Recht, Visa und DokumenteUkrainer: Arbeitserlaubnis verweigert?!?

Forum für juristische Hinweise, Tipps zu Visaangelegenheiten, Staatsbürgerschaft und Dokumentenbeschaffung. Alle Fragen, die mit Ein- und Ausreise, Zollbestimmungen und Steuerrecht im Zusammenhang stehen. Fragen zu Heirat, Adoption, Familienzusammenführung und Kindernachzug.
Forumsregeln
Forum für juristische Hinweise, Tipps zu Visaangelegenheiten, Staatsbürgerschaft und Dokumentenbeschaffung. Alle Fragen, die mit Ein- und Ausreise, Zollbestimmungen und Steuerrecht im Zusammenhang stehen. Fragen zu Heirat, Adoption, Familienzusammenführung und Kindernachzug.

Bei Links mit unüblichen Zeichen (z.B. []) bitte einen Linkkürzer wie Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... oder Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ... nutzen ....
Denkt bitte an korrektes Zitieren, um die Lesbarkeit zu erhöhen.
Format:

Code: Alles auswählen

[quote="name"] Zitat [/quote]
. Näheres hier: zitierfunktion-t295.html

Videos werden in der Regel automatisch eingebunden. Falls nicht bitte den media-Tag versuchen. Format:

Code: Alles auswählen

[media] Link [/media]
.
Näheres hier: videoeinbindung-t308.html
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
reddi
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 4
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2024, 04:47
    Windows 10 Firefox
Bildschirmauflösung: 324x702
Deutschland

Ukrainer: Arbeitserlaubnis verweigert?!?

#1 Beitrag von reddi »

Hallo und schön, dass es euch gibt!

Ich bin durch Zufall hier in Deutschland an zwei ukrainische Männer geraten.

Ihre Geschichte geht wie folgt:
Ziemlich genau einen Monat vor dem Kriegsausbruch haben sie nach Polen `rübergemacht`.
Mann mit Frau und Kind. Und der Schwager. Alle waren in Polen gemeldet.

Die beiden Männer haben in Polen gearbeitet. Sie wurden von dort in die Niederlande verliehen und haben dort für 4 Euro die Stunde gearbeitet. Abzüglich der Kosten für die Wohnung... Ohne Kommentar.

Nun sind die beiden Männer seit kurzem in Deutschland. Die Frau und das Kind sollen nachziehen, sobald sie hier Arbeit gefunden haben.

Der Kontakt zu mir lief über einen befreundeten ehemaligen`Russlanddeutschen`.
Er und ich würden ihnen gerne helfen hier Fuß zu fassen. Dazu gehört im Idealfall eine Arbeitsstelle; wir werden uns darum kümmern.

Ausgangslage ist durch Führerscheine, Ausbildungen und Mentalität sehr gut; das ist nicht das Problem.

Beide sind hier bei der Ausländerbehörde gemeldet und teilen sich ein Zimmer in einem Flüchtlingsheim.

Vorgestern (16.1.) durften sie ihre Papiere abholen.

Mann 1 hat eine Bescheinigung erhalten: "XY-S ist der hiesigen Ausländerbehörde gemeldet und registriert. Diese Bescheinigung wird erteilt zu Wiederanmeldung in Stadt BLABLABLA (wo das Flüchtlingsheim ist, wo er gerade wohnt). Diese Bescheinigung ist gültig bis zum 15.04.2024. Auflagen: Erwerbstätig nicht gestattet."

Mann 2 hat eine Bescheinigung erhalten: "XY-Y ist der hiesigenAusländerbehörde gemeldet und registriert. Diese Bescheinigung ist gültig bis zum 15.02.2024. Auflagen: Erwerbstätig nicht gestattet." In einem weiteren Schreiben an ihn (Überschrift: Ausländerangelegenheiten Antrag auf Erteilung/ Verlängerung eines Aufenhalttitels) wird er gebeten seinen "polnischen Aufenhaltstitel im Original" beizubringen.

------------------------------------------
Sie sind jetzt etwas entäuscht, dass sie nicht arbeiten dürfen. Verständlich.

Jetzt habe ich Fragen. Was ist denn da wohl falsch gelaufen?!? Überall heißt es Ukrainier dürfen sofort arbeiten; bei anderen Fällen im entfernten Bekanntenkreis war dies hier in der Umgebung ohne Probleme möglich.
Der Tatbestand, dass die einen Monat vor Kriegsausbruch bereits die Ukraine verlassen haben, kann es ja eigentlich nicht sein. Wer maximal 90 Tage vor dem 24. Februar 20222 geflohen ist soll eine Aufenthaltserlaubnis nach Paragraph 24 AufenthG stellen dürfen und damit auch automatisch eine Arbeitserlaubnis erhalten. Schreibt der niedersächsiche Flüchtlingsrat. Was also ist da los?
Verwunderlich auch, dass ihre Bescheinigungen, die JETZT ausgestellt wurden, nur so kurz gelten. Mindestaufenhaltsdauer ist doch seit Ende letzten Jahres der März 2025.

Wo liegt hier wohl das Problem. Das Ausländeramt ist telefonisch oder per per e-Mail nicht so wirklich zu erreichen. Außerdem halte ich es für klug sich ersteinmal wo anders zu informieren.
Kann es sein, dass die bei ihrer Antragstellung das falsche ausgefüllt haben? Dass man sie (zufällig....) in die falsche Schublade gesteckt hat? Kann eigentlich nicht sein. Beide haben ukrainische Pässe.

Wie gesagt, schon dass es euch gibt...und wenn ihr jetzt noch etwas zu meiner Erhellung beitragen könntet, wäre ich/ wir euch sehr verbunden!

mfg
reddi

Schlagworte:
Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Frank
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 915
Registriert: Donnerstag 11. Juli 2019, 22:43
4
    Windows 10 Firefox
Bildschirmauflösung: 1467x825
Hat sich bedankt: 92 Mal
Danksagung erhalten: 142 Mal
Deutschland

Re: Ukrainer: Arbeitserlaubnis verweigert?!?

#2 Beitrag von Frank »

Wie lange waren denn die Männer schon in Polen zum Arbeiten gemeldet?
Sicherlich länger als sie dann komplett mit Familie rüber sind.
Das könnte das Problem sein.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

reddi
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 4
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2024, 04:47
    Android Firefox
Bildschirmauflösung: 324x702
Deutschland

Re: Ukrainer: Arbeitserlaubnis verweigert?!?

#3 Beitrag von reddi »

Vielen Dank für deine Antwort. Ja, beide waren bereits öfter mit Visum in Polen arbeiten. Doch erst 20 Tage vor dem Kriegsausbruch hat er erstmasl seine Frau und sein Kind mitgenommen aus Angst vor dem Krieg.
Angegegeben habe sie, dass sie nach Polen gegangen sind wegen der Arbeit.

Das kann aber doch nicht ausschlaggebend sein. Sie befanden sich innerhalb 90 Tage zuvor in der Ukraine.
Ein Student wäre ja auch im Ausland gewesen...
Heute habe ich mit dem Amt gesprochen.
Auskunft: "Es würde geprüft, ob sie illegal in die BRD eingereist sind, dann wären sie ausreisepflichtig bzw. müssten eine Duldung beantragen.
Sie hätten polnische Papiere vorgelegt, Führerschein, Visa etc."

Was ein Quatsch. Hier stellt sich unser Land selbst ein Bein!

Im Moment haben sie in Deutschland wohl nur den Status von Asysuchenden; erhalten Leistungen nach dem Asylgesetz. Wie wollen und könnten arbeiten...

Wir gehen gleich zu einer Asylberatung. Mal gucken, wie man diese Kuh vom Eis bekommt.

Gruß und Dank

reddi

PS. Wobei asylsuchende Ukrainer automatisch die 24er bekommen sollten? Irgendwas läuft da gehörig schief!

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Frank
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 915
Registriert: Donnerstag 11. Juli 2019, 22:43
4
    Windows 10 Firefox
Bildschirmauflösung: 1467x825
Hat sich bedankt: 92 Mal
Danksagung erhalten: 142 Mal
Deutschland

Re: Ukrainer: Arbeitserlaubnis verweigert?!?

#4 Beitrag von Frank »

Da wird halt geprüft ob sie wegen langen Polenaufenthalt den Sonderstatus als Ukaineflüchling erhalten oder nicht.
Ansonsten gelten sie halt nach Asylgesetz.

Ukrainer werden halt NICHT als Asylsuchende behandelt, sondern wie anerkannte Flüchtlinge.

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

reddi
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 4
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2024, 04:47
    Android Firefox
Bildschirmauflösung: 324x702
Deutschland

Re: Ukrainer: Arbeitserlaubnis verweigert?!?

#5 Beitrag von reddi »

Danke für die Antwort! Hast du irgendwelche Links, wie die Bedingungen sind? Gesetzestexte etc? Wir haben heute die Asylsprechstunde genutzt. Die Sachbearbeiterin fand es selbst verwunderlich, dass die Beiden diesen besonderen Status haben. Kannte sie auch zuvor wohl nicht für Ukrainer.

Gruß, reddi

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Frank
Ukraine-Studierender / учень / учащийся
Beiträge: 915
Registriert: Donnerstag 11. Juli 2019, 22:43
4
    Windows 10 Firefox
Bildschirmauflösung: 1467x825
Hat sich bedankt: 92 Mal
Danksagung erhalten: 142 Mal
Deutschland

Re: Ukrainer: Arbeitserlaubnis verweigert?!?

#6 Beitrag von Frank »

Ich lese auch nur kreuz und quer im Internet.

Bei dem 2. Mann ist es ja wohl noch in Prüfung.
Warum ist es bei ihm anders?

Allg. musst aber da dran bleiben, da ist das letzte Wort sicherlich nicht gesprochen

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

reddi
Ukraine-Anfänger / початківець / начинающий
Beiträge: 4
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2024, 04:47
    Android Firefox
Bildschirmauflösung: 324x702
Deutschland

Re: Ukrainer: Arbeitserlaubnis verweigert?!?

#7 Beitrag von reddi »

Laut Asylstelle sind wohl beide Verfahren noch in der Prüfung. Ist frustrierend, wenn du selbst als der deutschen Sprache halbwegs mächtiger Mensch kaum Informationen bekommst. Ich bleibe am Ball. Solange ich keinen Gesetzeserlass finde oder vorgelegt bekomme ist der Drops noch nicht gelutscht.
Danke für das Mitüberlegen. Wenn du über einen Hinweis stolperst Gib bitte Bescheid!

Danke
reddi

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Heirat Russin und Ukrainer in Ukraine
    von Tina2015 » » in Recht, Visa und Dokumente
    18 Antworten
    2999 Zugriffe
    Letzter Beitrag von kaisertina
  • Ukrainer möchte nur als Tourist nach Deutschland - wie???
    von zodiac » » in Recht, Visa und Dokumente
    2 Antworten
    767 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Robert1959
  • Chopin-Flughafen Warschau: ein Albtraum für Ukrainer
    von mbert » » in Berichte und Reisetipps
    0 Antworten
    423 Zugriffe
    Letzter Beitrag von mbert
  • Begrenzte Beschäftigung für Ukrainer in Deutschland legal?
    von rethy » » in Recht, Visa und Dokumente
    1 Antworten
    837 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Mario Thuer
  • ? zu privater Haftpflicht für Ukrainer (nicht: PKW)
    von surveyor » » in Hilfe und Rat
    4 Antworten
    4739 Zugriffe
    Letzter Beitrag von surveyor
  • Wann öffnet die Ukraine die Grenzen für ausreisewillige Ukrainer wieder?
    von bulgakov » » in Recht, Visa und Dokumente
    46 Antworten
    11126 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Frank
  • Reise nach Russland für Ukrainer
    von stefan » » in Recht, Visa und Dokumente
    2 Antworten
    2114 Zugriffe
    Letzter Beitrag von stefan
  • Mehrere Fragen bzgl. der Ukrainer: Aufenthalt über 3 Monate
    von kasamb » » in Recht, Visa und Dokumente
    6 Antworten
    1728 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Bernd D-UA

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: CommonCrawl [Bot] und 0 Gäste