UkrinformDie Ukraine verfüge über eine genügende Erdgasmenge, um die Bevölkerung im laufenden Jahr problemlos versorgen zu können – ukrainischer Ministerpräsident - UI

Automatisch integrierte Meldungen von Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... ....
Forumsregeln
Neue Themen werden vom RSS-Bot (ein Programm) gestartet.
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
RSS-Bot
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 7518
Registriert: Mittwoch 2. Februar 2011, 02:06
13
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Danksagung erhalten: 11 Mal
Deutschland

Die Ukraine verfüge über eine genügende Erdgasmenge, um die Bevölkerung im laufenden Jahr problemlos versorgen zu können – ukrainischer Ministerpräsident - UI

#1 Beitrag von RSS-Bot »

UkrInform
Kiew, den 14. Januar /UKRINFORM/. In der Ukraine sei in bezug auf Energieressourcen eine genügende „Sicherheitsreserve“ geschaffen worden, um 2012 den Erdgasbedarf problemlos decken zu können. Das hat ukrainischer Ministerpräsident Mykola Asarow auf seiner Facebook-Seite den Benutzern dieses Sozialnetzes mitgeteilt.
„Für den Winter haben wir eine genügende Erdgasmenge gespeichert, dessen Vorräte 2012 uns helfen könne, unsere Bevölkerung damit problemlos zu versorgen“, - versicherte ukrainischer Regierungschef.
Er hob auch hervor, unter Rücksicht auf hohe Preise für russisches Erdgas entwickle die Regierung seit dem ersten Tag ihrer Arbeit das Programm der Ersetzung des Erdgases durch andere Energiequellen. „Es sei für Entwicklung der Kohleförderung sehr viel gemacht worden, und zum ersten Mal haben wir ein Profizit auf dem Niveau von mehr als 5 Mio. t Kohle. Das würde uns ermöglichen, Kohle anstelle Erdgases in unseren Kraftwerken zu verwerten. Eine große Arbeit leistet „Naftogas“ im Bereich der Steigerung eigener Erdgasgewinnung. Die Investoren werden zum Bergbau von Schiefergasvorkommen herangezogen. Klar sei das doch die Aufgabe nicht für einen Tag, wir seien aber dazu bereit, eine bestimmte Zeitlange gasersetzende Energiequellen auszubeuten“, - kündigte Mykola Asarow an.
In derselben Zeit gab ukrainischer Ministerpräsident seiner Hoffnung Ausdruck, die Verhandlungen mit Russland über Ergaspreissenkung würden erfolgreich zu Ende gehen. „Was unsere Hauptfrage anbetreffe – wie lange die Ukraine diese Erdgas-Formel austragen könne – so gebe es keine eindeutige Antwort. Sehr viel werde davon abhängig sein, wie sich die Lage in der Welt sowie, entsprechend, in der Ukraine entwickeln würde. Wir rechnen aber darauf, bald würden wir eine gemeinsame Sprache mit unseren russischen Partnern finden können. Und für diese begrenzte Zeit sollte uns die „Sicherheitsreserve“ genügen werden“, - betonte er.
Mykola Asarow erinnerte auch daran, am 17. Januar sei die nächste Runde von Verhandlungen zwischen dem ukrainischen Minister für Energetik und Kohleindustrie, Jurij Boiko, und dem „Gasprom“-Chef Alexej Miller durchzuführen.
Herkunft: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Applebot [Bot], Bing [Bot], CommonCrawl [Bot], DataForSeoBot [Bot], DotNet [Bot], Majestic-12 [Bot] und 1 Gast