt voraus, dass die Leute für Geld demonstrieren. Wir wissen natürlich, dass es so etwas oft gibt, allerdings finde ich es schon schade, dass Du hier gleich davon ausgehst, dass nur für Geld demonstriert wird (da Reisen Geld kosten, dürfte für viele eine finanzielle Hilfe der Parteien ganz einfach willkommen sein), und dass angesichts dessen, was letztes WE mal wieder passiert ist (die Provokationen, Prügel-Orgien, die Behinderungen bei der Anreise, die ja hier zunächst von einigen angezweifelt wurden) der Aspekt der Reisekosten nun ganz besonders hervorgehoben wird.
Nicht ich habe die Reisekosten hervorgehoben sondern dobry hat davon gesprochen und ich gehe aus meiner Erfahrung davon aus, dass es stimmt. Und es sind ja nicht nur die Reisekosten, sondern da steht "plus Trinkgeld". Wovon soll man da sonst ausgehen? Natürlich wird das denen, die ehrlichen Herzens die Opposition unterstützen, nicht gerecht. Aber so ist das nunmal in der Ukraine, dass ein Großteil der "Anhänger" aller Parteien bei Demos gekauft sind. Oder willst du das abstreiten?
mbert hat geschrieben:Bei einigen Leuten hier und auch woanders bekomme ich den Eindruck, dass sie die Regionalen schon als "kleineres Übel" betrachten, aus allerlei diffusen Gründen - weil die anderen sich nicht anders verhalten würden, wenn sie könnten (reine Spekulation!), die Zeit zwischen 2005 und 2010 doch viel schlechter war als jetzt (wie jemand ernsthaft auf diese Idee kommen kann, ist mir schleierhaft), weil die Opposition Faschisten hofiert (was ja wie hier schon angesprochen auch die PR tut) oder weil sonst die NATO vor der Tür steht (hä????).
Dein Eindruck täuscht dich ganz gewaltig, zumindest, wenn du mich für einen von den Leuten hälst.

Ich wundere ich zusehends, hoffe aber nach wie vor, dass "die Familie" bei nächster Gelegenheit im hohen Bogen aus dem Amt gejagt wird. Dass damit nicht automatisch die Probleme des Landes gelöst sind, ist mir bewusst, aber in der Mathematik spricht man bei so etwas über den Unterschied zwischen einer notwendigen und hinreichenden Voraussetzung.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
mbert
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 2285
Registriert: Mittwoch 27. Oktober 2010, 13:18
12
Wohnort: Hamburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 2056x1329
Hat sich bedankt: 1608 Mal
Danksagung erhalten: 1436 Mal
Deutschland

Re: Vitali Klitschko „Ukraine wird für Freiheit kämpfen“

#14 Beitrag von mbert »

Sonnenblume hat geschrieben:
mbert hat geschrieben: Du setzt voraus, dass die Leute für Geld demonstrieren. Wir wissen natürlich, dass es so etwas oft gibt, allerdings finde ich es schon schade, dass Du hier gleich davon ausgehst, dass nur für Geld demonstriert wird (da Reisen Geld kosten, dürfte für viele eine finanzielle Hilfe der Parteien ganz einfach willkommen sein), und dass angesichts dessen, was letztes WE mal wieder passiert ist (die Provokationen, Prügel-Orgien, die Behinderungen bei der Anreise, die ja hier zunächst von einigen angezweifelt wurden) der Aspekt der Reisekosten nun ganz besonders hervorgehoben wird.
Nicht ich habe die Reisekosten hervorgehoben sondern dobry hat davon gesprochen und ich gehe aus meiner Erfahrung davon aus, dass es stimmt. Und es sind ja nicht nur die Reisekosten, sondern da steht "plus Trinkgeld". Wovon soll man da sonst ausgehen? Natürlich wird das denen, die ehrlichen Herzens die Opposition unterstützen, nicht gerecht. Aber so ist das nunmal in der Ukraine, dass ein Großteil der "Anhänger" aller Parteien bei Demos gekauft sind. Oder willst du das abstreiten?
Vielleicht mag ja "dobry" mal für uns nachfragen, in welchen Größenordnungen sich dieses "Trinkgeld" abgespielt hat?
Ich weiß nur so viel, dass die Kosten einer Reise nach Kyiv und auch die Versorgung dort für normale Ukrainer schon eine merkliche Größenordnung sind. Wenn sie dann für eine solche Reise finanzielle Hilfe bekommen, wird das schon hilfreich sein und die Entscheidung erleichtern. Wenn die Summen nun so hoch ausfallen, dass man mit einem satten Plus nach hause fährt, mag ich da ja noch mitgehen, aber das halte ich so aus der Hüfte geschossen für absolut unerwiesen.

Ich habe mir mal die Mühe gemacht, herumzufragen, wer aus unserem Bekanntenkreis gefahren ist, und dabei kam heraus, dass eigentlich alle diese Leute entweder in Oppositionsparteien organisiert waren oder zumindest politisch sehr interessiert. Bei denen würde ich nicht davon ausgehen, dass die wegen des Geldes nach Kyiv gefahren wären. Ich finde es einfach sehr gefährlich, hier bei so wenig Information gleich solch ein Pauschalurteil zu fällen.
Es genügt nicht, nur keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
13
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 800x1280
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Vitali Klitschko „Ukraine wird für Freiheit kämpfen“

#15 Beitrag von Sonnenblume »

Das ist kein Pauschalurteil, sondern leider Erfahrung. Ich könnte jetzt anfangen zu googlen um dir die vielen Beispiele dafür zu bringen. Aber ich denke, du stellst dich hier nur unwissend. Ich glaube, ich hatte erwähnt, dass es den echten Anhängern nicht gerecht wird. Oder ist das wieder überlesen worden?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
mbert
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 2285
Registriert: Mittwoch 27. Oktober 2010, 13:18
12
Wohnort: Hamburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 2056x1329
Hat sich bedankt: 1608 Mal
Danksagung erhalten: 1436 Mal
Deutschland

Re: Vitali Klitschko „Ukraine wird für Freiheit kämpfen“

#16 Beitrag von mbert »

Sonnenblume hat geschrieben:Das ist kein Pauschalurteil, sondern leider Erfahrung. Ich könnte jetzt anfangen zu googlen um dir die vielen Beispiele dafür zu bringen. Aber ich denke, du stellst dich hier nur unwissend. Ich glaube, ich hatte erwähnt, dass es den echten Anhängern nicht gerecht wird. Oder ist das wieder überlesen worden?
Naja, Du hast ein ziemlich eindeutiges Urteil über die Gruppe um den Schwiegervater von "dobry" gefällt. Ich habe ja auch geschrieben, dass mir bewusst ist, dass der Kauf von Demonstranten auf beiden Seiten häufig vorkommt, aber allein die Tatsache, dass Geld gezahlt wurde (wieviel? wofür?), macht aus diesen Leuten nicht automatisch bezahlte Demonstranten, also Leute, die nur für das Geld und nicht für die Überzeugung nach Kyiv gefahren sind.
Es genügt nicht, nur keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
13
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 800x1280
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Vitali Klitschko „Ukraine wird für Freiheit kämpfen“

#17 Beitrag von Sonnenblume »

Ich habe das Beispiel der Gruppe schnell verallgemeinert - das stimmt. Ist aber aus den hier gemachten Erfahrungen nicht unnormal. Und letzten Endes wissen wir Beide nicht, warum wer auch aus dieser Gruppe gefahren wurde. Du unterstellst diesem Bus genauso nur etwas. Nur das deines eher die Ausnahme wäre.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
mbert
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 2285
Registriert: Mittwoch 27. Oktober 2010, 13:18
12
Wohnort: Hamburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 2056x1329
Hat sich bedankt: 1608 Mal
Danksagung erhalten: 1436 Mal
Deutschland

Re: Vitali Klitschko „Ukraine wird für Freiheit kämpfen“

#18 Beitrag von mbert »

Sonnenblume hat geschrieben:Du unterstellst diesem Bus genauso nur etwas.
Nein, tu ich nicht. Ich habe mich zu den Leuten überhaupt nicht geäußert, außer dass wir nichts genaueres wissen.
Es genügt nicht, nur keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
dobry
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 41
Registriert: Mittwoch 6. Oktober 2010, 01:40
12
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 375x812
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Vitali Klitschko „Ukraine wird für Freiheit kämpfen“

#19 Beitrag von dobry »

Ich möchte hier keinen Betrag nennen, da ich als Unbeteiligter keine solchen Insiderinformationen verraten will. Von der Gegenseite sind auch keine Beträge bekannt. Jedenfalls handelt es sich wirklich nur um ein Trinkgeld. Mein Schwiegervater ist Gehilfe eines Politikers der Klitschko-Partei.

Tatsache ist, dass vielen Oppositions-Demonstranten grundlos die Demonstration in Kiew verunmöglicht wurde. Von Demokratie keine Spur.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 11974
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
13
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 183 Mal
Danksagung erhalten: 2095 Mal
Ukraine

Re: Vitali Klitschko „Ukraine wird für Freiheit kämpfen“

#20 Beitrag von Handrij »

also die Demotarife vom Sonnabend sind bekannt: 60-120 Hrywnja je nach Partei. Das ist für westeuropäische Verhältnisse ein Trinkgeld, aber in der Ukraine für diese Form von "Arbeit" (Maidanarbeit) ein normaler Lohn.
In der Sendung "Hroschi" bei 1+1 (Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...) kam gerade ein schöner Bericht über die Maidanarbeiter auf beiden Seiten und wie man die Demoteilnehmer schnell für die andere Seite abwerben konnte. Sobald er online ist, kann ich ihn ja mal einstellen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
13
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 800x1280
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Vitali Klitschko „Ukraine wird für Freiheit kämpfen“

#21 Beitrag von Sonnenblume »

dobry hat geschrieben: Von Demokratie keine Spur.
Kein Widerspruch.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
mbert
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 2285
Registriert: Mittwoch 27. Oktober 2010, 13:18
12
Wohnort: Hamburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 2056x1329
Hat sich bedankt: 1608 Mal
Danksagung erhalten: 1436 Mal
Deutschland

Re: Vitali Klitschko „Ukraine wird für Freiheit kämpfen“

#22 Beitrag von mbert »

Handrij hat geschrieben: In der Sendung "Hroschi" bei 1+1 (Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...) kam gerade ein schöner Bericht über die Maidanarbeiter auf beiden Seiten und wie man die Demoteilnehmer schnell für die andere Seite abwerben konnte. Sobald er online ist, kann ich ihn ja mal einstellen.
Handelt sich das dabei um ortsansässige, oder gilt der "Tarif" auch für Anreise von außerhalb? Ich kann mir letzteres nur eher schwer vorstellen, da der Wirkungsgrad Geldeinsatz vs. Anzahl der bestellten Demonstranten eher mau ausfallen dürfte...
Es genügt nicht, nur keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Kurt Simmchen - galizier
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1730
Registriert: Mittwoch 17. Februar 2010, 01:00
12
Wohnort: Oblast Ivano-Frankivsk
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 285 Mal
Danksagung erhalten: 1015 Mal
Ukraine

Re: Vitali Klitschko „Ukraine wird für Freiheit kämpfen“

#23 Beitrag von Kurt Simmchen - galizier »

Was hackt Ihr hier auf den UAs rum? In D bezahlt die Gewerkschaft auch den Transport/Transportmittel zum Protestort.
Und wie war´s bei Hony?
Wer zur Demo "Karl und Rosa" im Januar ging bekam vom Stab Berliner Bauwesen eine Glühweinmarke, 5 Mark und einen Punkt im soz. Wettbewerb und das war letzten Endes auch Geld.

Sachlich müsst Ihr sehen, dass sich die wenigsten eine Busfahrt nach Kiew leisten können. Ich würde den Vorgang entspannter sehen.
Bei den Monatslöhnen ist die Frage ob nach Kiew zum Protest oder ein Paar Schuhe schnell und zweckbestimmt entschieden.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 11974
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
13
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 183 Mal
Danksagung erhalten: 2095 Mal
Ukraine

Re: Vitali Klitschko „Ukraine wird für Freiheit kämpfen“

#24 Beitrag von Handrij »

mbert hat geschrieben:
Handrij hat geschrieben: In der Sendung "Hroschi" bei 1+1 (Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...) kam gerade ein schöner Bericht über die Maidanarbeiter auf beiden Seiten und wie man die Demoteilnehmer schnell für die andere Seite abwerben konnte. Sobald er online ist, kann ich ihn ja mal einstellen.
Handelt sich das dabei um ortsansässige, oder gilt der "Tarif" auch für Anreise von außerhalb? Ich kann mir letzteres nur eher schwer vorstellen, da der Wirkungsgrad Geldeinsatz vs. Anzahl der bestellten Demonstranten eher mau ausfallen dürfte...
Laut diesem Video haben die Regionalen Leute nach Kiew gekarrt und ihnen 100 Hrywnja versprochen. Da die Zahlung nicht gleich erfolgte, haben die Leute die Trasse Shitomyr - Kiew nach der Demo kurz blockiert.
[youtube][/youtube]

Geparkte Busse auf dem Prospekt Lessja Ukrajinka vor der "Antifa-"Demo.
[youtube][/youtube]

Beide Seiten haben für die Aktion richtig viel Geld in die Hand genommen.
Bei 20 000 unterstellten Demonstranten bei den Regionalen sind das allein 200.000 Euro für die Bezahlung der Demonstranten. Dazu kommen noch die Transportkosten, Bühne, Musik, Strom und die Kosten für die Bezahlung der Organisatoren, die in der Regel mehr bekommen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
mbert
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 2285
Registriert: Mittwoch 27. Oktober 2010, 13:18
12
Wohnort: Hamburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 2056x1329
Hat sich bedankt: 1608 Mal
Danksagung erhalten: 1436 Mal
Deutschland

Re: Vitali Klitschko „Ukraine wird für Freiheit kämpfen“

#25 Beitrag von mbert »

Habe gerade das Interview mit dem Politologen Oleksandr Palij im Denj gelesen, der war der Meinung, dass auf Oppositionsseite viele, auf Regierungsseite aber praktisch alle Demonstranten nur für Bezahlung marschierten.
Es genügt nicht, nur keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 11974
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
13
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 183 Mal
Danksagung erhalten: 2095 Mal
Ukraine

Re: Vitali Klitschko „Ukraine wird für Freiheit kämpfen“

#26 Beitrag von Handrij »

am Sonnabend fand wieder eine reine Politiksimulation statt und dabei geht es nur um Massowkas - schöne Bilder mit vielen Menschen und Fahnen.
Batkiwschtschyna 12:32 Uhr: Beinahe 20 000 Leute nehmen am Oppositionsmarsch teil (Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...)
Batkiwschtschyna 13:20 Uhr: An der Versammlung der Opposition nehmen 50 000 Menschen teil (Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...)
Jazenjuk gestern Abend live im Fernsehen: an der Demo haben 70 000 Menschen teilgenommen

über die Regionalen braucht man kein Wort zu verlieren, die gesamte Veranstaltung war ein Fake ...

Das motivierte Stimmvieh auf beiden Veranstaltungen ...
[youtube][/youtube]

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
13
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 800x1280
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Vitali Klitschko „Ukraine wird für Freiheit kämpfen“

#27 Beitrag von Sonnenblume »

mbert hat geschrieben:Habe gerade das Interview mit dem Politologen Oleksandr Palij im Denj gelesen, der war der Meinung, dass auf Oppositionsseite viele, auf Regierungsseite aber praktisch alle Demonstranten nur für Bezahlung marschierten.
Die Opposition will an die Macht und will zeigen, wie viele hinter ihr stehen. Wenn von denen dann die Hälfte gekauft sind, verfälscht das das Bild über die Masse der Regierungsgegner für Außenstehende schon ganz gewaltig. Dass die Regierenden überhaupt versuchen, Menschen für sich auf die Straße zu bekommen, finde ich eh Blödsinn. Und dann mit solchen Taktiken - das ist erbärmlich. Sie sollen durch ihre Politik die Menschen hinter sich bekommen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Sonnenblume
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 5213
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:35
13
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 800x1280
Hat sich bedankt: 4471 Mal
Danksagung erhalten: 2750 Mal
Ukraine

Re: Vitali Klitschko „Ukraine wird für Freiheit kämpfen“

#28 Beitrag von Sonnenblume »

galizier hat geschrieben:Was hackt Ihr hier auf den UAs rum? In D bezahlt die Gewerkschaft auch den Transport/Transportmittel zum Protestort.
Und wie war´s bei Hony?
Wer zur Demo "Karl und Rosa" im Januar ging bekam vom Stab Berliner Bauwesen eine Glühweinmarke, 5 Mark und einen Punkt im soz. Wettbewerb und das war letzten Endes auch Geld.

Sachlich müsst Ihr sehen, dass sich die wenigsten eine Busfahrt nach Kiew leisten können. Ich würde den Vorgang entspannter sehen.
Bei den Monatslöhnen ist die Frage ob nach Kiew zum Protest oder ein Paar Schuhe schnell und zweckbestimmt entschieden.
Hab ich gesagt, dass ich das gut finde oder fand?
Ich bin zur Karl und Rosa Demo immer gewesen, weil ich sie ehren wollte und nicht weil mich jemand gezwungen hat oder ich einen "Anreiz" bekommen hätte.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 11974
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
13
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 183 Mal
Danksagung erhalten: 2095 Mal
Ukraine

Re: Vitali Klitschko „Ukraine wird für Freiheit kämpfen“

#29 Beitrag von Handrij »

Hier die Reportage über die Maidanarbeiter bei 1+1 von gestern:
[youtube][/youtube]

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: CommonCrawl [Bot], Joachim38 und 1 Gast