WirtschaftWettlauf um die ukrainische Schwarzerde

Forum für Hinweise auf Beiträge (Artikel, Videos ...) in in- und ausländischen Onlinemedien mit Bezug zur ukrainischen Wirtschaft
Forumsregeln
Bitte keine Vollzitate aus Zeitungen, außer wenn diese es ausdrücklich gestatten. Zudem achtet bitte auf die Seriösität der Quelle. Keine Verschwörungs- oder Hassseiten!

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format: [quote="name"] Zitat [/quote]. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 11737
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
12
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 180 Mal
Danksagung erhalten: 2054 Mal
Ukraine

Wettlauf um die ukrainische Schwarzerde

#1 Beitrag von Handrij » Dienstag 17. März 2015, 19:31

Die Felder der Ukraine sind kostbar und begehrt; das Interesse westlicher Agrarkonzerne und Russlands enorm. Es entsteht ein neuer Ost-West-Konflikt.
Mehr bei der Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

bohne_68
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 558
Registriert: Mittwoch 7. Mai 2014, 22:12
7
Wohnort: Stuttgart
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 405 Mal
Danksagung erhalten: 361 Mal
Deutschland

Re: Wettlauf um die ukrainische Schwarzerde

#2 Beitrag von bohne_68 » Mittwoch 18. März 2015, 10:07

Das würde automatisch bedeuten, das Russland - das größte Flächenland der Welt - nicht in der Lage ist, seine eigenen Resourcen sinnvoll zu nutzen.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 11737
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
12
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 180 Mal
Danksagung erhalten: 2054 Mal
Ukraine

Re: Wettlauf um die ukrainische Schwarzerde

#3 Beitrag von Handrij » Mittwoch 18. März 2015, 10:40

bohne_68 hat geschrieben:Das würde automatisch bedeuten, das Russland - das größte Flächenland der Welt - nicht in der Lage ist, seine eigenen Resourcen sinnvoll zu nutzen.
Du kannst schon zwischen russischen Unternehmen und dem russischen Staat unterscheiden, oder? Es soll ja auch in Russland noch nichtstaatliche Akteure geben.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

bohne_68
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 558
Registriert: Mittwoch 7. Mai 2014, 22:12
7
Wohnort: Stuttgart
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 405 Mal
Danksagung erhalten: 361 Mal
Deutschland

Re: Wettlauf um die ukrainische Schwarzerde

#4 Beitrag von bohne_68 » Mittwoch 18. März 2015, 13:57

Handrij hat geschrieben:
bohne_68 hat geschrieben:Das würde automatisch bedeuten, das Russland - das größte Flächenland der Welt - nicht in der Lage ist, seine eigenen Resourcen sinnvoll zu nutzen.
Du kannst schon zwischen russischen Unternehmen und dem russischen Staat unterscheiden, oder? Es soll ja auch in Russland noch nichtstaatliche Akteure geben.
Stimmt, ich vergaß ... aber diesen Akteuren nichtstaatlichen Aktueren ist es völlig egal, zu welchem Staat das Objekt der Begierde gehört ;-). Und diese Akteure führen keinen Krieg, das macht der Staat.
Aber auch hier muß man die Frage stellen, warum diese Akteure ins Ausland gehen müssen? In Russland gibt es wirklich viel Fläche um ihren Geschäften nachgehen zu können. [smilie=dash2.gif]

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Anuleb
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 654
Registriert: Sonntag 4. Mai 2014, 15:58
7
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 185 Mal
Danksagung erhalten: 741 Mal
Deutschland

Re: Wettlauf um die ukrainische Schwarzerde

#5 Beitrag von Anuleb » Mittwoch 18. März 2015, 18:18

bohne_68 hat geschrieben:
Handrij hat geschrieben:
bohne_68 hat geschrieben:Das würde automatisch bedeuten, das Russland - das größte Flächenland der Welt - nicht in der Lage ist, seine eigenen Resourcen sinnvoll zu nutzen.
Du kannst schon zwischen russischen Unternehmen und dem russischen Staat unterscheiden, oder? Es soll ja auch in Russland noch nichtstaatliche Akteure geben.
Stimmt, ich vergaß ... aber diesen Akteuren nichtstaatlichen Aktueren ist es völlig egal, zu welchem Staat das Objekt der Begierde gehört ;-). Und diese Akteure führen keinen Krieg, das macht der Staat.
Aber auch hier muß man die Frage stellen, warum diese Akteure ins Ausland gehen müssen? In Russland gibt es wirklich viel Fläche um ihren Geschäften nachgehen zu können. [smilie=dash2.gif]
Irgendwo habe ich mal gelesen, dass Russland 9 % der weltweit vorhanden "schwarzen Böden" besitzt, worauf nur 2 % der weltweit produzierten Nahrungsmittel erzeugt werden. Naja, und wenn diese begnadeten Landwirte anfangen, sich für ukrainische Agrarflächen zu interessieren, dann wohl nur deshalb, um anderen Interessenten diese Flächen zu entziehen. Zu glauben, dass diese Entscheidungen unpolitische Entscheidungen nicht staatlicher russischer Unternehmen sind, ist schon geradezu grotesk und zeugt von einem besorgniserregenden Mass an Tagträumereien.

Damit möchte ich keinesfalls in Abrede stellen, dass auch andere Interessenten durchaus politisch motiviert handeln. Schliesslich dürfte den wenigsten entgangen sein, dass 1. die Weltbevölkerung rapide wächst, wodurch schon mal landwirtschaftliche Flächen rarer werden, und 2. durch den kommenden Klimawandel keinesfalls sichergestellt ist, wie und wo überhaupt noch Lebensmittel angebaut werden können. Dementsprechend kaufen die Interessenten auf dem gesamten Globus alles auf, was verfügbar ist, und wo man momentan ein paar Körner Getreide anbauen kann.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

gunny
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 247
Registriert: Freitag 30. Januar 2015, 15:19
6
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 259 Mal
Danksagung erhalten: 196 Mal

Re: Wettlauf um die ukrainische Schwarzerde

#6 Beitrag von gunny » Donnerstag 19. März 2015, 11:50

Anuleb hat geschrieben: --schwarze Böden in der Ukraine--
Die ukrainischen Agrarhandelsunternehmen orientieren sich momentan um.

Exporte in EU-Länder steigen, während Exporte nach Russland zurückgehen. Die Bedeutung der Getreideexporte für die Stabilisierung des Binnenmarktes ist kaum zu überschätzen. Sie sind der vorteilhafteste Weg, um unvermeidliche Produktionsüberschüsse zu entsorgen. Die Binnennachfrage nach Getreide in der Ukraine wird die Exportfähigkeit des Landes in den kommenden Jahren nicht bedeutend einschränken, da die Verbraucherpräferenzen sich weg von Zerealien und hin zu mehr Fleisch, Fisch, Obst und Gemüse bewegen. Man kann also davon ausgehen, dass dank des zollfreien Handels mit der EU der Export von Agrarprodukten – insbesondere von Getreide – in die EU weiter steigen wird.

Gut möglich, dass die Ukraine zu einem der Top-Agrarexporteure weltweit wird.

Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
toto66
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1484
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 14:20
8
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1261 Mal
Danksagung erhalten: 2497 Mal

Re: Wettlauf um die ukrainische Schwarzerde

#7 Beitrag von toto66 » Samstag 21. März 2015, 10:48

Vor 5,6 Jahren bin ich mal gemeinsam mit einem Freund durch das Land nach Luhansk gefahren. Angesichts der riesigen Flächen sagte ich damals zu meinem Begleiter: wenn der Klimawandel mal richtig da ist und die Holländer komplett umziehen müssen, hier wäre genug Platz und dann wird hier auch was..... das wäre dann eine richtige "Orangene Revolution".

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

bohne_68
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 558
Registriert: Mittwoch 7. Mai 2014, 22:12
7
Wohnort: Stuttgart
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1600x900
Hat sich bedankt: 405 Mal
Danksagung erhalten: 361 Mal
Deutschland

Re: Wettlauf um die ukrainische Schwarzerde

#8 Beitrag von bohne_68 » Samstag 21. März 2015, 11:04

Das Thema hat noch eine andere Komponente:
China kauft Ackerland in der Ukraine auf
Die Ukraine verfügt über riesige Ackerflächen. In einem einzigartigen Deal will sich China den Zugriff auf dieses Land sichern. Es geht um eine Fläche so groß wie Brandenburg. Und das ist erst der Anfang.
Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...

Ich habe keine Ahnung, wo sich diese Flächen befinden. Aber ich habe eine Vermutung :-D.

Natürlich wollen auch andere etwas von dem Kuchen abhaben ... und Russland würde hier die chinesichen Nahrungskette kontrollieren ... ein Schelm, der hier einen Zusammenhang sieht [smilie=dash2.gif].

Und noch eine dumme Frage: Wo befindet sich ein großer Getreidehafen der Ukraine?

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Benutzeravatar
toto66
Ukraine-Kenner / досвідчений / опытный
Beiträge: 1484
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2012, 14:20
8
    unknown unknown
Bildschirmauflösung:
Hat sich bedankt: 1261 Mal
Danksagung erhalten: 2497 Mal

Re: Wettlauf um die ukrainische Schwarzerde

#9 Beitrag von toto66 » Samstag 21. März 2015, 11:26

Nika Tera zB .. wobei gross relativ ist...

Unabhängig davon halte ich den Verkauf von derart riesigen Flächen für eine grosse Dummheit.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag