Recht, Visa und Dokumentelegale Arbeit

Forum für juristische Hinweise, Tipps zu Visaangelegenheiten, Staatsbürgerschaft und Dokumentenbeschaffung. Alle Fragen, die mit Ein- und Ausreise, Zollbestimmungen und Steuerrecht im Zusammenhang stehen. Fragen zu Heirat, Adoption, Familienzusammenführung und Kindernachzug.
Forumsregeln
Forum für juristische Hinweise, Tipps zu Visaangelegenheiten, Staatsbürgerschaft und Dokumentenbeschaffung. Alle Fragen, die mit Ein- und Ausreise, Zollbestimmungen und Steuerrecht im Zusammenhang stehen. Fragen zu Heirat, Adoption, Familienzusammenführung und Kindernachzug.

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format:

Code: Alles auswählen

[quote="name"] Zitat [/quote]
. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:

Code: Alles auswählen

[media] Link [/media]
.
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
Swjatoslaw
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 3
Registriert: Donnerstag 29. November 2012, 14:04
9
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

legale Arbeit

#1 Beitrag von Swjatoslaw » Samstag 12. Januar 2013, 15:05

Wie kann man als Ukrainer ganz legal Arbeit in Deutschland bekommen? (Ich bin neu )

Schlagworte:
Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

wolfgang
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: legale Arbeit

#2 Beitrag von wolfgang » Samstag 12. Januar 2013, 19:17

wenn du legal in deutschland hast du ja einen aufenthaltstitelbekommen und dann
ist es mit der arbeit kein problem.du musst zu deinen zuständigen ausländeramt gehen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Swjatoslaw
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 3
Registriert: Donnerstag 29. November 2012, 14:04
9
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: legale Arbeit

#3 Beitrag von Swjatoslaw » Samstag 12. Januar 2013, 23:03

es geht um meinen Freund,bis jetzt war er nur als Tourist hier,
er würde nun gerne auch in Deutschland arbeiten,damit wir mehr zusammen sein können
was müßte er oder ich genau tun?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Kurt Simmchen - galizier
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1730
Registriert: Mittwoch 17. Februar 2010, 01:00
11
Wohnort: Oblast Ivano-Frankivsk
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 285 Mal
Danksagung erhalten: 1015 Mal
Ukraine

Re: legale Arbeit

#4 Beitrag von Kurt Simmchen - galizier » Sonntag 13. Januar 2013, 01:08

Sehr geehrte Damen und Herren Neulinge,

da will eine Tourist "legal" mit einem Touri-Visum in D arbeiten. Dort will einer einen Mercedes nach der UA bringen und einer schäumt vor Freude über seine Korruptionstaten in der Ukraine.

Sind das alles Provokationen - wollen der oder die Neuen Mitglieder des Forums zu Tippgebern machen, zu Anstiftern???

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
mbert
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 2256
Registriert: Mittwoch 27. Oktober 2010, 13:18
11
Wohnort: Hamburg
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1792x1120
Hat sich bedankt: 1601 Mal
Danksagung erhalten: 1418 Mal
Deutschland

Re: legale Arbeit

#5 Beitrag von mbert » Sonntag 13. Januar 2013, 09:37

Ich denke, die Antwort ist einfach und scher zugleich. Wenn es um legale Arbeit geht, führt kein Weg an den Behörden vorbei. Man kann ohne weiteres auch als Ausländer dort vorstellig werden (notfalls auch per Telefon oder Email) und sich erkundigen, welche Möglichkeiten es gibt. Die Antwort, die man dort bekommt, ist in jedem Fall verlässlicher und kompetenter als alles, was man hier im Forum schreiben könnte. Alternativ gibt es auch Webseiten der Behörden. Wenn es anders als hier geschrieben um illegale Arbeit gibt, haue ich hier jedem als Moderator auf die Finger, der meint, sich öffentlich dazu äußern zu müssen :)
Es genügt nicht, nur keine Gedanken zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

paracelsus
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 587
Registriert: Dienstag 14. April 2009, 13:04
12
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 962x601
Hat sich bedankt: 106 Mal
Danksagung erhalten: 146 Mal
Deutschland

Re: legale Arbeit

#6 Beitrag von paracelsus » Sonntag 13. Januar 2013, 12:27

Arbeitsmigration (Blue-Card) nach Deutschland ist zwar möglich, allerdings hängen die Hürden (Jahreseinkommen 44800 Euro und bei Mangelberufen 34944 Euronen) relativ hoch.....

Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...
Dosis sola facit venenum (Allein die Dosis macht das Gift).
Die es gut meinen, das sind die schlimmsten.
Paracelsus (Philippus Aureolus Theophrastus Bombast von Hohenheim) 1493 - 1541

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Optimist
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: legale Arbeit

#7 Beitrag von Optimist » Sonntag 13. Januar 2013, 17:34

"Dort will einer einen Mercedes nach der UA bringen und einer schäumt vor Freude über seine Korruptionstaten in der Ukraine."

Korruptionstaten in der Ukraine. Wo finde ich diesen Beitrag?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Pommi
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 11
Registriert: Donnerstag 26. Juli 2012, 01:23
9
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:

Re: legale Arbeit

#8 Beitrag von Pommi » Montag 14. Januar 2013, 13:48

Swjatoslaw hat geschrieben:es geht um meinen Freund,bis jetzt war er nur als Tourist hier,
er würde nun gerne auch in Deutschland arbeiten,damit wir mehr zusammen sein können
was müßte er oder ich genau tun?
Nun, dann muss er im deutschen Konsulat in Kiev bei dem Visaantrag ein Visa zur Arbeitsaufnahme beantragen, die nötigen Unterlagen dazu einreichen und dann könnte das gehen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 11755
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
12
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 181 Mal
Danksagung erhalten: 2064 Mal
Ukraine

Re: legale Arbeit

#9 Beitrag von Handrij » Montag 14. Januar 2013, 13:57

Optimist hat geschrieben:"Dort will einer einen Mercedes nach der UA bringen und einer schäumt vor Freude über seine Korruptionstaten in der Ukraine."

Korruptionstaten in der Ukraine. Wo finde ich diesen Beitrag?
Galizier meinte diesen Beitrag: http://forum.ukraine-nachrichten.de/bes ... tml#p29624

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Ahrens
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 101
Registriert: Montag 18. Juni 2012, 14:05
9
Wohnort: Kiew
    Windows 8.1 Chrome
Bildschirmauflösung: 384x854
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal
Ukraine

Re: legale Arbeit

#10 Beitrag von Ahrens » Donnerstag 8. August 2019, 07:33

Der Beitrag ist zwar etwas älter, aber mit der neuen Gesetzeslage in Deutschland ergeben sich einige andere Möglichkeiten für Ukrainer.

https://arbeitsvermittlung-ukraine.de/a ... elberufe_5
Web : https://ahrens.kiev.ua/de.html
Tel. : +380 (0)44 592 73 71

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Erdhahn
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 19
Registriert: Samstag 17. November 2012, 02:10
9
    Windows XP Firefox
Bildschirmauflösung: 1280x1024
Deutschland

Re: legale Arbeit

#11 Beitrag von Erdhahn » Mittwoch 5. Februar 2020, 03:14

Hallo Ahrens

bist Du Rechtsanwalt ?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Erdhahn
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 19
Registriert: Samstag 17. November 2012, 02:10
9
    Windows XP Firefox
Bildschirmauflösung: 1280x1024
Deutschland

Re: legale Arbeit

#12 Beitrag von Erdhahn » Mittwoch 5. Februar 2020, 03:18

Faktisch gesehen kannst Du;
- mit genug Geld dich selbstständig im Schengenraum machen und arbeiten, sprich, durch
bist Unternehmer
-eine Art Greencard bekommen
-einen Magelberuf mit genug Bezahlung haben und am besten schon mit Arbeitsvertrag
( Mangel sind Krankenschwestner, Altenpfleger, viele Art von IT Job)

Sonst ist es eher schlecht bis unmöglich

Gruss aus Hamburg

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

joachim999
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 18
Registriert: Donnerstag 8. April 2021, 13:13
    Android Chrome
Bildschirmauflösung: 360x780
Hat sich bedankt: 4 Mal
Deutschland

Re: legale Arbeit

#13 Beitrag von joachim999 » Donnerstag 8. April 2021, 17:53

Noch einfacher: Wer an einer Universität oder Sprachschule in Deutschland immatrikuliert ist, darf weniger als halbtags arbeiten. Das gilt für alle ausländische Studenten mit Studentenvisum.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Joachim38
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 29
Registriert: Sonntag 15. Dezember 2019, 02:20
1
    Windows 10 Firefox
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Danksagung erhalten: 1 Mal
Deutschland

Re: legale Arbeit

#14 Beitrag von Joachim38 » Freitag 21. Mai 2021, 23:16

Kurze Frage an die alten Hasen in diesem Forum.


Eine bekannte schrieb mich gestern an, ob ich ihr ihr 100 Euro leihen kann damit sie nächste Woche nach Deutschland fliegen kann.
Laut ihrer Aussage bekommt sie als Ukrainerin ein polnisches Arbeitsvisum das es ihr erlaubt für ein halbes Jahr bei einer deutschen Kartonage Fabrik In Bremen zu arbeiten.
Angeblich bekommt sie bei 8-9h Arbeit täglich und bei einer 5-6 Tage Woche mindestens 1920 Euro netto, wobei 250 Euro für Unerkunft abgezogen wird.
Es war in den Medien oft zu lesen das sogenannte Saison Arbeiter, meist aus Rumänien oder Bulgarien zur Ernte nach Deutschland geholt wurden, diese dann jedoch oft mit 4-5 Euro abgespeist wurden.
DIe Unterkünfte war Massenhaltung und oft wurden andere Kosten in Rechnung gestellt von denen vorher nie die Rede war. Kurz - sie wurden abgezockt.
Weiß zufällig jemand ob das überhaupt legal ist, wenn eine Ukrainerin über eine Arbeitsvermittlung in Polen tätig wird? Und sind diese 1920 Euro Netto realistisch? Oder ist das nur Bauernfängerei?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

sebastian-hamburg
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 1
Registriert: Freitag 30. April 2021, 22:50
    Windows 10 Firefox
Bildschirmauflösung: 1280x1024
Deutschland

Re: legale Arbeit

#15 Beitrag von sebastian-hamburg » Freitag 21. Mai 2021, 23:32

Hallo
lass uns mal nachrechnen.
6 tage 9 Stunden macht ca 210 Stunden im Monat. Mindestlohn sind 9,50 eur/stunde.
Mehr würde deine Bekannte nicht bekommen.

Polnisches Arbeitsvisum als NICHT EU staatsbuerger,

das geht wohl eher nicht.

Klingt nach Falle.
Ist die Bekannte huebsch ?
Bremen ist bekannt für Huren Geschaefte

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Bernd D-UA
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 404
Registriert: Dienstag 16. Juni 2020, 08:23
1
Wohnort: Reutlingen
    Windows 10 Opera
Bildschirmauflösung: 1536x864
Hat sich bedankt: 60 Mal
Danksagung erhalten: 52 Mal
Deutschland

Re: legale Arbeit

#16 Beitrag von Bernd D-UA » Samstag 22. Mai 2021, 10:27

Hallo Joachim, mit einem polnischen Arbeitsvisa darf sie in Polen arbeiten, nicht in Deutschland. Es wäre illegal das zu tun. Man müsste sich ein deutsches Arbeitsvisa besorgen, dann ist alles in Ordnung. Aber weil man die deutschen Arbeitsvisa nicht so ohne weiteres bekommt, wir sind hier einfach "enger gestrickt", geht man den Weg über Polen. Da mag der Aufenthalt im Schengenraum für die 6 Monate geklärt sein, aber arbeiten in Deutschland ist nicht erlaubt.
Ich gehe mal nach Deiner Beschreibung von einer 50h Woche aus, ergibt 200h im Monat, ergibt einen Stundenlohn von Euro 9,60 netto? Waren die 1920 netto? Also gehe ich mal davon aus, dass der deutsche Mindestlohn eingehalten wird. Ich kenne mich mit der Arbeit bei der Kartonage Fabrik nicht aus, aber das wird ein Knochenjob sein, sonst holst Du als Betrieb nicht aus dem Ausland deine Arbeiter. Und wenn es keine 50h Woche ist, dann mal viel Spaß.
Es wird nicht leicht sein, wenn Deine Bekannte eine "Kämpferin" ist, dann wird sie es wohl durchstehen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Bernd D-UA
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 404
Registriert: Dienstag 16. Juni 2020, 08:23
1
Wohnort: Reutlingen
    Windows 10 Opera
Bildschirmauflösung: 1536x864
Hat sich bedankt: 60 Mal
Danksagung erhalten: 52 Mal
Deutschland

Re: legale Arbeit

#17 Beitrag von Bernd D-UA » Samstag 22. Mai 2021, 10:45

Aber ich vermute, Deine Bekannte wird das sowieso durch ziehen wollen, wenn Sie die 6 Monate durchsteht, ist das ein riesen Haufen Geld für sie. Und man sagt ja, wo kein Richter, auch kein Kläger. Aber Sie trägt das Risiko, wenn nach 14 Tagen die Behörden kommen, dann kassieren die sie ein, die ist dann schneller Zuhause als gedacht und am Ende wahrscheinlich noch Schulden.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Frank
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 570
Registriert: Donnerstag 11. Juli 2019, 22:43
2
    Windows 10 Firefox
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 52 Mal
Deutschland

Re: legale Arbeit

#18 Beitrag von Frank » Samstag 22. Mai 2021, 11:05

Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Joachim38
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 29
Registriert: Sonntag 15. Dezember 2019, 02:20
1
    Windows 10 Firefox
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Danksagung erhalten: 1 Mal
Deutschland

Re: legale Arbeit

#19 Beitrag von Joachim38 » Dienstag 25. Mai 2021, 00:09

Vielen Dank für die Antworten.. Nachdem ich auch etwas gegoogelt habe, las ich das man unter 26 Jahren anders versteuert wird. Also schätze ich die 1920 Euro realistisch ein.
Ob sie über eine in Polen ansässige Zeitarbeitsfirma in Deutschland arbeiten darf, weiß ich aber immer noch nicht.

Auf die Frage ob sie hübsch ist kann ich nur eine Gegenfrage stellen.. Welche Frau ist nicht hübsch.
Schwerz beiseite.. Ich habe seit 2 Jahren Kontakt zu ihr. Ich habe Adresse von ihr und ihren Eltern. Habe ihr mal 20 Euro geschickt, als es kurz vor weihnachten war.
Sie hat während der ganzen Zeit nie nach Geld gefragt. Deswegen wunderte es mich das sie letzte Woche fragte und mir dir erklärte das sie Freitag nach Deutschland fahren könnte, hier arbeiten und mich Treffen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Frank
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 570
Registriert: Donnerstag 11. Juli 2019, 22:43
2
    Windows 10 Firefox
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 52 Mal
Deutschland

Re: legale Arbeit

#20 Beitrag von Frank » Dienstag 25. Mai 2021, 12:10

Außer in einem wirklichen Notfall hat mich da noch niemand direkt nach Geld gefragt.
Was ich komisch finde - wenn sie von polnischer Arbeitsvermittlung angeheuert ist fliegt sie wohl nicht direkt nach D.
Zudem wäre der Arbeitgeber für den Transport zuständig.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Arbeit für Studenten in Deutschland
    von mateusz86 » » in Recht, Visa und Dokumente
    4 Antworten
    4003 Zugriffe
    Letzter Beitrag von mateusz86

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: CommonCrawl [Bot] und 2 Gäste