PolitikWozu Krieg, wenn der Panzerlärm reicht?

Forum für Hinweise auf Beiträge (Artikel, Videos ...) in in- und ausländischen Onlinemedien mit Bezug zur ukrainischen Politik
Forumsregeln
Bitte keine Vollzitate aus Zeitungen, außer wenn diese es ausdrücklich gestatten. Zudem achtet bitte auf die Seriösität der Quelle. Keine Verschwörungs- oder Hassseiten!

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 11988
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
13
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    Ubuntu Firefox
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 183 Mal
Danksagung erhalten: 2099 Mal
Ukraine

Wozu Krieg, wenn der Panzerlärm reicht?

#1 Beitrag von Handrij »

Putins Aufmarsch gegen die Ukraine will Unterwerfung schaffen ohne Waffen.
Mehr beim Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Schlagworte:
Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Eric
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 129
Registriert: Mittwoch 23. März 2016, 09:57
6
    Windows 10 Chrome
Bildschirmauflösung: 1280x720
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Ungarn

Re: Wozu Krieg, wenn der Panzerlärm reicht?

#2 Beitrag von Eric »

Wenn die erste Botschaft eines neuen amerikanischen Präsidenten so ausfällt wie die von Herrn Biden, dann lassen sich Eskalationen wie die jetzige nicht vermeiden. Von Biden war aus taktischen Gründen auch keine Diplomatie gewünscht.

"Ist Russlands Präsident Putin ein Mörder? "Ja", antwortete US-Präsident Joe Biden - und löste damit bei Russlands Politikern einen Sturm der Empörung aus. Droht nun eine neue politische Eiszeit?"

Diplomatie geht anders!

So leidet die Ukraine wieder mal unter der westlichen Politik.

Als Deutschland das russische OK für die Wiedervereinigung brauchte, wurde vom deutschen Außenminister versprochen, " Nato und EU werden keinen Meter weiter nach Osten rücken". Damals galt noch ein öffentlichen Versprechen, so wurde vertraglich nichts fest geschrieben.
Wir wissen was passiert ist. Auch hier ist die Ukraine wieder einmal Opfer der Weltpolitik geworden. So lange Russland einen Fuß in der Ukraine hat wird es keine Nato Mitgliedschaft der Ukraine geben. Also wird Putin seinen Fuß in der Ukraine lassen und eher noch einen zweiten Fuß dazu nehmen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Bernd D-UA
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 790
Registriert: Dienstag 16. Juni 2020, 08:23
2
Wohnort: Reutlingen
    Windows 10 Opera
Bildschirmauflösung: 1205x753
Hat sich bedankt: 182 Mal
Danksagung erhalten: 117 Mal
Deutschland

Re: Wozu Krieg, wenn der Panzerlärm reicht?

#3 Beitrag von Bernd D-UA »

Lieber Eric,

was ich an Deiner Argumentation nicht verstehe und diese wird ja mehrfach geäußert ist, Wiedervereinigung Deutschland, es wurden von Seiten
diverser Westmächte unter anderem USA EU und Nato und noch viele übereinstimmende "Hingucker" das Versprechen abgegeben, EU und Nato wird nicht nach
Osten erweitert! OK, das lassen wir einfach mal so stehen und sagen, das ist eine Ungeheuerlichkeit, das bereits Ungarn, Polen, Bulgarien, Rumänien......
z.B. bereits EU Mitglied sind, das ist eine Frechheit und ein Schlag ins Gesicht von Russland und man fühlt sich zurecht bedroht.

Aber ich frage mich, was hat mit diesem ganzen "Scheiß" die Ukraine zu tun??? Haben die irgendwem versprochen, es gibt keine Osterweiterung von Nato und EU und jetzt
ist die Ukraine verantwortlich für das Schlamassel was die "Anderen" (EU, Nato, USA,...) angerichtet haben??? Damit hat die Ukraine mal grundsätzlich nichts zu tun und weil
das so ist, hat Herr Putin nicht ein oder zwei Beine in die Ukraine zu stecken, die Ukraine geht ihn nichts an. Wenn ihn das nicht gehaltene "Versprechen" anpisst, dann gibt es
da eine ganze Menge EU- und NATO-Länder, bei denen er sein Paar Füße parken kann. Nur dann wird Deine Argumentation überhaupt rund, die Ukraine ist ein unbeteiligter Dritter
und hat Russland auch noch nie militärisch bedroht, vor 2014, waren sie doch Bruderstatten, VISA Erleichterungen bzw. keines und viele andere Dinge.

Und die EU, unter anderem, lässt Putin schon deutlich spüren welche wirtschaftliche Macht sie hat, die brauchen die Ukraine nicht um Herrn Putin schlaflose Nächte zu bereiten.

Also wenn man meint, Herr Putin müsste seine Interessen militärisch Regeln, wegen o.g. Versäumnisse, ist er reichlich spät unterwegs und legt sich offensichtlich auch noch mit
dem Falschen an.

Aber man kann da endlos diskutieren, weil der Vorgang ja wirklich nicht so einfach zu betrachten ist, es stecken sehr, sehr viele Interessen hinter dem Konflikt, unterschiedlichster
Art und vor allem die politischen Gründe und Ambitionen sind wohl ein großes, großes Hindernis oder der eigentliche Verursacher des Ganzen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Eric
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 129
Registriert: Mittwoch 23. März 2016, 09:57
6
    Windows 10 Chrome
Bildschirmauflösung: 1280x720
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Ungarn

Re: Wozu Krieg, wenn der Panzerlärm reicht?

#4 Beitrag von Eric »

Ich wollte lediglich bemerken das die Ukraine für Mist den Kopf hin halten muss den andere Verbockt haben. Der
Westen, insbesondere die USA, sind nicht so edel.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Eric
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 129
Registriert: Mittwoch 23. März 2016, 09:57
6
    Windows 10 Chrome
Bildschirmauflösung: 1280x720
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Ungarn

Re: Wozu Krieg, wenn der Panzerlärm reicht?

#5 Beitrag von Eric »

Damit keine Missverständnisse aufkommen, ich bin nicht pro russisch. Ganz im Gegenteil.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Bernd D-UA
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 790
Registriert: Dienstag 16. Juni 2020, 08:23
2
Wohnort: Reutlingen
    Windows 10 Opera
Bildschirmauflösung: 1205x753
Hat sich bedankt: 182 Mal
Danksagung erhalten: 117 Mal
Deutschland

Re: Wozu Krieg, wenn der Panzerlärm reicht?

#6 Beitrag von Bernd D-UA »

Im Prinzip auch meine Rede, warum soll die Ukraine für ein Versprechen der USA den Kopf hinhalten?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Eric
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 129
Registriert: Mittwoch 23. März 2016, 09:57
6
    Windows 10 Chrome
Bildschirmauflösung: 1280x720
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Ungarn

Re: Wozu Krieg, wenn der Panzerlärm reicht?

#7 Beitrag von Eric »

Der Westen hat vieles provoziert. Zuletzt die undiplomatischen Worte Bidens. Und Putin reagiert deshalb gegen die Ukraine. Die Ukraine wird so zum Puffer missbraucht.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Mawi
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 108
Registriert: Dienstag 25. August 2015, 17:02
7
    Windows 10 Firefox
Bildschirmauflösung: 1920x1200
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 73 Mal
Deutschland

Re: Wozu Krieg, wenn der Panzerlärm reicht?

#8 Beitrag von Mawi »

Es ist die alte Leier, wenn Russland etwas macht, dann weil der Westen provoziert hat.
Toll diese Logik, eigene Interessen hat Rusland d.h. die gegnwärtige Regierung nicht. Man reagiert nur.
Die dauernden Verdrehungen und Lügen aus dem Kreml sind natürlich hohe diplomatische Kunst. Ein passendes Wort als grober Klotz auf einen groben Stein ist aber ein großes Problem.
Fakt ist, die Verhandlungen um eine Änderung der Situation im Donbass stagnieren seit geraumer Zeit.
Die Ukraine hat sich nicht über den Tisch ziehen lassen. Der Kreml hatte kein Druckmittel um etwas zu erreichen, also kommt die militärische Brechstange um zu zeigen, wir könnten auch anders.
Nun hofft man, auf eine Wirkung in folgenden Verhandlungen, da die Ukraine ja sich glüclkich schätzen muss, erstmal ohne Krieg davon gekommen zu sein.
Am Kriegsziel Russlands von 2014 hat sich bis heute nichts geändert, auch das eine Tatsache, die man zur Kenntnis nehmen muss.
Da nimmt man jeden Anlass zur Begründung, um wieder mit dem Militär andere Länder zu erpressen und zu nötigen. Das ist Alles und nichts Anderes passiert gegenwärtig.
Der Kreml ist wegen des Stillstandes frustriert und befürchtet schwindenden Einfluss, da ihm wichtige Kommunikationskanäle zur Bevölkerung in der Ukraine beschnitten wurden.
Diese ewige Gerede, dass der Westen immer provoziert und Russland nur reagiert ist intellektuell so schmalbrüstig und dünnbrettig, dass man nur den Kopf schütteln kann über die zahlreichen Apologeten dessen.
Die Mär vom Versprechen des Westen in Bezug auf NATO und EU ist eigentlich schon lange widerlegt, hält sich aber tapfer. Man braucht ja wieder Gründe, damit man eigene Interessen unkenntlich machen kann und den Westen verantwortlich.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

joachim999
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 18
Registriert: Donnerstag 8. April 2021, 13:13
1
    Android Chrome
Bildschirmauflösung: 360x780
Hat sich bedankt: 4 Mal
Deutschland

Re: Wozu Krieg, wenn der Panzerlärm reicht?

#9 Beitrag von joachim999 »

Eric hat geschrieben: Freitag 23. April 2021, 18:37 Der Westen hat vieles provoziert. Zuletzt die undiplomatischen Worte Bidens. Und Putin reagiert deshalb gegen die Ukraine. Die Ukraine wird so zum Puffer missbraucht.
Biden hat provoziert und der Kreml reagiert: Die Ukraine und wenige andere Nachbarn werden damit als Geiseln genommen.

Allerdings: Da gibt's noch verletzlichere Verbündete der USA - Saudi z.B. - da rappelt's auch gewaltig. Da setzt der Kreml die Hilfstruppen der Huthis ein.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

zwick
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 102
Registriert: Sonntag 25. April 2021, 00:21
1
    Windows 10 Chrome
Bildschirmauflösung: 412x915
Hat sich bedankt: 2 Mal
Deutschland

Re: Wozu Krieg, wenn der Panzerlärm reicht?

#10 Beitrag von zwick »

joachim999 hat geschrieben: Samstag 24. April 2021, 23:44
Eric hat geschrieben: Freitag 23. April 2021, 18:37 Der Westen hat vieles provoziert. Zuletzt die undiplomatischen Worte Bidens. Und Putin reagiert deshalb gegen die Ukraine. Die Ukraine wird so zum Puffer missbraucht.
Biden hat provoziert und der Kreml reagiert: Die Ukraine und wenige andere Nachbarn werden damit als Geiseln genommen.

Allerdings: Da gibt's noch verletzlichere Verbündete der USA - Saudi z.B. - da rappelt's auch gewaltig. Da setzt der Kreml die Hilfstruppen der Huthis ein.
Die USA wollen die Feindseligkeit zwischen Russland und Europa verstärken, je schlimmer, desto besser für die USA. Ein Krieg zwischen Russland und Ukraine wäre perfekt gewesen. Die Elite in der Ukrainer weiß aber sehr gut, dass ein vollwertiger Krieg gegen Russland tatsächlich ihr Ende und der aktuellen Ukraine bedeuten würde. Hat nicht geklappt, also ist man auf die Tschechoslowakei umgeschwenkt und die Deppen machen mit.

Russland hat mit der Unterstützung der Huthis nichts zu tun, das dürfte bekanntlich der Iran sein. Russland ist im nahen Osten inzwischen zur wichtigsten Ordnungsmacht aufgestiegen und in ihrem Interesse ist es möglichst viele Konflikte zu beenden. Ist in Libyen inzwischen gut gelungen, Syrien ist schwieriger.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Frank
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 805
Registriert: Donnerstag 11. Juli 2019, 22:43
3
    Windows 10 Firefox
Bildschirmauflösung: 1536x864
Hat sich bedankt: 80 Mal
Danksagung erhalten: 113 Mal
Deutschland

Re: Wozu Krieg, wenn der Panzerlärm reicht?

#11 Beitrag von Frank »

Mawi hat geschrieben: Samstag 24. April 2021, 18:42 Diese ewige Gerede, dass der Westen immer provoziert und Russland nur reagiert ist intellektuell so schmalbrüstig und dünnbrettig, dass man nur den Kopf schütteln kann über die zahlreichen Apologeten dessen.
Du siehst ja dass es genug Deppen gibt welche auf diese Putin Verarsche reinfallen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: CommonCrawl [Bot] und 0 Gäste