Termine21.02.2012 ARTE: Viktor Krawtschenko - Die Affäre des moskauhörigen Paris

Forum für Ankündigungen, Termine und Fernsehsendungen zur Ukraine
Forumsregeln
Platz für Ankündigungen, Termine und Fernsehsendungen zur Ukraine

Videos bitte mit dem media-Tag einbinden. Format:
[media] Link [/media].
Näheres hier: Nur eingeloggte Mitglieder sehen alle Links ...
Vorheriges ThemaNächstes Thema
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Handrij
Ukraine-Experte / знавець / знаток
Beiträge: 12331
Registriert: Freitag 27. März 2009, 21:22
15
Wohnort: Kiew/Kyjiw
    unknown unknown
Bildschirmauflösung: 1920x1080
Hat sich bedankt: 183 Mal
Danksagung erhalten: 2131 Mal
Ukraine

21.02.2012 ARTE: Viktor Krawtschenko - Die Affäre des moskauhörigen Paris

#1 Beitrag von Handrij »

Viktor Krawtschenko war ein sowjetischer Ingenieur und späterer Handelsdiplomat in Washington, der dort 1944 politisches Asyl ersuchte. 1946 veröffentlichte er in den USA seine Autobiografie "Ich wählte die Freiheit", in der er die Verbrechen des Sowjetregimes offenlegte. Daraufhin verunglimpfte ihn die kulturelle Wochenzeitung der Französischen Kommunistischen Partei, "Les lettres françaises", als Lügner und westlichen Spion.

Krawtschenko strengte 1949 einen Prozess wegen Verleumdung gegen das Blatt an. In einem von Journalisten überfüllten Verhandlungsraum brachte Krawtschenko Zeugen bei, die zum ersten Mal von der Hungersnot in der Ukraine, den stalinistischen "Säuberungsaktionen" und - 15 Jahre vor Solschenizyn - von der Hölle der Gulags berichteten. Die Gegenseite profitierte hingegen von ihrer aktiven und opferreichen Rolle im Widerstandskampf gegen die deutsche Besatzung. Sie ließ vor Gericht angesehene linke Intellektuelle auftreten wie den Physiker und Nobelpreisträger Frédéric Joliot-Curie und den Résistance-Schriftsteller Vercors.
Unter den Journalisten, die über den Prozess berichteten, war auch eine junge russische Autorin: Nina Berberowa. Ihr Buch "Die Affäre Krawtschenko" liegt dem Film zugrunde. Drei Monate lang wurde unter den Augen der Justiz ein politischer Grabenkampf gefochten: Gulag versus leuchtende Zukunft des Proletariats, Erlebtes versus offizielle Reden, Tatsachen versus Ideologie.

Wann: Dienstag 21.02.2012 ARTE 10:40 - 11:35 Uhr

Link:
BBcode:
HTML:
Verstecke direkte Links zum Beitrag
Zeige direkte Links zum Beitrag

Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: CommonCrawl [Bot] und 0 Gäste