Fotos, Videos und Musik ....Video des Verhörs eines gefangen genommenen russischen Soldaten

Fotos, Videos oder Musik, die eventuell Anlass für eine Diskussion bieten oder auch nur sehens- und hörenswert sind/ist ...
Forumsregeln
Fotos, Videos oder Musik, die eventuell Anlass für eine Diskussion bieten oder auch nur sehens- und hörenswert sind/ist ...

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 11740
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
12
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 180 Mal
Danksagung erhalten: 2059 Mal
Ukraine

Video des Verhörs eines gefangen genommenen russischen Soldaten

#1 Beitrag von Handrij » Montag 18. Mai 2015, 10:48

Mal wieder zwei russische Soldaten von der Aufklärung in Schtschastja/Stschastje in ukrainische Gefangenschaft geraten.


Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Malcolmix
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1143
Registriert: Sonntag 18. Mai 2014, 12:31
7
Wohnort: Hannover
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 1234 Mal
Danksagung erhalten: 1521 Mal
Europäische Union

Re: Video des Verhörs eines gefangen genommenen russischen Soldaten

#2 Beitrag von Malcolmix » Montag 18. Mai 2015, 19:17

Übrigens auch schon von Russland kommentiert. Kann nicht sein, da dort keine russischen Soldaten sind, da es da noch nie welche gab. Ich wüßte gerne mal, ob das nicht langsam Auswirkungen auf die Moral der russischen Armee haben wird, wenn die Kreml-Führung ihre eigenen Soldaten verleugnet.

Wer sich von der Sputnik-Märchenstunde selbst überzeugen will:

Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 11740
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
12
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 180 Mal
Danksagung erhalten: 2059 Mal
Ukraine

Re: Video des Verhörs eines gefangen genommenen russischen Soldaten

#3 Beitrag von Handrij » Montag 18. Mai 2015, 19:20

Malcolmix hat geschrieben:Übrigens auch schon von Putin kommentiert. Kann nicht sein, da dort keine russischen Soldaten sind. Ich wüßte gerne mal, ob das nicht langsam Auswirkungen auf die Moral der russischen Armee haben wird, wenn er seine eigenen Soldaten verleugnet.
Angeblich sollen viele Berufssoldaten ihren Dienst quittiert haben. Aber genaueres weiß man wie immer nicht.
СПЕЦИАЛЬНЫЙ РЕПОРТАЖ-Российские солдаты бросают службу из-за войны на Украине
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Malcolmix
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1143
Registriert: Sonntag 18. Mai 2014, 12:31
7
Wohnort: Hannover
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 1234 Mal
Danksagung erhalten: 1521 Mal
Europäische Union

Re: Video des Verhörs eines gefangen genommenen russischen Soldaten

#4 Beitrag von Malcolmix » Montag 18. Mai 2015, 23:25

Solche unbestätigten Gerüchte höre ich auch immer mal wieder. Wobei man ohnehin sagen muß, daß ein Land, welches den Einsatz von Soldaten leugnet und es gibt dann Gefallene, wird diese Regierung irgendwann unweigerlich Probleme bekommen. Wenn man dann die Hinterbliebenen nicht mit Geld zuscheißt, sondern quasi eine Mauer des Schweigens aufbaut, ist das gegenüber so ziemlich allen regulären Soldaten ein Affront.

Es ist halt so. Nur mit Kriminellen und freiwilligen Nationalisten kann man auf die Dauer keinen Krieg führen. Bislang scheint der Kurs in Russland noch vermittelbar zu sein, auch wenn ich den Eindruck habe, die russischen Medien überdrehen gerade ziemlich.

Wobei mich auch der Einsatz Russlands wundert. Wenn ich es richtig gehört habe, ist ihnen das Störsystem R-330 K in Uspenka abhandengekommen. Da gab es wohl vor knapp einen Monat einen Spezialeinsatz. Dieses Modell war nie im Besitz der Ukraine und es gibt wohl auch nur wenige davon. Die russische Bedienungseinheit, die bei dem Einsatz getötet wurde, wird auch schwer zu ersetzen sein. Es bedarf wohl eine zweijährge Ausbildung, um dieses Gerät zu bedienen. Was ich damit sagen will: Russland scheint in diesem Krieg um den Donbas auch Spezialisten einzusetzen und zu verheizen. Ich bin mir auch nicht sicher, ob dieser Krieg der Drohnen sogar dazu geführt haben könnte, daß die Offensive der Separatisten, über die spekuliert wurde, bislang ausgeblieben ist (Saharchenko hatte ja z.B. großspurig davon geredet, Mariupol zu erobern). Auch von der OSZE wird berichtet, daß sie eine 1L222 AVTOBAZA zum Stören von Drohnen in der Nähe von Shirokine "deaktiviert" haben sollen. Das könnte bedeuten, ein möglicher Aufmarsch kann nicht mehr verdeckt und verborgen werden. Wobei man bei solchen Nachrichten immer ein wenig vorsichtig und skeptisch sein sollte. Und vielleicht ist das Ausbleiben einer Offensive auch ein Zeichen dafür, daß tatsächlich Offiziere und einfache Soldaten den Dienst quittieren oder anderwertig versuchen, über Rostov in den Krieg geschickt zu werden.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
DevilsNeverCry
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 171
Registriert: Donnerstag 4. März 2010, 22:13
11
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 360x640
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: Video des Verhörs eines gefangen genommenen russischen Soldaten

#5 Beitrag von DevilsNeverCry » Dienstag 19. Mai 2015, 00:39

Und langsam schließt sich der Kreis. Es "waren" mal russische Soldaten, so heißt es aus dem Verteidigungsministerium Russlands )))
Immerhin sind wir schon weit. Der naechste Schritt wird es dann zugeben zu muessen das aktuelle Einheiten der rus. Armee kämpfen, aber das kommt noch ;-)

Nachdem nun das Märchen mit den grünen Männchen auf der Krim und die Leugnung von freiwilligen Kämpfern im Donbass aufgedeckt wurde, kommt auch das zum Vorschein.

Ein Blick auf die Karte genügt und jeder weiß das die "heldenhaften Rebellen" die ein so dünnen Landstrick im äußersten Osten der Ukraine halten, weit aus mehr brauchen als Rubel und ein paar Waffenlieferungen. Um so einen Krieg zu führen, bedarf es menschliches Kanonnenfutter. "Freiwillige" wie sie anfangs im Kreml auch geleugnet wurden reichen da nicht mehr. Früher oder später wird mehr ans Licht kommen, dass wird sich vom Kreml nicht verschweigen lassen können.
Zuletzt geändert von DevilsNeverCry am Dienstag 19. Mai 2015, 00:41, insgesamt 1-mal geändert.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Anuleb
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 654
Registriert: Sonntag 4. Mai 2014, 15:58
7
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 185 Mal
Danksagung erhalten: 741 Mal
Deutschland

Re: Video des Verhörs eines gefangen genommenen russischen Soldaten

#6 Beitrag von Anuleb » Dienstag 19. Mai 2015, 00:40

Malcolmix hat geschrieben:Solche unbestätigten Gerüchte höre ich auch immer mal wieder. Wobei man ohnehin sagen muß, daß ein Land, welches den Einsatz von Soldaten leugnet und es gibt dann Gefallene, wird diese Regierung irgendwann unweigerlich Probleme bekommen. Wenn man dann die Hinterbliebenen nicht mit Geld zuscheißt, sondern quasi eine Mauer des Schweigens aufbaut, ist das gegenüber so ziemlich allen regulären Soldaten ein Affront.
....
Nö, eine Mauer des Schweigens wird da gewiss nicht aufgebaut. Im Gegenteil. In guter alter stalinistischer und neuer putinscher Tradition werden die Hinterbliebenen als Kriminelle, Verräter, Agenten oder von der CIA indoktinierte Personen "entlarvt" und Stigmatisiert. Ob Putin schon so weit ist, Stalin komplett zu kopieren, und diese Hinterbliebenen umzubringen oder in ein Gulag zu stecken ist eine momentan noch hochspekulative These.

Richtig problematisch dürfte es für Putin erst dann werden, wenn die regulären Soldaten kein reales Feindbild mehr sehen, und von denen trotzdem verlangt wird, weiterhin Richtung Westen zu ballern.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag